Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Ikki Tousen - Xtreme Xecuter Vol. 3

Originaltitel: Ikkitousen Xtreme Xecutor (一騎当千 Xtreme Xecutor)
 
Die Situation wird langsam heiß – im wahrsten Sinne des Wortes. Nicht nur sind die Krieger voneinander getrennt, nein, es finden auch noch Angriffe auf die zurückgebliebenen statt, die noch nicht einmal wissen, dass ihre Kameraden gefangen sind und einem grausamen Schicksal entgegengehen.
Inhalt Ryubi und ihre Beschützer haben es geschafft, Moyu zu besiegen und haben sie sogar dazu gebracht, das Oberhaupt des Seitô-Instituts als eine Art Freund anzusehen. Nichtsdestotrotz steht ein Angriff auf die Schule an und sie wissen noch nicht genau, wie sie handeln sollen. Moyu beschließt, ihnen zu helfen und versucht, den Angriff abzublasen, doch stattdessen wird sie letztlich betrogen und beschützt Ryubi. Dabei wird sie schwer verletzt und das Oberhaupt des Seitô-Instituts droht durchzudrehen und den Drachen zu erwecken.
Unterdessen sieht es bei den Gefangenen der Nanban-Schule nicht besser aus. Kan’U ist nicht nur fast blind, sondern auch noch blind vor Wut. Ihr Kampfgeist und die Seele des Kriegers, der in ihr wohnt, lassen ihre Kraft über alles steigen, was sie bisher kannte und vernebelt ihre sonst eher rationalen Gedanken. Sie will nur noch kämpfen. Das wiederum kommt ihrem Entführer gerade recht, denn das Blut, das auf seinem Schlachtfeld vergossen wird, scheint noch einen tieferen Sinn zu haben.
Ryomô ist die nächste, die gegen Kan’U antreten soll, doch diese erkennt in ihr nur die Seele des Kriegers, den sie vor vielen Jahren geköpft hat. Ryomô will weder Spielball des Schicksals sein, noch gegen die Kriegerin des Seitô-Instituts kämpfen, aber bleibt ihr eine Wahl?
Und zu guter Letzt ist auch Sonsaku Hakufu sehr besorgt um ihre Freunde. Sie beschließt, Ryubi einen Besuch abzustatten, in der Hoffnung, sie hätte vielleicht mehr Informationen.
Ikki Tousen: Xtreme Xecutor - Vol. 3
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:31.05.2013
Preis (Amazon):28,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7630017500595
Genres:Fantasy, Action, Erotik
ProduzentenAT-X, Bushiroad Inc.,GENCO, GignoSystem Japan, Inc., Media Factory, The Klockworx Co., Ltd., Wani BooksAT-X, Bushiroad Inc.,GENCO, GignoSystem Japan, Inc., Media Factory, The Klockworx Co., Ltd., Wani
AnimationsstudioTNK
Episoden:7 - 9 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Es ist schön zu sehen, dass nach der letzten Staffel endlich wieder Story vorhanden ist. Und diese zieht in der Geschwindigkeit ganz schön an. Wieder einmal kämpfen die Kriegerinnen für eine Zukunft, die weder von dunklen Mächten, noch von dem eigenen, vorgegebenen Schicksal bestimmt wird. Doch gerade das Kan’U schwächelt, ist ein großes Problem, denn mit einer Gegnerin wie ihr legt man sich lieber nicht an, wenn es nicht unbedingt sein muss.
Die Beziehungen unter den Charakteren werden gestärkt und man bemerkt sehr gut, dass viele sich über die drei vorhergegangenen Staffeln durchaus stark entwickelt haben. Gerade Sôsô, der eigentlich immer nur im Hintergrund etwas agiert, scheint sich sehr verändert zu haben.
Natürlich kommt nach wie vor der Fanservice nicht zu kurz. Dieses Mal sogar mit deutlich sichtbaren Nippeln, sollte darauf jemand gewartet haben.






