Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Chaika - Die Sargprinzessin Vol. 1 (Blu-ray)

Originaltitel: Hitsugi no Chaika (棺姫のチャイカ)
 
Ein junges Mädchen, das mit einem Sarg auf dem Rücken ganz allein durch die Lande zieht. Ein junger Mann, der keinerlei Antrieb hat, irgendetwas zu tun und eine Schwester, deren Liebe zu ihrem Bruder schon lange als Komplex bezeichnet werden muss. Dazu noch eine Prise Action, Fantasy und brutale Kämpfe. Willkommen in Chaikas Welt.
Inhalt Der junge Toru hat eigentlich noch sein ganzes Leben vor sich. Wenn es nach ihm ginge, würde er es mit großer Wahrscheinlichkeit mit Schlafen verbringen und sich nicht einmal darum kümmern, ob er dabei verhungert. Doch er ist nicht allein. Seine Schwester ist auch noch da und diese zeigt ihre besondere Zuneigung zu ihrem Bruder nicht nur in überschwänglichen Liebesbekundungen, sondern vor allem in Taten, die ihm gar keine Wahl mehr lassen, als sich um die Nahrung zu kümmern.
Aus diesem Grunde streift der ehemalige Saboteur allein durch den Wald, auf der Suche nach etwas Essbarem. Seit der Krieg vor einigen Jahren endete, haben er und seine Schwester nichts mehr zu tun und die Suche Arbeitssuche ist für ihn ein nerviger Akt, den er sich lieber schenken würde.
Plötzlich reißt ihn etwas aus seinen Gedanken an die vergangenen Tage. Eine junge Dame mit weißem Haar und nicht ganz korrekter Aussprache taucht vor ihm auf; und ab diesem Zeitpunkt geschehen seltsame Dinge.
Erst einmal bemerkt er einen großen Sarg auf ihrem Rücken, was mit Sicherheit keine Alltäglichkeit ist. Dann erfährt er, dass sie seit Tagen in dem kleinen Wäldchen umherirrt, indem sich eigentlich niemand jemals verirren würde und letztlich, nachdem er seine Hilfe angeboten hat, werden sie auch noch von einem Einhorn angegriffen.
Es handelt sich dabei um einen sogenannten Feila und nicht um ein alltägliches Wesen, also einem, mit dem man sich nicht freiwillig anlegen möchte.
Schon nach einem kurzen Fluchtversuch wird dem ehemaligen Krieger klar, dass es keine Möglichkeit gibt, dem Feila zu entkommen. Er wählt den Kampf, obwohl er schlechte Karten hat. Kurzerhand nimmt er seine Saboteur-Form an, doch auch die junge Chaika mit dem Sarg hat ein Ass... In diesem. Sie enthüllt eine magische Waffe und steht Toru im Kampf bei.
Zwar können sie das Monster erlegen, doch noch immer steht die Frage des Essens im Raum und plötzlich bietet Chaika Toru und seiner Schwester eine Arbeit an, die ihr Leben verändern soll....
Chaika, die Sargprinzessin - Staffel 1 - Vol. 1 + Sammelschuber [Limited Edition]
Dt. Publisher:Nipponart
Erscheinungstermin:24.04.2015
Preis (Amazon):25,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:80 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4280000698728
Genres:Comedy, Fantasy, Action
ProduzentenBones
AnimationsstudioBones
Episoden:1 - 3 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Nach dem Manga von Shinta Sakayama, der von EMA verlegt wird, kommen wir nun also auch im deutschsprachigen Raum in den Genuss der Anime-Serie. Beide basieren auf einer Light-Novel-Serie namens „Hitsugi no Chaika“ von Ichiro Sasaki.
Für Fans der Light-Novels oder der Manga dürfte der Anime jedoch ein wenig komprimiert sein, denn bereits in der ersten Episode sieht und erfährt man mehr, als im gesamten ersten Manga-Band. Studio Bones hat sich jedoch alle Mühe gegeben, die Charakter-Gestaltung und auch die Atmosphäre beizubehalten - und das merkt man. Die Serie ist nicht weniger blutig oder humorvoll, als in anderen Umsetzungen. So kann es bei Kämpfen schon einmal heiß hergehen und meist gehen solche Auseinandersetzungen nicht ohne einige Wunden vonstatten. Aber auch die etwas verfahrene Beziehung zwischen Toru und seiner Schwester und die doch sehr naive sowie unerfahrene Chaika bieten oft zu unerwarteten Stellen einen Lacher. Besonders sind also die Charaktere, die im Mittelpunkt der Serie stehen.





