Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Pandora Hearts Vol.4

Originaltitel: パンドラハーツ
 
Das Ende ist nah und doch gibt es noch so viele Fragen, die ungeklärt sind. Wird Oz endlich hinter sein „Verbrechen“ blicken können? Finden sie die Vergangenheit von Alice? Und was ist vor 100 Jahren wirklich geschehen? Fragen, auf die er endlich eine Antwort möchte.
Inhalt Noch immer ist Oz von den Worten Elliot Nightrays schockiert, doch eigentlich sieht er darin den wahren Kern. Er beschließt nach einer etwas seltsamen Nacht, einen der vier großen Fürsten aufzusuchen. Fürst Rufus Barma ist der älteste der vier und derjenige mit dem meisten Wissen. Oz und seine Freunde erhoffen sich eine Aufklärung über die Geschehnisse vor 100 Jahren in Sablier. Nur Break scheint sich nicht ganz wohl zu fühlen.
Der Grund dafür ist, dass er schon damit gerechnet hatte, dass der Fürst zur Gegenleistung in seiner Vergangenheit wühlen möchte – in einer, in der er ein anderer war. Und schnell wird klar – auch er war im Abyss gewesen und hat dort einen alten Bekannten von ihnen getroffen…
Nach all diesen Informationen erzählt Fürst Barma etwas aus seinem Wissen. Er erzählt von einer Aufzeichnung von Jack Vessalius, in der er das Mädchen Alice erwähnt, welche wohl gefangen gehalten wird, weil sie eine ganz spezielle Bindung zu dem Willen des Abyss hat.

Mit einigen neuen Informationen versuchen sie nun also auch aus Gilberts Bruder Vincent etwas herauszubekommen, jedoch ohne Erfolg. Er gibt an, sich ebenfalls nicht an den Tag vor 100 Jahren zu erinnern, verschweigt aber offensichtlich etwas. Er möchte nicht, dass etwas ans Tageslicht kommt und versucht es mit allen Mitteln zu vertuschen.
Und dann – ganz plötzlich – gerät der Wille des Abyss außer Kontrolle. Die Hauptstadt brennt und gleicht einem Schlachtfeld. Es wimmelt vor Chains und nur Oz kann die Situation noch retten.
Dann ist da noch etwas, dass Gilbert ihm schon ewig verschweigt. An dem Tag, als er in den Abyss gestoßen wurde – warum sollte er sich dort nicht wehren?
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:31.05.2013
Preis (Amazon):44,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:150 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7630017500250
Genres:Comedy, Drama, Action
ProduzentenPandora Hearts Project, TBS
AnimationsstudioXebec
Episoden:20 - 25 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Auf in die letzte Runde. Die Story nimmt nun richtige Formen an, baut sich zu einem Höhepunkt auf und dann… Ja, dann ist es auch schon vorbei. Tatsächlich endet die letzte Folge damit, dass zwar ein paar Entwicklungen stattgefunden haben, doch noch immer liegt die Tragödie vor 100 Jahren im Dunkeln. Noch immer weiß man nicht, was es mit Jack wirklich auf sich hat und kennt auch Alice Erinnerungen nicht. Stattdessen endet es damit, dass sie weiterhin auf der Suche sind - mit ein paar nur halbausgesprochenen Sätzen. Noch dazu dürfte sehr wahrscheinlich keine Hoffnung auf eine zweite Staffel mehr bestehen.
Wer also nach dieser vielversprechenden Serie wissen will, wie es weiter geht, der muss wohl auf den Manga zugreifen, der sich jedoch ein klein wenig von der Story des Anime unterscheiden soll. Schade, wo es doch gerade so spannend wurde. Aber trotzdem: Die Story war bis zum Ende spannend, schockierend und auch ihren Humor hat sie nie verloren.









