Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Sailor Moon S Box 6

Originaltitel: Bishojo Senshi Sailor Moon ( 美少女戦士セーラームーン)
 
Die Suche nach den Talismanen und dem heiligen Gral geht weiter und Chibiusa verfrachtet sich selbst unwissentlich in eine sehr gefährliche Situation. Und dann sind da ja auch noch Sailor Uranus und Sailor Neptun, die zwar nicht böse zu sein scheinen, aber doch das gleiche Ziel wie die Bösen verfolgen. Was soll man nur darüber denken?
Inhalt Immer mehr Herzen unschuldiger Menschen werden nach den Talismanen durchforscht und auch die Sailor-Kriegerinnen wurden in ihrer menschlichen Form bereits angegriffen – jedenfalls alle außer Minako. Diese macht sich deshalb ihre eigenen Gedanken. Sollte sie etwa kein reines Herz haben? Einen schlechteren Charakter als ihre Freundinnen? Selbst wenn es eigentlich gut ist, dass sie nicht angegriffen wurde, macht sie sich trotz allem Gedanken darum.
Allerdings werden ihre Gegner tatsächlich bald fündig und die Situation wird brenzlig, als die Gruppe unerwartete Hilfe einer anderen Dame bekommt.
Chibiusa findet unterdessen in Hotaru eine neue Freundin, die zwar etwas älter ist, aber mit der sie sich umso besser versteht. Ihr Zuhause scheint zwar ein wenig seltsam zu sein, doch das offene Mädchen stört sich nicht weiter dran. Vielleicht sollte sie das, denn da scheint mehr los zu sein, als nur „ein wenig seltsame“ Vorkommnisse, was unter anderem in einem Raum-Zeit-Riss resultiert.

Am Ende stellt sich jedoch heraus, dass alles anders ist, als es zu sein scheint und der Messias der Stille erscheint. Wieder einmal schweben die Welt und die Sailor-Krieger in großer Gefahr.
Kann diese Geschichte überhaupt zu einem „guten Ende“ führen?
Sailor Moon - Vol. 6 - Sailor Moon S
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:01.12.2014
Preis (Amazon):54,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:475 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Romantik, Fantasy, Shōjo
ProduzentenNaoko Takeuchi
AnimationsstudioToei Animation
Episoden:109 - 127 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit dieser Box endet die „Sailor Moon S“-Staffel und läutet somit die nächste „Sailor Moon Super S“ ein. Erneut gab es neue Sailor-Kriegerinnen und eine neue Bedrohung, die auf die Mädchen gewartet haben. Dieses Mal gibt es dafür „nur“ fünf DVDs mit insgesamt 19 Episoden, trotz allem ist der Preis direkt bei Kazé der gleiche wie bei den Vorgängern.
1991 erblickte das junge Mädchen mit den Mond-Kräften das erste Mal das Licht der Welt, damals jedoch noch auf Manga-Papier, als Naoko Takeuchis‘ Werk erstmals gedruckt wurde. Im folgenden Jahr lief diese Anime-Serie hierzulande an, damals war jedoch nur eine Staffel geplant. Der Erfolg war bahnbrechend und so bringt es die Serie mittlerweile auf 200 Folgen. Heute gibt es beinahe nichts mehr, was es von „Sailor Moon“ nicht gibt. Neben Manga und dieser Serie gibt es Videospiele, Musicals, Hörspiele, Romane, Specials, Kinofilme, Live-Action Filme, Figuren, Kartenspiele, Kostüme, Schmuck und Vieles mehr, was den Fan in Sammellaune bringen kann.









