Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Ikki Tousen Xtreme Xecuter Vol. 4

Originaltitel: Ikkitousen Xtreme Xecutor (一騎当千 Xtreme Xecutor)
 
Ist nun alles aussichtslos und vorbei? Haben die Kriegerinnen am Ende doch noch gegen ihr Schicksal verloren? Die Situation ist heikel und wenn kein Wunder geschieht… Aber seht selbst.
Inhalt Der Kampf zwischen Ryomô und Kan’U scheint entschieden. Die Kriegerin der Nanyô-Schule liegt am Boden und hat Halluzinationen von Ryofu Hosen. Doch gerade als Kan’U, beherrscht vom Geist des Kriegers von vor tausenden Jahren, ihr den Gnadenstoß verpassen will, mischt sich eine neue Kämpferin ein. Chô’un erscheint mit der Absicht, Kan’U zu ihrem Oberhaupt zurückzubringen – wenn nötig mit Gewalt.

Grund dafür ist, dass Ryubi im Moment gegen den Drachen in sich kämpft und in einen Zustand geraten ist, in dem sie weder bei Bewusstsein ist, noch diesen Kampf allein gewinnen kann. Nur Kan’U scheint den Drachen in ihr bändigen zu können.
Unterdessen versucht auch Chôhi zu ihrer Kameradin zu kommen, wird jedoch ebenfalls in einen harten Kampf verwickelt.
Ebenso scheint es bei Sonsaku und ihren Begleitern problematisch zu werden. Erst legen sie sich erfolgreich mit 100 Männern an und wollen den anderen zu Hilfe kommen und dann werden sie aus dem Hinterhalt angegriffen.
Dabei wird das Oberhaupt der Nanyô und ihr Sandkastenfreund Kôkin unter Trümmern begraben. Während Bachô sich in einem Wutanfall daran macht, die Attentäterin anzugreifen, versuchen die anderen, die beiden Opfer zu bergen. Kôkin scheint nichts passiert zu sein, doch Hakufu, die ihn mit ihrem Körper geschützt hat, will einfach nicht mehr zu sich kommen. Ihr Schicksal war es, jung zu sterben. Sollte es das wirklich gewesen sein?
Zu allem Überfluss gibt es auch noch den selbsternannten Kaiser Kentei, der einen dunkleren Plan hinter seiner Maske versteckt. Werden Kômei und die anderen die Monstermassen rechtzeitig verbrennen können?
 
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:28.06.2013
Preis (Amazon):25,75 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy, Action, Erotik
ProduzentenAT-X, Bushiroad Inc.,GENCO, GignoSystem Japan, Inc., Media Factory, The Klockworx Co., Ltd., Wani BooksAT-X, Bushiroad Inc.,GENCO, GignoSystem Japan, Inc., Media Factory, The Klockworx Co., Ltd., Wani
AnimationsstudioTNK
Episoden:10 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Ein Kampf folgt dem nächsten und die Mädels gehen dieses Mal richtig an ihre Grenzen. Einen Moment lang scheint schon alles verloren – das Schicksal unüberwindbar! Aber „Ikki Tousen“ wäre nicht es selbst, wenn man nicht mit Wendungen rechnen dürfte.
Gerade in der letzten Volume bekommt man einige Kämpfe zu Gesicht und auch die Vergangenheit rund um Ryomô wird ein bisschen weiter aufgedeckt.
Für einige dürfte es interessant sein, dass man nach dieser ganzen Situation in der letzten Episode eine Art Epilog zur vierten Staffel bekommt und wie sich diese auf ihre Charaktere ausgewirkt hat.
Und natürlich gibt es gerade bei diesen Kämpfen wieder jede Menge offenherzigen Fanservice. Es gibt übrigens noch eine Bonus-DVD zu dieser Staffel. 






Umsetzung Von vorne bis hinten sauber! Die Umsetzung lässt eigentlich beinahe keine Wünsche übrig. Die Fehler in der Synchronisation der letzten Staffel wurden behoben, die Synchronsprecher zwar wieder getauscht, trotz allem machen sie einen guten Job. Die japanische Tonspur ist ebenso leider „nur“ in DD 2.0 vorhanden. Doch es gibt qualitativ eigentlich nichts zu meckern. Das Bild der Blu-ray wird seinem Medium gerecht. Keine Störungen oder Schmierereien, sondern klare Farben und Linien. Auch Details wurden sauber gezeichnet und so kann man das Kampfspektakel voll auskosten.
Die Untertitel sind wieder vorteilhaft gestaltet. Man kann sie auf jedem Untergrund gut erkennen und was Timing, Größe und Rechtschreibung betrifft, kann man sich nicht beschweren. Außerdem sind es keine Dubtitel.
Wer sich also bisher damit anfreunden konnte, wird auch in der letzten Volume nicht enttäuscht.
 
