Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Waiting in the Summer Vol. 2 (Blu-ray)

Originaltitel: Ano Natsu de Matteru (あの夏で待ってる)
 
Noch ist der Sommer und die Geschichte rund um die Ferien der Schüler und Freunde nicht vorbei. Die Liebesbeziehungen nehmen ein wenig an Fahrt auf und auch Ichikas Herkunft wird plötzlich zum Gespräch. So nehmen diese Ferien irgendwann ihr Ende.
Inhalt Es ist Sommer und da gibt es für die meisten nur ein Wort, dass nicht besser zur Jahreszeit passen kann: das Meer. Japan hat jede Menge davon, aber die Gruppe zieht es mit ihrem Filmprojekt für ein paar Tage in den tropischen Süden des Landes, nach Okinawa.
Während Ichika ironischerweise eine Außerirdische spielt, trifft Kaito zufällig eine alte Mitschülerin wieder, mit der er gut befreundet war. Anscheinend ist da noch mehr, denn das Mädchen hängt plötzlich an dem jungen Mann und scheint die alten Gefühle wieder zum Kochen zu bringen. Das gefällt natürlich weder Ichika noch Kanna und so beginnt eine neuer Gefühlswirbel.
Die sonst meist recht ruhige Mio macht dazu ein erstaunliches Geständnis, was ihre Heimattitüden angeht und endet so plötzlich damit, doch noch ihrer unerwiderten Liebe Luft zu machen. Und so beginnen sich die Knoten, die den Jugendlichen in der Brust saßen, ganz langsam ein wenig zu lockern.

Wieder im trauten Heim angekommen, machen sie sich weiter daran, Film und vor allem den Sommer in den Vordergrund zu stellen. Selbstverständlich will die Jahreszeit mit einem Sommerfest gefeiert werden. Das bedeutet Kimonos und eine Mutprobe. Dabei kommt es, wie es irgendwann kommen musste. Ichikas Raumschiff sendet in einem unbeobachteten Moment versehentlich ein SOS Signal und nur kurze Zeit später taucht eine Drohne auf, um die Außerirdische mitzunehmen. Diese denkt aber gar nicht daran und es entsteht ein nicht ganz ungefährlicher Kampf.
Dadurch bemerken ihre Freunde erst, mit wem sie es tatsächlich zu tun haben. Trotz allem ist es damit noch nicht getan, denn als Ichikas Schwester auftaucht und sie gegen ihren Willen mitnehmen möchte, eskaliert die Situation schneller als gedacht.
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:31.01.2014
Preis (Amazon):24,97 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:150 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik, Slice of Life
ProduzentenGENCO
AnimationsstudioJ.C.Staff
Episoden:7 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details So ruhig und angenehm wie ein Sommerwind begann die erste Blu-ray und erzählte von einem Freundeskreis, in dem es vor Herzschmerz nur so zu wimmeln schien. Man hatte das Gefühl, jeder Charakter trägt in dieser Hinsicht einen emotionalen Knoten mit sich herum, der ihn dazu brachte, den oder die Angebetete eher bei seiner/ihrer Liebe zu unterstützen als die eigene zu gestehen. Doch so ruhig der Wind auch wehte, auf der zweiten Disk braut sich ein Sturm zusammen.
Besagter Knoten scheint durch unvorhergesehene Situationen zu platzen und den Jugendlichen etwas Luft zum Atmen zu verschaffen. Dadurch bekommt man nicht nur einen anderen Blick auf die Figuren sondern ebenfalls auf die Gesamtsituation. Viel Zeit zum Durchatmen bleibt ihnen nicht, denn die Außerirdischen machen mächtig Stunk und das gefällt ihnen wiederum gar nicht. So wird während der bisher beinahe schon „normalen“ Slice-of-Life-Serie am Ende doch noch etwas mehr auf den Sci-Fi-Effekt gesetzt, für den Ichika da war. Außerdem finden sich noch immer einige –positiv verarbeitete – Parallelen zu „Onegai Teacher“.







