Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Der 14. Februar rückt in greifbare Nähe: Dann ist Valentinstag. Es ist der Tag für Verliebte, der Tag der Liebe – und den kann man auch als Single genießen! Wir haben einige Tipps für die Singles unter euch zusammengestellt, die euch den Valentinstag verschönern...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Aldnoah.Zero Vol. 3

Originaltitel: アルドノア・ゼロ
 
Prinzessin Asseylum schwebt in höchster Gefahr. Diese Gefahr kommt jedoch nicht nur vom Mars, denn nicht alle Erdbewohner sind ihr wohlgesonnen.
Inhalt Auf dem Weg zu „United Earth Force“ muss das Schiff, auf dem sich unter anderem auch Inaho und die Prinzessin befinden, in Tanegashima haltmachen. Dort werden sie allerdings bereits von Gräfin Femieanne, Mitglied der „Orbitalen Ritter“, erwartet.

Sie steuert einen mächtigen Kataphrakt mit dem Namen Hellas. Dieser ist in der Lage, seine Arme in rasanter Geschwindigkeit auf den Gegner zu schießen. Zwar schaffen es Inaho und seine Freunde das Schiff mit Hilfe ihrer Kataphrakts zu verteidigen, aber ein Sieg ist nicht in Sicht. Als die Gräfin immer mehr die Oberhand gewinnt, bekommen die Erdbewohner unerwartet Hilfe. Slaine ist gekommen, um die Prinzessin zu retten.

Inaho und Slaine bilden ein Team und harmonieren erstaunlich gut miteinander. So schaffen sie es Femieanne von dem Schiff abzulenken. Vorerst ist die Besatzung also außer Gefahr, aber die Gräfin hat noch ein Ass im Ärmel…
Aldnoah.Zero - Vol. 3
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:25.09.2015
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Action, Science Fiction, Mecha
ProduzentenEi Aoki
AnimationsstudioAniplex, A-1 Pictures, Movic, Nitroplus, Mages, TROYCA
Episoden:7 - 9 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Obwohl die Prinzessin aus besten Absichten handelt, kann sie nicht alle Erdbewohner für sich gewinnen. Realistischerweise begegnet man ihr eher mit Misstrauen. Zum einen liegt dies natürlich daran, dass die Menschen der Erde allgemein die Menschen von Vers als Feinde aussehen, aber auch daran, dass sich niemand über die wahren Beweggründe Prinzessin sicher sein kann. Vielleicht ist sie in Wirklichkeit gar kein Opfer.

Dieses Misstrauen wird besonders bei dem weiblichen Charakter Rayet hervorgehoben. Inaho bringt ihr zwar scheinbar keine Missgunst entgegen, von freundschaftlichen Gefühlen kann aber keine Rede sein. Vielmehr will der intelligente Taktiker die Prinzessin für ihre Zwecke einsetzen.
 









Umsetzung Wieder gibt es hochwertige, flüssige Animationen von den Studios A1-Pictures und TROYCA. Man kann zwar weiterhin deutlich die CG-Effekte erkennen, aber hat man sich einmal daran gewöhnt, fällt es gar nicht mehr negativ auf. Wir konnten diesmal ebenfalls keine Bildfehler feststellen.

Die Tonspuren liegen leider nur in Dolby Digital 2.0 vor, was nicht mehr dem heutigen Standard entspricht. Bis auf diesem Mangel gibt es am Ton nichts auszusetzen. Gerade das Zusammenspiel zwischen Bilder und dem hervorragendem Soundtrack lässt eine atemberaubende Atmosphäre entstehen.

Bei den Untertiteln gibt es wieder die übliche Farbgebung von Kazé. Die Schriftfarbe ist gelb mit einer schwarzen Umrandung. Dadurch kann man sie sowohl auf hellen als auch dunklen Hintergründe gut lesen. Es handelt sich dabei nicht um Dubtitles, also keine direkte Übernahme der deutschen Synchronisation.
Menü Diesmal ist der Hintergrund großflächig Türkis ausgefüllt. Allerdings ist diese keine gute Farbwahl, da man die weiße Schrift schlecht lesen kann. Unterbrochen wird die Farbe vom Logo der Serie, wodurch man deutlich die Animationen sieht, die eingefügt wurden.

Auf der linken Seite sind folgende Menüpunkte auswählbar:
 

Die Unterpunkte werden einfach auf der rechten Seite eingeblendet. Separate Untermenüs gibt es somit nicht. Das ganze wird noch instrumental untermalt.



Verpackung Der Silberling befindet sich einer üblichen Plastikhülle. Natürlich wurde auch diese Volume mit einem Wendecover bedacht. Wieder zeigen beide Seiten jeweils eine andere Coverillustration. Die zweite Seite, also jene ohne dem FSK-Zeichen, zeigt diesmal Asseylum und Eddelrittuo.
Extras Kazé hat dem dritten Volume ebenfalls ein mehrseitiges Booklet beigelegt.
Auf dreißig Seiten gibt es folgendes zu entdecken:

  • Konzeptskizzen – leider wurden erneut die japanischen Texte nicht übersetzt
  • Bilder und Beschreibungen zu den militärischen Schiffe der Erde
  • Skizzen zu den Charakteren
  • Interview mit Katsuhiko Takayama (Story-Aufbau)
  • Interview mit Masako Matsumoto (Character Design & Art Director)

Digitales Bonusmaterial gibt es diesmal leider wieder nicht.

Fazit Dieses Volume endet mit einem gut gesetzten, aber äußerst gemeinen Cliffhanger. Es bleibt also spannend. Außerdem wird in diesen drei Folgen das Augenmerk mehr auf die Figuren und ihre Attribute gelenkt. Dies stärkt die Verbindung zwischen den Protagonisten und den Zuschauern. Die deutsche DVD-Ausgabe kann bedenkenlos empfohlen werden, auch wenn die meisten Käufer wohl lieber zum besseren Medium Blu-ray greifen werden.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor:
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 13.02.2016
Bildcopyright: Olympus Knights, Aniplex, Project AZ, VIZ Media Switzerland SA


X