Menü Vor dem Hauptmenü erwartet uns Konfetti – natürlich nur ein Witz. Es gibt das Logo, die FSK-Hinweise und rechtlichen Belehrungen, bevor wir den Opening-Song hören und die Menüpunkte sehen. Optisch wurde wieder das Thema der Hülle übernommen. Oben links laufen Szenen der Serie ab. Die Untermenüs klappen unter den wabenähnlichen Punkten aus, somit gibt es keine Untermenüs.
Start – Spielt alle Episoden auf Deutsch und ohne Untertitel am Stück ab.
Sprache – Deutsch und Japanisch in DD 2.0 – wahlweise mit deutschen Untertiteln.
Credits – Wer hat’s gemacht? Hier erfahrt ihr es.
Episoden – Leider ohne Kapitelfunktion. Aber hier könnt ihr die einzelnen Folgen anwählen.
Trailer – michiko e hatchin, El Cazador – De La Bruja, Die Ewigkeit, die du dir wünscht, I“s
Das Menü, während die Blu-ray spielt, ist ein Streifen am oberen Rand, der wieder das Drachenmuster zeigt. Hier können direkt bestimmte Episoden angewählt oder Sprache sowie Untertitel verändert werden. Außerdem kommt man ins Hauptmenü.
 
Verpackung Die vierte im Bunde. Sollte man sich die erste als Special-Edition zugelegt haben, so kann man nun den Schuber füllen. Die Hülle ist eine der handelsüblichen, qualitativ hochwertigen Blu-ray-Hüllen. Das Farbschema ist dieses Mal in Grau und zeigt Chô’un – mit offenen Augen. Dank eines Wendecovers kann das FSK-Logo nach innen gedreht werden. Auf der Rückseite finden sich sechs Screenshots, ein Rückentext sowie rechtliche und technische Details.
Alles in allem ist die Verpackung also im „Ikki Tousen“-Design gestaltet und passt sich seinen Vorgängern an, um ein Komplett-Bild zu schaffen. 
Extras Die Extras unterscheiden sich ein kleines bisschen von den Vorgängern. Wieder einmal gibt es Postkarten, dieses Mal jedoch gleich sechs Stück. Dabei wurde das Design der Vorgänger übernommen, welche immer in der Mitte einer Episode zu sehen sind. Dieses Mal gibt es zwei Karten für Kômei, Ten’i und Chôhi. An der Qualität lässt sich nicht meckern. Die Hochglanzkarten sind stabil und geben ein hübsches Bild ab. Allerdings hinterlassen die Befestigungen kleine Druckspuren auf der Karte.
Auch das Faltblatt-Booklet ist wieder dabei. Geziert wird es natürlich vom Cover-Design, während die Innenseite dieses Mal über die komplette Länge ein Interview mit ôhata Kôichi zeigt, der ein wenig über die neue Staffel plaudert. Auf der Rückseite gibt es noch einige Informationen über Kentei und das Design der letzten beiden Episoden.

Fazit Schön, dass „Ikki Tousen“ wieder an Inhalt gewonnen hat. Eine durchgehende und spannende Story, die sich dem Kampf gegen das Schicksal und dunkle Mächte zu Eigen macht und eine solide Umsetzung machen das Gesamtbild wieder rund – so wie die Figuren eben auch.
Wer die ersten Staffeln mochte und die Story bisher gut fand, der wird hier ein Werk finden, an dem er viel Freude hat. Wer hingegen die letzte Staffel mit seinen vielen Filler-Folgen besser fand, der sollte sich zwei Mal überlegen, hier zuzugreifen. An und für sich braucht sich die vierte Staffel jedoch in keinerlei Hinsicht verstecken.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.3
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
5.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 29.04.2014
Bildcopyright: TNK, AT-X, Bushiroad Inc.,GENCO, GignoSystem Japan, Inc., Media Factory, The Klockworx Co., Ltd., Wani Books, dt. Kazé


X