Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unsere Chefredakteurin Kathia hat inzwischen ihr drittes Buch auf den Markt gebracht. Wir wollten den Anlass nutzen und haben ihr ein paar Fragen über ihre Schreibarbeiten gestellt.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Last Exile - Complete Box: Range Murata Edition

Originaltitel: Last Exile / ラストエグザイル
 
Die Erde ist unbewohnbar. Die Menschen haben vorsorglich einen Zufluchtsort erschaffen, der anfangs die ideale Lösung bot. Doch mittlerweile ist auch hier ein großer Krieg im Gange und die früheren Pläne gerieten in Vergessenheit. Hier leben Claus und Lavie – zwei Vanship-Piloten, die ungewollt in den Konflikt hineingeraten.
Inhalt Die Welt Prestale ist ein künstliches Planetensystem aus den beiden Planeten Anatoray und Dysis. Es ist eines der Systeme, die der Menschheit als Zufluchtsort diente, als die globale Klimaerwärmung die Erde unbewohnbar machte. Geplant war, zur Erde zurück zu kehren, wenn diese wieder bewohnbar würde. Dafür wurde das sogenannte „Exile“ Schiff gebaut. Bisher wurde der Plan nicht weiter verfolgt und Dysis und Anatoray befinden sich im Krieg, weil das Wetterkontrollsystem gestört ist und die Bewohner von Dysis nach Anatoray fliehen wollen, was Anatoray nicht gestatten. Die „Gilde“, die die beiden Planeten verwalten sollte und eine höhere Intelligenz und Technologie besitzt, interessiert die Auseinandersetzung nicht. Sie lassen den Krieg ungeniert zu.
In dieser Problemwelt lebt Claus Valca, ein Vanship-Kurier, der sich mit seiner Partnerin Lavie Head durch Lieferaufträge über Wasser hält. Als sie durch Zufall einen hochrangigen „Sieben Sterne“-Auftrag erhalten, geraten sie zwischen die Fronten. Doch Claus interessiert das nicht. Er möchte die „Fracht“, das kleine Mädchen Alvis, nicht aufgeben und sie beschützen. Er ahnt nicht, welche Bedeutung sie für die einzelnen Parteien hat. Ehe er es sich versieht, sitzt er mit Lavie in einem Vanship und verteidigt das Silvana Kampfschiff gegen die Gilde.
So entscheidet sich Claus schließlich dazu, bei Alvis und der Crew des Kampfschiffes zu bleiben. Was es wohl mit Al und den ganzen Kämpfen auf sich hat?
Last Exile - Gesamtausgabe
Dt. Publisher:Nipponart
Erscheinungstermin:11.09.2015
Preis (Amazon):60,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:650 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy, Adventure, Science Fiction
ProduzentenHiroyuki Orukawa, Shinji Nakashima, Takashi Imamoto
AnimationsstudioGonzo Studios
Episoden:1 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details „Last Exile“ wurde bereits 2003 in Japan ausgestrahlt und in Deutschland zunächst von Panini Videos auf sechs DVDs herausgebracht. 2007 lief die Serie auf Animax. Die Animeserie wurde unter anderem ins Englische, Französische, Spanische, Arabische und Russische übersetzt. Auch wenn die Serie schon etwas älter ist, ist ihre Geschichte noch immer aktuell und empfehlenswert. Sie weist viele Luftkämpfe auf und wird in das Genre Abenteuer, Steampunk und Fantasy eingeordnet. Ihre eher sanfte und überwiegend bräunliche Farbgebung passt sehr gut zur melancholischen Atmosphäre der Geschichte, der Maschinen und Themen. Allerdings baut sich die Geschichte ein wenig langsam auf und die Rätsel lösen sich anfangs kaum. Durch die Action, die meist in den Luftkämpfen liegt, vergisst man auch mal all die Fragen und schaut nur auf den Ausgang des aktuellen Kampfes oder des Themas. Dennoch ist bei der Geschichte Geduld gefragt.









Umsetzung Die Bildqualität ist ganz gut, könnte aber noch etwas besser sein, da bei der Untertiteleinblendung rechts und links Spuren der Schrift zu sehen sind und man ab und an in der Mitte des Bildes einige Streifen erkennt. Die deutschen Untertitel selbst sind meist Dubtitel, mit ihrer weißen Schrift und der schwarzen Umrandung trotzdem gut zu lesen und verständlich.
Auch die deutsche Synchronisation ist gut gelungen, nur am Anfang müssen sich manche Hauptcharaktere etwas in ihre Stimmung einfinden. Danach ist das Ganze aber wirklich empfehlenswert und bringt den Charakter der Serie gut zur Geltung.
Sehr bedauerlich ist, dass auf jeder DVD die vorletzte Folge nicht direkt anwählbar ist. Anscheinend hat sich da ein Fehler eingeschlichen, denn wählt man sie aus, stoppt die jeweilige DVD. Die Lösung: Hin oder zurückschalten von der Folge davor oder danach.
Menü Das Hauptmenü jeder DVD ist recht simpel gestaltet. Auf einem Wolkenmeer gibt es den Titel zu sehen, unter dem folgende Punkte zur Auswahl stehen:

- Alles abspielen: Spielt alle Folgen hintereinander ab
- Episoden: Separate Auswahl der jeweiligen Episoden
- Einstellungen: Deutsch (DD 5.1, 2.0), Japanisch (DD 2.0), deutsche Untertitel, keine Untertitel
- Extras: Trailer, Textless Opening und Ending, Galerie

Im Hintergrund des Hauptmenüs läuft eine Backgroundmusik der Serie in Dauerschleife.
Der Cursor ist der jeweilige Auswahlschriftzug in rot noch einmal über den Text geschrieben.
Jeder Punkt hat ein stummes Untermenü mit extra Hintergrundbild.



Verpackung Die Gesamtausgabe kommt in einem Pappschuber mit Claus, Lavie und Al auf dem Cover. Auf dem Rücken der Box sind Illustrationen von Range Murata abgebildet, die noch größer auf dem aufklappbaren Einschub mit den sechs DVDs zu sehen sind.
Auf jeder beigen DVD ist ein anderer Charakter aus der Serie abgebildet.
Ein Zettel, der normalerweise den Rücken eines DVD-Inlays ziert, liegt bei. Auf ihm sind die üblichen Daten, wie Rechte, Format, Sprache und Screenshots enthalten.
Extras Auf DVD eins selbst gibt es Extras wie Trailer, Opening und Ending ohne Schriftzüge und eine Bildergalerie. Ein ausführliches vierundachtzig-seitiges Booklet passt ebenfalls in die Box und enthält einen Mechanic Katalog mit Flugschiffen, sowie Character Files, Erklärungen zu verschiedenen Systemen und der Geschichte zur Serie.




Fazit Trotz der Menge an Flugaction spielt die Serie doch eher ruhig und so vor sich hin. Daher ist Geduld angesagt, was die Aufklärung einiger Fragen und die Entwicklung der Charaktere angeht.
Die Box selbst ist sehr schön aufgebaut und das ausführliche Booklet bereichert die Gesamtbox wunderbar. Schade sind da nur die Fehler, die auf den DVDs bei der Auswahl auftreten und etwas kritisch ist noch die Bildqualität zu betrachten.
Der Anime selbst ist trotzdem empfehlenswert, wenn man, wie gesagt, nicht nur auf reine Action baut und die Mängel übersehen kann.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
2.5

DVD-Menü
DVD-Menü
3.5

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Subaru
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 18.09.2015
Bildcopyright: GONZO / Flying Dog – The Edition, Nipponart


X