Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Space Dandy Vol. 4

Originaltitel: Supēsu Dandi (スペース☆ダンディ)
 
Dandy und seine tollkühne Crew starten vorerst in die letzte Runde. Doch was erwartet die Zuschauer im Finale?
Inhalt Die Crew hat ein äußerst seltenes Alien gefangen, doch befindet sich dieses in einer Box und wenn man sie öffnet, vergisst man alles. Selbstverständlich kann die Registrierungsbehörde nicht einfach den Worten von Dandy Glauben schenken und muss der Sache auf den Grund gehen.

Währenddessen hat das Gogol-Imperium ihre ganz eigenen Probleme. Das Buch „Weltraumgeheimnisse für Anfänger“, welches nur aus einer Bibliothek geliehen wurde, ist überfällig. Es kann jedoch nicht zurückgeben werden, da es von zwielichtigen Gestalten gestohlen wurde!

Als in der Behörde die Box geöffnet wird, befindet sich kein Alien darin, dafür allerdings besagtes Buch. Außerdem finden sie einen Reisegutschein und müssen diesen natürlich sofort einlösen. Ist das alles nur Zufall? Wohl kaum…
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:01.12.2014
Preis (Amazon):25,16 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Adventure, Science Fiction
ProduzentenShinichirō Watanabe, Shingo Natsume
AnimationsstudioBones
Episoden:11 - 13 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit den Episoden elf bis dreizehn kommt nun das Staffelfinale auf die heimischen Bildschirme. Allerdings sollte man nun keine falschen Erwartungen haben, es bleibt alles beim Alten. Die Folgen erzählen in sich abgeschlossene Abenteuer und es zieht sich weiterhin nur einen loser roter Faden durch die Geschichte. Ein richtiges Finale gibt es also nicht. Am Ende bleibt eine unterhaltsame Komödie, die nicht ernst sein will und daher nur so von Nonsens trotzt.

In Japan lief im Juli 2014 die zweite Staffel an, welche ebenfalls dreizehn Episoden umfasst. Auch hierzulande dürfen wir uns auf die Fortsetzung freuen, welche Kazé für den Sommer 2015 angekündigt hat. Für die Synchronisation wurde wieder das Studio „Kaarster Studio G&G“ verpflichten, weswegen wir uns über die gleichen Stimmen freuen dürfen. An der Umsetzung scheint allgemein nichts verändert zu werden und es wird wie bei der ersten Staffel wieder einen Pappschuber und insgesamt vier Volumes geben.









Umsetzung Während das Bild mit dem Format 16:9 dem Standard entspricht, ist der Ton mit Dolby Digital 2.0 etwas überholt. Das Bild ist dagegen scharf und bietet satte, knallige Farben und der Ton ist stets klar.

Über die japanische Synchronisation muss man nicht weiter sprechen. Doch die deutsche ist ebenso wenig zu verachten. Man hat die Sprecher mit Bedacht ausgewählt und merkt, dass diese sich gut in ihre Rollen einfühlen können.

Die Untertitel erscheinen in gewohnter Qualität. Durch die Schriftgröße und Farbgebung sind sie jederzeit gut lesbar und frei von auffälligen Rechtschreibfehlern. Außerdem handelt es sich nicht um Dubtitles, es ist also keine 1:1 Übernahme der deutschen Synchronisation.
Menü Der Hintergrund zeigt den Weltraum und das Logo der Serie, darunter finden sich die Menüpunkte, welche durch die hellblaue Schrift und der weißen Umrandung etwas schwer zu lesen sind.

Zur Auswahl stehen:
  • Start
  • Sprachen
  • Untertitel
  • Episoden
  • Trailer
  • Credits
  • Bonus
Für die musikalische Untermalung wurde eine instrumentelle Version des Openings gewählt.



Verpackung Nun kann die vierte und erst einmal letzte DVD seinen Platz im Pappschuber, welcher beim ersten Volume dabei war, einnehmen. Der Silberling befindet sich in einer gewöhnlichen Amarayhülle und hat ein Wendecover, damit das übergroße FSK-Zeichen nicht das Gesamtbild stört. Unter den Klammern im Inneren findet man noch ein Booklet, dazu im Punkt „Extras“ mehr.
Extras Auch die letzte DVD bringt ein Booklet mit, welches zehn Farbseiten umfasst. Diesmal gibt es ein Interview mit dem Designer Shingo Takeba, eine doppelseitige Illustration und eine Erklärung über die Transformationsformel, die in Episode elf eine Rolle spielt. Digital gibt es wieder eine Galerie mit Konzeptskizzen.



Fazit Alle vier DVDs füllen den Schuber aus und können mit einem guten Gefühl ins Regal stellt werden. Vorausgesetzt, man hat kein Finale erwartet, denn dann wird man wohl enttäuscht sein. Da es aber die ganze Zeit keinen fortlaufenden Handlungsstrang gab, ist dieses Staffelende keine Überraschung. Kazé hat bis zuletzt trotzdem sehr gute Arbeit geleistet.
 
Inhalt
Inhalt
3

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 03.07.2015
Bildcopyright: Shinichirō Watanabe, Shingo Natsume, Kazé


X