Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Aldnoah.Zero Vol. 4

Originaltitel: アルドノア・ゼロ
 
Wie beendet man einen Krieg? Wenn Wut und Hass nur Mittel sind, um den Krieg zu transportieren? Ist die Antwort dann nicht ganz einfach?
Inhalt Rayet hat die Prinzessin mit ihrer Halskette erdrosselt. Doch aufgrund von Inahos schneller Auffassungsgabe kann sie gerettet werden. Rayet offenbart, dass sie selbst vom Mars stammt und ihr Vater der Attentäter war, der Asseylum töten sollte. Allerdings wurde er ebenfalls von den Versianer verraten und beseitigt. Zum Erstaunen aller, will sich Asseylum mit der Attentäterin versöhnen, da sie die Schuld für all die schrecklichen Ereignisse bei sich selbst sieht. Vorerst wird Rayet in Gewahrsam genommen.

Endlich bei der United Earth angekommen, sendet die Prinzessin ein Lebenszeichen an den Mars. Deserteur Graf Saazbaum unterbricht jedoch das Signal und die Nachricht erreicht niemals den Kaiser. Deswegen ist eine Waffenstille natürlich nicht in Sicht. Saazbaum leitet schließlich einen Angriff auf das Hauptquartier ein. Die Erdbewohner setzen zum Gegenangriff an. Wobei Inaho versucht, mit der Prinzessin ins feindliche Schiff einzudringen und dort den Aldnoah-Drive zu deaktivieren.

Doch übernehmen sie sich damit nicht?
Aldnoah.Zero - Vol. 4
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:27.11.2015
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7630017505200
Genres:Action, Science Fiction, Mecha
ProduzentenEi Aoki
AnimationsstudioAniplex, A-1 Pictures, Movic, Nitroplus, Mages, TROYCA
Episoden:10 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die Handlung von „Aldnoah Zero“ ist mit der zwölften Episode noch nicht abgeschlossen. Kein Grund zu bangen, denn die zweite Staffel wird ebenfalls durch Kazé veröffentlicht. Da diese gleichfalls zwölf Episode zählt, gehen wir davon aus, dass es erneut vier Volumes werden. Eine Brücke zwischen den beiden Staffel bildet der vierte Band des Mangas, welcher ebenso in deutscher Sprache erhältlich ist.

Die beiden Charaktere Inaho und Prinzessin Asseylum stellen einen starken Kontrast zueinander da. Inaho ist ein sehr guter Taktiker und intelligent, auf der anderen Seite auch sehr reserviert, fast schon apathisch. Asseylum hingegen ist offen und warmherzig. Im Großen und Ganzen kann man zwar davon sprechen, dass die Figuren von „Aldnoah Zero“ stereotypisch sind, dennoch fällt es nicht negativ auf.









Umsetzung Die erste Runde von „Aldnoah Zero“ erhält einen fehlerfreien Abschluss. Wie bei den vorigen DVDs sind uns keine Fehler aufgefallen. Das Bild ist stets scharf und bietet satte Farben. Es liegt im Format 16:9 vor. In Dolby Digital 2.0 die beiden Tonspuren, japanisch und deutsch. Es gibt leider keinen Surround-Ton, dies ist aber das einzige Manko.

Das Synchronstudio hat bei der deutschen Sprachausgabe gute Arbeit geleistet. Man hat bei der Auswahl der Sprecher ein glückliches Händchen bewiesen. Wer trotzdem den Originalton bevorzugt, kann natürlich auf die Untertitel zählen. Diese sind - wie bei Kazé üblich - in gelber Schrift mit schwarzer Kontur gehalten

Untertitel gibt es auch bei der deutschen Synchronisation. Hier beschränkt es sich allerdings nur auf Opening und Ending, sowie eingeblendete japanische Begriffe.
Menü Der Aufbau des Menüs hat sich nicht verändert. Diesmal ist der Hintergrund großflächig hellgrün ausgefühlt. Was allerdings keine gute Farbwahl ist, da man die weiße Schrift schlecht lesen kann. Unterbrochen wird die Farbe vom Logo der Serie, wodurch man deutlich die Animationen sieht, die eingefügt wurden.

Auf der linken Seite sind folgende Menüpunkte auswählbar:

Start
Sprachen – japanische oder deutsche Tonspur
Untertitel – Ein- und Ausschaltbar
Episoden – Direktanwahl der Folgen
Trailer Magi, Blue Excorist – Movie, Photo Kano
Credits

Die Unterpunkte werden auf der rechten Seite eingeblendet. Separate Untermenüs gibt es somit nicht. Das Ganze wird noch instrumentell untermalt.
 
Verpackung Bei dem vierten Volume befindet sich die DVD wie ihre Vorgänger in einer handelsüblichen Amaray-Hülle. Natürlich gibt es wieder ein Wendecover, wobei beide Seiten unterschiedlichen Coverillustrationen besitzen.

Unter den Klammern im Inneren findet man erneut ein Booklet. Auf dieses gehen wir im nächsten Punkt näher ein.
Extras Abermals wurde der DVD das Booklet mit auf dem Weg gegeben. Dieses umfasst zwanzig Seiten und bietet folgende Informationen:

Konzeptskizzen – leider nur mit japanischen Texten versehen
Interview mit I-IV (Mechanic Design)
Bilder und Beschreibungen zu den Orten Tanegashima und dem russischen Hauptquartier

Fazit Schon das dritte Volume verabschiedete den Zuschauer mit einem fiesen Cliffhanger. Das vierte Volume setzt noch einen darauf, besonders, weil es nun Warten auf die zweite Staffel heißt. Für Spannung und Vorfreude ist demnach gesorgt. Wir finden, dass sich die Serie mit jeder Episode gesteigert hat und hoffen, dass es weiterhin so bleiben wird. Kazé hat hier wieder einmal durchweg eine gute Arbeit abgeliefert.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
3

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 18.02.2016
Bildcopyright: Olympus Knights, Aniplex, Project AZ, VIZ Media Switzerland SA


X