Umsetzung Zur Umsetzung gibt es nicht viel Neues zu erzählen: Noch immer können sowohl Charakterdesign und die Bildqualität selbst auf großen Geräten von sich überzeugen. Die Farben sind satt und gerade bei Tageslichtbilder von den wunderschönen Landschaften wirken sie lebhaft. Dunklere Bilder sind genauso gut zu erkennen. In dieser Hinsicht kann man sich nicht beschweren.
Die Synchronsprecher machen ihre Arbeit wieder gut, ob man nun japanische oder deutsche Sprecher bevorzugt, bleibt jedem selbst überlassen. Sollte man sich von den originalen Stimmen angezogen fühlen, aber kein japanisch beherrschen, kann man sich die Serie deutsch untertiteln lassen. Die gelbe Schrift mit dem schwarzen Rand lässt sich bei jedem Hintergrund gut lesen und besticht durch eine angenehme Größe und ein passendes Timing. Auf Dubtitel wurde verzichtet.
Beide Tonspuren sind wieder in DTS HD MA 2.0 auf der Blu-ray vorhanden.
Menü Das Menü baut sich sauber und schlicht auf und ist passend für die Serie gewählt. Nach Logo, rechtlichen Hinweisen und FSK-Erklärung, klappt sich das Hauptmenü langsam auf. Dank der kleinen grauen Sterne auf dem weißen Hintergrund und dem großen Stern auf der rechten Seite, der passend zur Musik das Opening zeigt, dreht sich alles und wirkt daher trotz seiner Schlichtheit nicht langweilig. Zur Auswahl hat man folgende Punkte:

Start: Spielt alle Episoden am Stück ab.
Episoden: Hier kann man einzelne Folgen direkt anwählen. Jedoch lassen sich diese nur direkt von Anfang an abspielen.
Sprachen: Deutsch und japanisch DTS HD MA 2.0
Untertitel: Deutsch mit An/Aus Funktion
Trailer: Children who chase lost voices, Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya, K-On!, Ame & Yuki – Die Wolfskinder
Credits: Lässt einen Text mit den Namen der Mitwirkenden durchlaufen.

Wählt man das Menü an, erscheint am oberen Bildschirmrand ein leicht durchsichtiger Balken, der Sprachen, Untertitel, Episoden und Hauptmenü anbietet.
Verpackung Wie bereits die erste Volume, zeigt sich auch die zweite in einem schönen und ungewöhnlichen Gewand. Für die Zusammengehörigkeit wurde dieses Mal wieder auf das „Buch-Design“ gesetzt. Dabei wirkt die Hülle wie ein dünnes Hardcover-Buch. Es gibt es ein Artwork, welches sich über das gesamte Cover spannt und lediglich ein kleines Kazé Logo und den schlichten Schriftzug ziert. Auf ein FSK-Logo wurde an dieser Stelle verzichtet. Die Rückseite hat erneut ein angeklebtes Infoblatt, auf dem alle rechtliche und technische Hinweise, der Rückentext und einige Screenshots zu finden sind. Darunter findet sich dieses Mal eine Charakterzeichnung von Kanna. Die Innenseite gestaltet sich gleich wie beim Vorgänger: Auf der linken Seite ist das Logo der Serie, auf der rechten die Scheibe – sicher verwahrt – und darunter eine Zeichnung zu finden.
Extras Auf der Blu-ray findet sich dieses Mal leider kein Extra, dafür muss man auf das liebevoll gestaltete Booklet nicht verzichten.
Es ist fest mit der Hülle verklebt, was dem Ganzen noch viel mehr einen Buch-Look verpasst. Das Erste was man nach Aufklappen der Hülle sieht, ist also dieses schöne und vollfarbige Extra. Charakter-Sheets mit kurzem Text, einem Steckbrief, Mimiken und Kleidungen gibt es dieses Mal zu: Mio Kitahara, Chiharu Arisawa, Kanna Tanigawa, Emika Takatsuki, Lemon Yamano und Rinon.
Auch das Produktionsteam und die Synchronsprecher melden sich wieder mit einem Kommentar zu Wort. Außerdem gibt es erneut Illustrationen, Charakter-Designs, das Artboard und die „Übrigens...“ Rubrik mit kleinen Kommentaren.

Fazit So ruhig die Serie anfing, so turbulent nimmt sie den Zuschauer mit auf den zweiten Teil der Sommerreise. Trotz allem ist sie noch immer dafür gedacht, ihr Publikum durch eine spannende, gefühlvolle und vor allem beruhigende Geschichte zu führen, bei der man den Kopf ausschalten kann, ohne auf Niveau verzichten zu müssen. Comedy und Slapstick gibt es noch immer, doch wie im realen Leben läuft nicht alles perfekt. Genau diese Tatsache macht die Serie liebenswert und zu einem Werk, welches man auch nach ein paar Jahren wieder aus dem Schrank nehmen und neu entdecken kann.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.9
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 04.05.2015
Bildcopyright: Genko, J.C. Staff, Kazé


X