Umsetzung Die Blu-ray-Zeit ist auch bei den Anime angekommen und so können wir „Chaika – Die Sargprinzessin“ nun auch in feinstem Full-HD zu Gesicht bekommen. Das ist auch gut so, denn gerade bei dieser Serie stechen einige Vorteile des HD-Zeitalters hervor. So sind die Farben sehr kräftig und strafen der etwas dunklen Handlung manchmal beinahe Lügen. Aber auch die Konturen und Details beweisen, dass man sich nicht vor der höheren Auflösung verstecken muss. Ebenso an einer anderen Stelle bemerkt man die Technik: Bei der deutschen Tonspur, die in DTS HDMA 5.1 vorhanden ist. Wer ein passendes Sound-System daheim hat, wird schnell merken, dass gewisse Effekte eindeutig aus der Richtung kommen, aus der sie auch in der Serie ihren Ursprung finden. Wer lieber die japanische Original-Besetzung hören möchte, kann dies tun, jedoch gibt es hier als einzige Auswahl PCM 2.0. Die Synchronsprecher sind wie immer reine Geschmackssache, jedoch machen sie ihre Arbeit gut und wissen, den Charakteren Leben einzuhauchen. Untertitel sind in deutscher Sprache vorhanden. Als Farbe wählte man Weiß mit schwarzen Rändern, wodurch sie auf jedem Hintergrund gut zu lesen sind. Auf Dubtitel wurde verzichtet.
Menü Nach der FSK-Belehrung und den rechtlichen Hinweisen landet man im Hauptmenü, in dem eine fröhliche Melodie in Dauerschleife läuft. Im Hintergrund dreht sich dauerhaft ein magischer Kreis, während man auf der rechten Seite ein Bild von Chaika und den großen Titel mittig sieht. Unterhalb gibt es die Auswahlmöglichkeiten:

Alles Abspielen: Spielt alle drei Episoden am Stück ab.
Episoden: Hier kann man eine bestimmte Folge anwählen.
Einstellungen: Alle Ton- und Untertitel-Optionen lassen sich hier finden.
Extras: Textless Opening und Textless Ending

Schaltet man während des Schauens das Menü ein, bekommt man am unteren Bildschirmrand die Optionen, ins Hauptmenü zu gehen, Episoden, Einstellungen oder Extras anzuwählen. Diese werden als kleine, undurchsichtige Boxen angezeigt, die in passendem Design gestaltet wurden.
Verpackung Verpackt ist die erste Volume gleich zweimal. Zum einen gibt es den schönen Schmuckschuber, der recht stabil ist, FSK-frei bleibt und dank eines ablösbaren Rückentextes ringsum Bilder zeigt. Er bietet ebenfalls Platz für den Rest der Serie und macht sich gerade bei Sammlern im Schrank gut.
Zum zweiten gibt es die normale Amaray-Blu-ray-Hülle, wie man sie gewohnt ist. Dabei hat man jedoch nicht das Billigprodukt gewählt, sondern eine stabile Hülle, die sich einwandfrei öffnen und schließen lässt und dem Käufer keine scharfen Kanten entgegen stellt. Auf dem Cover sieht man Chaika. Das FSK-Logo lässt sich hier dank Wendecover verbergen. Der Rücken ist dabei derselbe wie beim Schuber, der neben einer kleinen Inhaltsangabe und einem Artwork auch einige Screenshots und technische sowie rechtliche Details zeigt.
Extras Einige, kleine Boni gibt es hier in handlicher Form. Wo andere meist einen kleinen Stickerbogen hinzufügen, hat Nipponart einfach gleich einen Sticker in Größe des Innenfachs beigelegt.
Auch ein Booklet gibt es zu bestaunen. Sieht man von Cover und der Rückseite ab, umfasst es sechs Seiten, auf denen man vor allem Informationen zu den Charakteren Toru und Akari Acura, Chaika Trabant, Alberic Gilette,Vivi Holopainen, Leonard Stola, Nikolai Autotor, Zita Brusasco und Matheus Callaway findet. Auf drei weiteren Seiten gibt es ein kleines Glossar zu Begriffen aus der Welt rund um den Saboteur und die Magierin.

Auf der Blu-ray finden sich noch ein Textless Opening sowie Ending.

Fazit Action, Witz und eine solide Umsetzung der deutschen Version finden sich in den ersten drei Episoden der Serie, die bereits hier mächtig an Fahrt annimmt. Zwar wurde einiges aus dem Original-Werk gekürzt, jedoch sollte das bei den zwölf Episoden Spielzeit zu erwarten gewesen sein. Wer sich daran und an der Tatsache, dass es das Genre natürlich nicht neu erzählt, weniger stört, der findet hier in jedem Fall einen Mix, der zu unterhalten und auch immer wieder ein klein wenig zu überraschen weiß.
Inhalt
Inhalt
3

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3.5

Extras
Extras
3.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 02.08.2015
Bildcopyright: 2014 Ichiro Sakaki, Namaniku ATK (Nitroplus)/PUBLISHED BY KADOKAWA Fujimishobo/Chaika Partner


X