Umsetzung Mit jeder neuen Staffel merkt man auch, dass die Serie etwas „jünger“ wird, denn die Bildfehler werden weniger und die Zeichnungen ein wenig feiner. Doch nach wie vor gilt – es gibt zwar ältere Serien, aber auch wesentlich jüngere. Somit muss man beim 4:3-Bildformat in DD 2.0 mit etwas dumpfen Farben und Stimmen sowie ein wenig Bildrauschen rechnen.
Auch in der sechsten Box findet sich wieder die deutsche TV-Fassung, also die, die bei uns ab 1995 zu sehen war. Dabei sind es noch immer die gleichen Synchronstimmen und die zensierte, geschnittene Version. Die japanische Originalversion hingegen ist, wie der Name schon sagt, die unangetastete Originalfassung, die mit den Kazé üblichen deutschen, gelben Untertiteln mit dem schwarzen Rand versehen sind. Größe und Timing sind dabei wieder sehr angenehm zu lesen.
Übrigens sind auch die Openings und Endings an die jeweilige Sprachversion angepasst.
Menü Auf allen fünf DVDs ist das Menü gleich aufgebaut. Noch vor allen Belehrungen gibt es erst einmal die Auswahlmöglichkeit zwischen der deutschen TV-Fassung oder der japanische Original-Fassung. Egal welche gewählt wird – sie lässt sich etwas später durch einen Punkt im „Hauptmenü“ ganz einfach wieder umstellen.
Nach der ersten Wahl bekommt man neben dem Kazé Logo noch die rechtlichen Hinweise und eine Erklärung zur FSK, bevor man im sehr einfach aufgebauten Menü landet.
Hier hat man neben dem Punkt „Start“, der alle Folgen hintereinander abspielt, die Episoden-Liste, auf der sich jede einzeln anwählen lässt. Ganz unten gibt es noch die Möglichkeit, auf die jeweils andere Sprachversion zu wechseln. Untermalt wird dies von dem japanischen Opening.





Verpackung Auf einer dunkelgrünen Hülle blickt uns Sailor Pluto kämpferisch entgegen und scheint uns gleich eine magische Attacke entgegen zu schleudern. Hinterlegt wird das Ganze erneut mit Glitzereffekten, die auch auf die vielen Sternchen übergehen. Auf der Rückseite gibt es wie gewohnt sechs Screenshots und einen gut zusammengefassten Rückentext.
Die eigentliche Hülle zeigt erneut Charakterzeichnungen von Sailor Pluto, Sailor Moon und Sailor Saturn. Abgesehen von der ersten „Seite“ auf der sich nur eine DVD befindet, sind auf den zwei weiteren wie gewohnt zwei Scheiben verstaut, was zu Vorsicht vor Kratzern aufruft. Ganz links gibt es eine Lasche, hinter der sich die Extras verbergen.
Extras Mehr Extras braucht das Land! So sieht es auch Kazé, denn auch dieses Mal kann man an ein wenig Sammelmaterial kommen. Zum einen gibt es das gewohnte Booklet, auf dem Sailor Moon in ihrem neuen Kostüm zu sehen ist. 18 Seiten umfasst es und bietet Informationen zu Spielorten, Sailor Pluto, Sailor Saturn, Mimet, Telulu, Byruit, Cyprin, Petirol, Mistress 9, Germatoid, den drei Talismanen, dem heiligen Gral und dem Mondstab der Liebesmacht. Zum anderen gibt es natürlich auch eine Beziehungskarte und den Episoden-Guide.
Als Sticker-Bilder gibt es dieses Mal Sailor Saturn, Sailor Moon, Bunny und Ami.
Auch ein Bonus-Song von den Super Moonies ist wieder enthalten - „Die Macht des Mondes“.

Fazit Die Erde ist also erneut in Gefahr und der Messias der Stille taucht auf und löst einen emotionalen Kampf aus. Langsam aber sicher merkt man, dass die Serie sich auch optisch etwas mehr verbessert. Die Umsetzung setzt nach wie vor an den Nostalgie-Faktor an und bietet das, was die meisten schon kennen und lieben gelernt haben. Und auch dieses Mal sind wieder einige schöne Extras mit dabei. Nun darf man sich also auf die nächste Staffel freuen.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
3

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.9
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 25.11.2015
Bildcopyright: Toei Animation, Toei Agency, TV Asahi. Kazé


X