Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Blood+ Vol. 5

Originaltitel: Blood+ (ブラッドプラス)
 
Lebe für den Tag. Aber schaue auf den Morgen danach und vergiss niemals, zu lächeln!
Inhalt Nachdem sich Saya eingestanden hat, dass sie ihrer menschlichen Emotionen nicht entkommen kann, schließt sie sich wieder ihren Freunden an. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg nach New York, wo Diva als Sängerin auftreten wird. Natürlich können sich Saya und ihre Freunde diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und besuchen ebenfalls das Konzert.

Julia, die den Platz von Dr. Collins eingenommen hat, stellt derweil Divas Schwangerschaft fest. Von Amshel erfährt sie, dass dieser Nachwuchs von Riku gezeugt wurde. Jetzt wird Julia klar, dass das Ziel des Plans ist, die Menschheit von ihrem Thron zu stoßen. Da das Konzert bald beginnt, lassen Diva und Amshel sie alleine. Doch das bleibt sie nicht lange, denn Dr. Collins hat den Verstand verloren und will sie erschießen.

Diva hat sich etwas Neues in den Kopf gesetzt und will Kai zu einem Chevalier machen. Kai hat da aber ganz andere Pläne, obwohl er sich von Amshel zu Diva bringen lässt…
Dt. Publisher:peppermint
Erscheinungstermin:03.04.2013
Preis (Amazon):44,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:250 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Mystery, Horror, Action
ProduzentenKatsuji Morishita
AnimationsstudioProduction I.G
Episoden:41 - 50 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Alles ist vorbei, so wie Saya es sich gewünscht hat. Das Finale gestaltet sich emotional und wurde nicht in die Länge gezogen. Die Serie schließt mit einem Einblick in die Zeit nach dem Kampf gegen die Chiropteran ab, was dafür sorgt, dass man mit einem guten Gefühl abschalten kann.

Ein paar Fragen bleiben jedoch unbeantwortet. Die vielleicht wichtigste dieser Fragen ist: Wie sind die Chiropteran erstanden? Es ist völlig unklar, ob sie sich aus den Menschen entwickelt haben oder schon lange vor diesen existiert haben.

Nathan, der Chevalier von Diva, lässt sich freiwillig von Saya töten. Allerdings sieht man ihn in der letzten Episode wieder. Im Anime ist diese Sache nicht ganz zu durchschauen. Zwar erwähnt er in einem Gespräch gegenüber Amshel, dass einer der Chevaliers der Mutter der Zwillinge, noch heute an Divas Seite ist und man kann sich schon denken, dass damit Nathan gemeint ist. Doch warum glaubt dann selbst Diva, es sei ihr Chevalier, immerhin muss sie ihn dann erschaffen haben. In den „Light Novels“ erfährt man, dass ein überlebender Chevalier der Mutter den echten Nathan tötet und schlicht dessen Gestalt annimmt.









Umsetzung Qualitativ hat sich bei der letzten DVD-Box nichts geändert. Es sind weiterhin sowohl Ton als auch Bild fehlerfrei.

Zum Bild sei noch gesagt, dass es in 4:3 vorliegt, was dem Original entspricht und glücklicherweise verzichtete peppermint anime darauf, es auf 16:9 zu strecken.
Auf den Breitbildfernseher kommt es dadurch allerdings zu breiten schwarzen Balken an den Seiten.

Die Untertitel sind in Gelb gehalten und wurden schwarz umrahmt. Nicht nur die Farbgebung sondern ebenfalls die Schriftgröße sorgen dafür, dass die Untertitel stets gut lesbar sind. Außerdem sind die Untertitel keine direkte Übernahme des Gesprochenen, also keine Dubtitels.

Leider wurden weder das Opening noch das Ending untertitelt.
Menü Das Menü ist schlicht und passend zur Stimmung des Animes eher in dunklen Tönen gestaltet. Als Hintergrundmusik dient das Opening.

Folgende Menüpunkte gibt es:
  • Start
  • Episoden
  • Sprachen: Deutsch, Japanisch
  • Untertitel: An, Aus
  • Credits

So sind die Spracheinstellungen direkt über das Hauptmenü einstellbar und nur die Punkte Episoden und Credits führen in ein Untermenü, welches animationsfrei eingeblendet wird.



Verpackung Die beiden DVDs finden in einem Digipak Platz, welches seinerseits in einem Schuber verstaut ist. Für die Anzahl der Silberlinge ist die Box mit 2,5 cm ungewöhnlich dick, ob dies nun positiv oder negativ zu werten ist, liegt im Auge des Betrachters.

Zwar ist die FSK-Kennzeichnung auf dem Digipak nicht ablösbar, allerdings blieb der Schuber von dem FSK-Logo verschont. Auf der Rückseite kann man die üblichen Daten finden sowie ein paar Screenshots.
Extras Bonusmaterial ist leider nicht enthalten, nicht einmal Trailer sind auf den DVDs zu finden – schade.

Fazit Nun sind die fünfzig Episoden von „Blood+“ veröffentlicht und es heißt, Abschied nehmen. Wie bereits erwähnt, bleiben ein paar Fragen übrig, doch das Ende lässt dennoch ein befriedigendes Gefühl beim Zuschauer zurück. „Blood+“ ist eine spannende, allerdings ebenso emotionale Mischung aus Horror, Action und Drama. Schön ist außerdem, dass die Serie nur auf fünf Volumes verteilt wurde. Allgemein hat „peppermint“ gute Arbeit geleistet.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
3

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
6

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 14.03.2016
Bildcopyright: peppermint anime, Katsuji Morishita, Production I.G


X