Umsetzung Schön anzusehen - das kann man bei dieser Blu-ray wirklich sagen. Denn neben dem klaren und störfreien Bild wurde auch auf kleine Details geachtet. Dank der Blu-ray kann man beispielsweise Gesichter im Hintergrund scharf sehen, die früher kaum zu sehen waren. Aus diesem Grund zeichnen manche Studios mancher Serien diese auch noch immer nicht sauber. Nicht jedoch hier.
Derr Ton in den Sprachen Japanisch und Deutsch ist wieder einwandfrei, wenn leider „nur“ in DD 2.0. Mittlerweile hat man sich entweder an die Synchronsprecherwechsel gewöhnt oder man hört sich die japanische Tonspur an. In jedem Fall kann man jedoch einen guten Job erwarten, denn auch die Sprecher wachsen mit ihren Figuren.
Die Untertitel auf der Blu-ray-Version sind klar und wieder einmal gibt es nichts zu bemängeln. Natürlich ist wie immer alles im üblichen Kazé-Stil gehalten.
Menü Die Blu-ray begrüßt mit Logo, rechtlichen Hinweisen und der FSK-Belehrung, bevor man in das Hauptmenü gelangt. Hier hat man nun nicht nur den Opening-Song, sondern auch einige Ausschnitte der Serie, die im oberen linken Teil des Menüs ablaufen. In kleinen Waben findet man die Hauptmenüpunkte, welche das jeweilige Menü unterhalb aufklappen lässt. Es gibt also keine Untermenüs mehr.

Start – Spielt alle Episoden am Stück ab. Voreinstellung ist die deutsche Synchronisation ohne Untertitel.
Sprache – Anwählbar sind Deutsch und Japanisch in DD 2.0 sowie deutsche Untertitel.
Credits – Hier läuft die Mitarbeiterliste durch.
Episoden – Zwar ohne Kapitelfunktion, aber hier lassen sich die einzelnen Folgen anwählen.
TrailerCode Geass – Lelouch of the Rebellion, Ikki Tousen – Dragon Destiny, Claymore, Garden of Sinners

Wählt man während des Schauens das Menü an, klappt ein Streifen am oberen Rand auf, der die Optionen Sprache und Episoden direkt ändern lässt oder ins Hauptmenü zurückführt. Auch hier wurde auf ein Drachenmusterdesign wert gelegt.
Verpackung Die Blu-ray sieht aus, wie eine Blu-ray normalerweise aussieht. Glücklicherweise hat man hier auf die qualitativ hochwertige Hülle zugegriffen. Das Wende-Cover wird von Ryubi geziert, die natürlich mit einem Buch zu sehen ist. Das FSK-Logo kann nach innen gedreht verborgen werden. Die Rückseite bietet einige Screenshots, die fast wie ein kleiner Rahmen angeordnet sind, einen kurzen Rückentext sowie rechtliche und technische Details. Als Farbschema wurde dieses Mal Orange gewählt und so passt es sich gut in die Reihe ein.
Extras Auch Extras dürfen natürlich nicht fehlen. Wieder einmal darf man sich über vier Postkarten freuen. Hochglanz und stabil – mehr kann man sich kaum wünschen. Sie passen sich dem Stil der vorhergehenden an. Dieses Mal bekommt man jeweils zwei mit Shiryu und Kan’U.
Zudem ist ein Faltblatt-Booklet wieder mit dabei. Die Vorderseite zeigt das Coverdesign, innen bekommt man Informationen zum Setting der Kleidung und ein kleines Interview mit Junji Gotô, für das man aber gute Augen haben sollte.
Die Rückseite stellt den Charakter Ten’i vor.

Fazit Eine weitere Volume, die den Zuschauer fragen lässt, ob die Kriegerinnen aus dieser Situation überhaupt heil heraus kommen können. Die Story rast voran, da diese Staffel nicht viel Zeit lässt und bringt eine Schlacht mit sich, die man vielleicht in der letzten Staffel vermisst hat.
Die Umsetzung ist solide und das Zusehen macht Spaß. Dabei kommt auch der Humor dank der „blöden“ Protagonisten nicht zu kurz und wer Fanservice als ein Muss sieht, bekommt davon mehr als genug.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
3

Preis/Leistung
Preis/Leistung
5.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 09.04.2014
Bildcopyright: TNK, AT-X, Bushiroad Inc.,GENCO, GignoSystem Japan, Inc., Media Factory, The Klockworx Co., Ltd., Wani Books, Kazé


X