Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Akuma no Riddle - Vol. 3

Originaltitel: Akuma no Riddle (悪魔のリドル)
 
Nur noch fünf Schülerinnen zählt die Schwarze Klasse. Aber Harus Leben hängt weiterhin am seidenen Faden. Ob Tokaku sie wirklich retten kann?
Inhalt Haru und Tokaku beschließen, dem Bad des Wohnheims einen Besuch abzustatten. Dort treffen sie auf die Attentäterin Mahiru, die unverblümt zu verstehen gibt, dass sie es als nächstes auf Haru abgesehen hat. Doch Mahiru ist mit ihrem Vorhaben nicht allein, denn Isuke schmiedet ebenfalls Pläne.

Als der Schultag beendet ist, machen sich Haru und Tokaku auf den Weg zum Wohnheim. Da ein Taifun aufzieht, öffnet Haru ihren Regenschirm, aus dem die Herausforderungskarte von Mahiru fällt. Dies kommt nun nicht wirklich überraschend und die beiden beeilen sich schnell zum Wohnheim zu kommen. Dort werden sie allerdings bereits erwartet – jedoch nicht Mahiru, sondern Isuke lauert ihnen auf. Diese greift die beiden ohne Umschweife an.

Tokaku kommt ihrer Aufgabe Haru zu beschützen natürlich auch dieses Mal nach und so entbrennt ein Gefecht zwischen ihr und Isuke. Isuke scheint aber die stärkere Kämpferin zu sein und drängt Tokaku immer weiter in die Enge…
Akuma no riddle - Vol.3
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:28.08.2015
Preis (Amazon):24,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Shōjo-Ai
ProduzentenKeizō Kusakawa
AnimationsstudioDiomedéa
Episoden:8 - 10 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Auf diesem Volume wachsen Haru und Tokaku näher zusammen. Haru entwickelt langsam Gefühle für ihre Beschützerin und Tokaku verliert etwas von ihrer emotionalen Kälte. Aber dennoch sollte niemand hier waschechtes Yuri erwarten, es bleibt weiterhin nur latent.

Der Anime ist zwar stets sauber animiert, leider fehlt es jedoch stellenweise an Details. Dies könnte durchaus ein bewusstes Stilmittel sein, um den Fokus auf die Charaktere lenken. Trotzdem wirkt es auf den ersten Blick ungewohnt und zu spartanisch.









Umsetzung Bei der Umsetzung bleibt glücklicherweise alles beim Alten. Das Bildformat beträgt 16:9, während der Ton leider nur in Dolby Digital 2.0 vorliegt. Zwar ist der Ton technisch damit nicht auf dem neusten Stand, dafür aber fehlerfrei.

Die Animationen der Serie sind flüssig und die düstere Atmosphäre wird gut dargestellt. Dadurch, dass zwar bunte, aber keine knalligen Farben verwendet wurden, wird die Atmosphäre unterstützt. Wir konnten kein Bildrauschen oder Artefakte feststellen und auch an der Schärfe gibt es nichts zu beanstanden.

Neben dem Originalton gibt es eine deutsche Synchronisation. Die deutsche Sprachausgabe kann weiterhin überzeugen und steht unserer Meinung dem Originalton in nichts nach. Wer dennoch die japanische Version bevorzugt, dem werden Untertitel zur Verfügung gestellt.
Menü Das Hauptmenü wird von einer kurzen Animation eingeleitet. Danach findet man auf einem blauen Hintergrund dasselbe Bild des Covers wieder.

Daneben sind die Menüpunkt in aufgelistet:

  • Start
  • Sprachen
  • Episoden
  • Credits
  • Trailer

Ohne weitere Animationen wird in die Untermenüs umgeschaltet. Diese sind sehr einfach gestaltet und weisen keine neuen Bilder auf. Dies mag vielleicht nicht jedem gefallen, aber es ist alles schnell und leicht zu bedienen und darauf kommt es letztendlich an.



Verpackung Die DVD befindet sich in einer handelsüblichen Amaray-Hülle. Um das übergroße FSK-Zeichen nicht dauerhaft sehen zu müssen, wurde die Hülle mit einem Wendecover versehen. Beim Wendecover werden auf der Rückseite nur die Episodennamen aufgelistet und nicht üblichen Angaben wie Inhaltsangabe, technische Daten und Screenshots.

Im Inneren findet man ein Booklet und drei Postkarten, aber dazu im nächsten Punkt mehr.
 
Extras Das Booklet umfasst insgesamt vierzehn Farbseiten. Neben den Informationen zu den Charakteren, findet man darin kurze Interviews mit Ryota Nakata (Color-Design), Masatoshi Muto (Art-Director) und Keizo Kusakawa (Regisseur).

Die drei Postkarten sind sowohl vom Druck als auch der sonstigen Verarbeitung hochwertig. Sie sich entsprechend auch stabil genug, um sie gegebenenfalls zu verschicken.

Fazit Die Geschichte von „Akuma no riddle“ ist recht vorhersehbar und manchmal abgedroschen. Ob man die Serie dennoch unterhaltsam findet, hängt vor allem davon ab, ob man Sympathien für die Charaktere aufbringen kann – allen voran natürlich das Gespann Haru und Tokaku. Kazé schafft es, die Qualität der vorigen Volumes beizubehalten. Wem die Serie bisher gefallen hat, kann auch dieses Mal bedenkenlos zugreifen.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.9
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor:
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 08.02.2016
Bildcopyright: Yun Kouga, Sunao Minakata/Kadokawa Shoten/Riddle Story of Devil Production Committee


X