Umsetzung Leise rieselt der Schnee – besonders über dunkle Bilder dieser Serie. Es kriselt wieder einmal, aber mittlerweile hat man sich schon so sehr daran gewöhnt, dass es kaum noch negativ auffallen dürfte.
Ansonsten bleibt alles wie gewohnt – die Synchronisationen sind gut und die Sprecher sind in ihren Rollen verankert. Der Ton ist klar und in DD 2.0 Japanisch oder Deutsch anwählbar. Wer auf die Original-Stimmen zugreifen möchte, der Sprache aber nicht Herr ist, der kann sich das Gesprochene natürlich auf Deutsch untertiteln lassen. Die Untertitel sind gewohnt in Gelb mit schwarzer Umrandung und daher überall gut zu sehen. Die Lesegeschwindigkeit ist selbst für Anfänger angenehm, sie sind fehlerfrei und man hat glücklicherweise auf Dub-Titel verzichtet.
Menü In der vierten Volume sind beide DVDs bis auf die Hintergrundgestaltung identisch aufgebaut. Die Screenshots sind gut gewählt und geben eine schöne Atmosphäre, jedoch ist der Übergang in und aus den Untermenüs nicht animiert. Im gesamten Menü spielen unterschiedliche Songs.

Start – Wenn ihr die Einstellungen nicht ändert, werden hier alle Episoden am Stück auf Deutsch abgespielt.
Sprachen – Wahlweise in Deutsch oder Japanisch DD 2.0 mit oder ohne deutsche Untertitel.
Episoden – Wählt eine Folge eurer Wahl an – jedoch leider ohne Kapitelfunktion.
Credits – Hier findet ihr die Namen der Mitwirkenden.
TrailerProfessor Layton und die ewige Diva, The Piano Forest, Das Mädchen, das durch die Zeit sprang, Summer Wars, Tsubasa Chronicle, Mein Heimatland Japan



Verpackung Die vierte Box tanzt ein wenig aus der Reihe. Zwar bleibt das Grundbild das Gleiche und passt sich den Vorgängern an, doch anstatt einer Manga-Zeichnung sieht man hier ein Bild im Anime-Stil. Alice und Oz geben sich die Ehre. Das FSK –Logo lässt sich entfernen. Die Rückseite ist wieder einmal stilvoll gehalten, mit einem Rückentext, fünf Screenshots und allen Informationen die man braucht – im Stil der Serie. Das Cover der eigentlichen Hülle zeigt Gil, Alice, Oz, Break und Emily in einem Gruppenbild inklusive FSK-Logo. Der Rest der Hülle ist mit einem wichtigen Symbol der Serie verziert. Innen ist genug sicherer Platz für DVDs und Extras.
Extras Na? Habt ihr euch schon auf die Mini-Episoden gefreut? Wir auch, aber leider sind dieses Mal keine vorhanden.
Stattdessen gibt es wieder Handfestes. Zum einen ein Notizheft mit Jack, das im Stil der vorherigen Hefte gehalten ist. Dann natürlich wieder sechs Sticker und zwei qualitativ hochwertige Postkarten. Diese sind schwarz umrandet und zeigen dieses Mal zwei besondere Motive: Die Charaktere an einem Pool und bei einem Sportfest. Wenn das mal nichts ist. Trotz allem schade, dass man die seltsamen Ideen der Mini-Episoden nicht mehr sehen kann.

Fazit Eine spannende, tiefgründige Serie mit jeder Menge Humor, aber auch Brutalität und leider einem mehr als offenen Ende. Es ist schade, dass die Serie quasi mitten in der Handlung „abbricht“, gerade als Oz seine Kräfte anscheinend unter Kontrolle gebracht hat. Noch dazu baut man in der letzten Episode extra Spannung auf. Die Umsetzung war leider nicht das Gelbe vom Ei, da gerade das Bild oftmals Störungen zeigte, die gerade am Anfang nicht so leicht zu ignorieren waren. Doch trotz allem, was eventuell negativ aufgefallen ist, ist die Serie für Freunde des Genres ein Muss und vielleicht auch eine schöne Begleitung zum Manga.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
3.5

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 20.04.2014
Bildcopyright: Xebec, Pandora Hearts Project, TBS, Kazé


X