Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Ikki Tousen – Xtreme Xecutor Bonus Ep. 1 – 6

Originaltitel: Ikkitousen: Xtreme XecutorIkkitousen Xtreme Xecutor (一騎当千 Xtreme Xecutor)
 
Die Bonus-DVD zur vierten Ikki Tousen-Staffel enthält sechs Mini-OVAs, die alle zwischen zwei und vier Minuten dauern. Es geht dabei um verschiedene Träume der jeweiligen Charaktere, bei denen es natürlich heiß her geht. Die OVAs sind möglichst sinnbefreit, vor allem aber befreit von Kleidung – und mit starken Nerven auch ganz lustig anzusehen.
Inhalt In der ersten Folge geht es natürlich um Sonsakus Traum, wie sollte es auch anders sein. Die Folgen werden jeweils mit einem Intro eingeleitet, das von einer neutralen Sprecherin begleitet wird. Hier werden Szenen aus alten Kämpfen gezeigt und Spekulationen aufgestellt, um was sich die Träume der Kriegerinnen wohl drehen könnten – obwohl diese, wie sich bald zeigt, völlig falsch sind.
Hakufu ist in Panik, dass ihre Schwester Sonken im Maid-Outfit während einer Auseinandersetzung mit Kyoshô auf den Plan tritt, die Sache auf ihre Art regelt und danach Anspruch auf ihren Platz als Nan'yô-Oberhaupt erhebt.
In der zweiten Folge geht es gleich mit Kan'u weiter, die von einem romantischen Tag am See mit Gentoku träumt. Doch plötzlich taucht die mysteriöse Göttin des Sees auf und stellt sie vor die Wahl – möchte sie lieber die normale Gentoku, die nichts außer ihren Büchern kennt oder eine neue Gentoku, die hoffnungslos in Kan'u verliebt ist? Leider ist auch das nur ein Traum.
Ein Traum im Traum eines Traumes? Das klingt verwirrend und ist es auch, denn Ryomô wacht gleich dreimal aus einer Fantasie auf. Und immer geht es dabei um Ôin; trotzdem sind ihre Träume wenig romantisch.
„Spicken streng verboten. Zuwiderhandelnde werden sofort enthauptet.“ Das ist eine eher beunruhigende Warnung, die Chôun da ausspricht, die als Lehrerin den Mathetest leitet. Doch was passiert, wenn sie selbst einen Test schreiben muss?
Die Mittelschule vereint sich unter Ten'i, um den „bösen“ Kriegerinnen der Oberschule mal so richtig einzuheizen – das Ganze endet mit einem kräftigen Mahl. Wie das wohl zu Stande kommt?
Bachô Môki dagegen scheint die einzige zu sein, die selbst im Traum an nichts anderes als ans Kämpfen denken kann. Auf dem Heimweg durch ein düsteres Tal trifft sie auf drei mächtige Gegner, denen sie sich todesmutig stellen muss...
Ikki Tousen: Xtreme Xecutor OVAs 1-6
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:26.07.2013
Preis (Amazon):0,99 €
Synchronfassungen:Deutsch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:30 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Genres:Fantasy, Action, Erotik
ProduzentenAT-X, Bushiroad Inc.,GENCO, GignoSystem Japan, Inc., Media Factory, The Klockworx Co., Ltd., Wani BooksAT-X, Bushiroad Inc.,GENCO, GignoSystem Japan, Inc., Media Factory, The Klockworx Co., Ltd., Wani
AnimationsstudioTNK
Episoden:1 - 6 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Zu ernst nehmen darf man die Mini-OVAs wirklich nicht, aber amüsant sind sie allemal. Man braucht zum Inhalt nicht viel sagen, anspruchsvoll ist die Handlung nicht, aber es ist ganz interessant, die Charaktere in einem ganz anderen Licht zu sehen und von ihren geheimsten Wünschen sowie Ängsten zu erfahren.
Die Zielsetzung der OVAs war es nicht, eine tiefe Handlung zu bieten, sondern viel nackte Haut und Spaß für die Zuschauer – natürlich besonders die männlichen.
Überraschend ist, dass gerade die kriegerische Kan'u die romantischten Träume hat, während Ryomô ebenfalls ihren – eher unromantischen – Fantasien frönt. Dass Hakufu manchmal Angst hat, dass Sonken ihr den Rang ablaufen könnte, hat sich bereits in der Serie gezeigt und Bachô beweist mal wieder, dass sie wirklich mit ganzem Herzen eine Kriegerin ist.







