Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

The Garden of Sinners Vol. 2 - Film 3-4 (Blu-ray)

Originaltitel: Gekijouban Kara no Kyoukai (空の境界)
 
Keinen Schmerz zu fühlen, ist seltsam. Aber ist das auch ein Grund, um zu töten? Sind sich Shiki und Fujino wirklich ähnlich, weil sie beide töten wollen? Wieso nur wird Shiki dann so wütend?
Inhalt Film 3: Verbliebener Sinn für Schmerz
Die Schülerin Fujino Asagami hat kein Schmerzempfinden seit sie klein ist und fühlt daher auch nichts bei den Vergewaltigungen, die sie wöchentlich erlebt. Mikiya, der sie eines Abends trifft, ahnt von alldem nichts. Erst als total verdrehte und zerteilte Tote auftauchen, wird Shiki auf den Fall angesetzt und es wird schnell klar, dass Fujino ihre versteckten Fähigkeiten einsetzt, um sich zu rächen und das wieder erhaltene Schmerzempfinden zu genießen. Doch nach der Rache hört das Mädchen nicht auf, zu töten und macht Shiki damit sehr wütend.

Film 4: Der leere Tempel
Weiter geht es mit der Vergangenheit von Shiki und Mikiya.
Das Mädchen schafft es nicht, Mikiya zu töten und wird ins Krankenhaus eingeliefert. Dort liegt sie zwei Jahre im Koma, bevor sie erwacht und seltsame Blitze wahrnimmt, die alles in ihren Augen zerfallen lassen. Außerdem ist sie nun allein. Keine zweite Persönlichkeit mehr. Toko beginnt sich für sie zu interessieren und schleust sich als Psychologin ins Krankenhaus ein. Shiki öffnet sich ihr nach und nach, doch weiß sie nicht, ob sie lieber leben oder sterben möchte.
Garden of Sinners Vol. 2 - Film 3-4
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:27.06.2015
Preis (Amazon):28,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:106 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy, Horror, Action
ProduzentenAniplex, Kodansha, Notes, ufotable
Animationsstudioufotable
Episoden:3 - 4 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Film drei ist wieder eine eigenständige Geschichte mit Shiki und Mikiya, die ihre Arbeit für Toko erledigen, während Film vier an Film zwei anknüpft und den Cliffhanger zumindest ein Stück auflöst. Weiterhin sind die Filme sehr blutig und gerade die zerstückelten und verdrehten Körper in Film drei sind nichts für zarte Gemüter. Da ist die FSK-Kennzeichnung mit sechzehn vielleicht für manch einen doch zu niedrig angesetzt.
Auch die psychologischen Einschnitte und Gedankengänge der Charaktere tragen wieder zur unheimlichen und ebenso nachdenklichen Stimmung der beiden Filme bei. So ist erneut Aufmerksamkeit gefragt. Gerade in Film vier.
Toko zeigt mal ein bisschen was sie kann und die Vorschau auf Film fünf verrät immerhin, dass es noch einiges zu klären gibt und schon bald ein paar Rätsel mehr aufgelöst werden.






Umsetzung Weitere zwei Filme der „The Garden of Sinners“ - Reihe in hochwertiger Qualität mit bestem Ton und Bild. Egal, ob es dort Tag oder Nacht ist oder düster oder hell zugeht, die Farben strahlen und ergänzen sich wunderbar im Detail. Man merkt abermals, dass es sich um Filmproduktionen und nicht einfach „nur“ eine Serie handelt. Die deutschen Synchronsprecher überzeugen ebenfalls weiterhin. Die Hauptcharaktere sind immer noch vorbildlich und werden durch die neuen Charaktere sehr gut ergänzt. Man sollte den Sprechern nur weiterhin sagen, wie manche japanischen Namen wirklich ausgesprochen werden. Denn einer macht es richtig, während der Nächste es nicht hinbekommt.
Die Kazé-Anime-Untertitel in gelb mit schwarzer Umrandung fallen ebenfalls nicht aus der Rolle und bleiben in bester Qualität.
Menü Zunächst gibt es ein Gesamtmenü, bei dem man den entsprechenden Film auswählen kann. Tut man dies, gelangt man in das Hauptmenü des jeweiligen Filmes drei oder vier. Diese sind wie folgt aufgebaut:

- Filmstart: Spielt den gesamten Film ab
- Sprachen: Deutsch und Japanisch (OmU)
- Kapitel: 1, 2, 3, 4, 5, 6

Man kann ebenso vom jeweiligen Film zum anderen wechseln. Es gibt keine Hintergrundmusik und keine Untermenüs. Alles ist auf einem Screenshot zum jeweiligen Film in einem schwarzen Kasten zu sehen.
Verpackung Blu-ray zwei kommt ebenfalls in einem Hochglanz-Pappschuber. Dieses Mal ist die Protagonistin des dritten Films auf dem Cover: Fujino Asagami. Sie ist außerdem auf dem darin befindlichen, aufklappbaren Einschub mit Extracover und Backcover mit der FSK-Kennzeichnung zu sehen. Der Blu-ray-Aufdruck selbst wurde für die beiden Filme halbiert und jede Hälfte hat ein Cover zu je einem Film. Auf dem Backcover des Schubers gibt es eine ganz kurze Zusammenfassung der beiden ersten Filme und je drei Screenshots dazu. Zudem Reklame für die Filmreihe und die üblichen Angaben zu Sprache, Untertitel, Format, Laufzeit und Rechte.
Extras Extras gibt es nicht.

Fazit Weiterhin beeindrucken die Filme der „The Garden of Sinners“ - Reihe durch ihre Animationen, Detailarbeit und Geschichten. Schade ist, dass es erneut keine Extras dazu gibt, praktisch ist diese Zusammenfassung von zwei Filmen dennoch. Insbesondere auf dem sehr guten Medium Blu-ray. Wer bereits Film eins und zwei gesehen hat, wird um diese Fortsetzung nicht herumkommen.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4.5

Extras
Extras
6

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Subaru
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 04.11.2015
Bildcopyright: VIZ Media Switzerland SA / Kinoko Nasu / Kodansha / Aniplex / Notes / ufotable / Kazé Anime


X