Umsetzung Obwohl viele Anime-Fans gerne die japanische Originalversion mit Untertitel vorziehen, kann man sich natürlich bei der eigenen Sprache besser auf das Geschehen konzentrieren. Die deutschen Sprecher von Ikki Tousen bereiten dem geneigten Zuschauer immerhin kein Ohrenbluten, aber auch hier sind die stimmlichen Eigenschaften der japanischen Sprecher viel zu extrem übernommen worden.
Die Untertitel und die technische Umsetzung sind einwandfrei, es treten keine nennenswerten Fehler auf. Bild- und Tonqualität sind ebenso gut.
Wenn man die DVD am PC anschaut, sieht man, dass sie den falsch geschriebenen Titel „Ikke Tousen“ trägt.
Menü Das Menü empfängt den Zuschauer mit den Punkten „Start“, „Sprachen“, „OVA-Auswahl“, „Trailer“ und „Credits“. Es ist übersichtlich und einfach aufgebaut und funktioniert reibungslos. Der Cursor ist die Standart-Maus. Wieder wird das Menü von dem Opening-Lied „Stargazer“ von Yuka Masuda begleitet. Es ist farblich in Pink gehalten und als Hintergrundbild gibt es Bachô Môki zu sehen.
  • Start: Spielt alle Folgen hintereinander ab.
  • Sprachen: Deutsch und Japanisch (DD 2.0) sowie deutsche Untertitel
  • OVA-Auswahl: Separate Anwahl der jeweiligen Mini-OVAs, keine Kapitelfunktion
  • Trailer: Murder Princess, Astraea Testament, Oh! MY Goddess, Utena



Verpackung Die Verpackung der Bonus-DVD ist vom Stil her wie die vier DVDs der eigentlichen Staffel gehalten. Sie ist, wie das Menü, pink und das Cover ziert Bachô Môki. Rechts unten steht der Titel der Staffel sowohl in Romaji (westliche Umschrift) als auch die Original-Kanji.
Es gibt ein Wendecover ohne FSK-Kennzeichnung und auf der Rückseite findet man eine Inhaltsangabe, ein paar Miniatur-Bilder sowie die technischen Angaben.
Ein Booklet gibt es nicht.
Extras Wie oben erwähnt, gibt es kein Booklet, dafür aber wieder sechs Bilder im Postkartenformat von den Charakteren in extra freizügigen Posen. Enthalten sind zwei Bilder von Moukaku, eines davon in knapper Polizei-Uniform und zwei von ihrer Schwester Mouyuu, eins davon in einem traditionellen, chinesischen Kleid, wenn auch in freier Ausführung.
Wer natürlich nicht fehlen darf, ist Hakufu, von der es ebenfalls zwei Bilder gibt, einmal in ungewohnt bravem Maid-Outfit.
Ansonsten gibt es auf der DVD selbst wieder nur die Trailer zu finden. Dieses Mal sind es „Murder Princess“, „Astraea Testament,“ „Oh! MY Goddess“ und „Utena“.

Fazit Die Bonus-DVD reiht sich nahtlos in die Reihe der Xtreme Xecutor-DVDs ein, zumindest was Optik, Bonusmaterial und Aufmachung betrifft. Auch inhaltlich ist es keine große Überraschung, weder negativ noch positiv gesehen. Aber die DVD ist sicher eine nette Sache – zumindest für Hardcore-Fans, die normalen Zuschauer können sich die Anschaffung sparen, da der Inhalt so kurz ist. Lustig ist es allemal. Allerdings ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hier noch schlechter, der Preis ist wirklich hoch für eine Gesamtspiellänge der Episoden von rund zwanzig Minuten.
Inhalt
Inhalt
3.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.9
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
5

Autor: /  toastbrot95
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Teresa Schießl /  toastbrot95
Datum d. Artikels: 16.07.2014
Bildcopyright: ARMS, AT-X, Bushiroad Inc., GENCO, Ikki Tousen Shūgaku Tōshi Keppu-roku Partners, Media Factory, Showgate, Wani Books, Kazé


X