Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Zarte Blüten, Melancholie und schwere Lider - Meirans Bilder laden zum Träumen ein. Lest euch hier unser Interview mit ihr durch!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Psycho-Pass 2 Vol. 2 (Blu-ray)

Originaltitel: サイコパス 2
 
Erneut tut sich eine Lücke im Sybil-System auf – wenn auch dieses Mal anders, als man es vielleicht erwartet hätte. Wer ist Kamui und was hat er vor? Und warum hat er es auf Akane abgesehen? Die Lage spitzt sich zu. Wird die Inspektorin mit diesem bald schon sehr persönlichen Fall fertig werden?
Inhalt Erneut ist Kamui Inspektorin Akane und ihrem Team entwischt, doch auch dieses Mal nicht, ohne ihr Kopfzerbrechen zu bereiten. Obwohl sie mit ihrem Dominator auf ihn gezielt hat, wurde er nicht einmal erkannt, gerade so, als würde das Sybil-System ihn nicht als Lebewesen akzeptieren. Warum?
Mit dieser Tatsache hatte sie jedoch leider schon gerechnet, doch obwohl sie sich mit einer altmodischen Waffe – nur als Glücksbringer versteht sich – ausgerüstet hatte, konnte sie doch nicht auf ihn schießen. Und warum hat die ehemalige Inspektorin sich ihm angeschlossen?

Das ist jedoch nicht das einzige Rätsel, das offen bleibt. Wer ist Kamui? Wie kann er die Menschen wieder hell machen? Und warum wird sie in letzter Zeit immer häufiger von ihrem Untergebenen Togane beobachtet?

Während all diese Fragen im Raum stehen, macht ihrer Kollegin, Inspektorin Mika Shimotsuko, eher etwas anderes Gedanken. Sollte jemand, der sich das Sybil-System so frei zurechtlegt wie ihre Vorgesetzte tatsächlich als Inspektorin arbeiten? Und dann ist da ja auch noch Togane, in dessen Raum sie jede Menge Bilder von Akane Tsunemori gefunden hatte. So kann das alles doch nicht weitergehen, oder?
Als sie jedoch der Geschichte weiter auf den Zahn fühlt, erhält sie eine Antwort, die sie wohl nicht bekommen wollte.
Letztlich kommt es zu einem großen Geiseldrama, bei dem sämtliche Fronten aufeinander zu prallen scheinen.
Psycho Pass - 2. Staffel - Box Vol. 2
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:27.11.2015
Preis (Amazon):39,50 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Spiellänge:125 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7630017501776
Genres:Drama, Krimi, Science Fiction
ProduzentenPSYCHO-PASS Committee
AnimationsstudioTatsunoko Pro
Episoden:7 - 11 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Hier ist sie also nun, die zweite und damit letzte Hälfte der zweiten Staffel. Was sich in Volume eins langsam aufgebaut und immer mehr Rätsel aufgeworfen hat, wird nun Stück für Stück aufgelöst und wird gerade für Protagonistin Akane auf persönlicher Ebene zum Teil sehr brutal. Somit wird von ihr ein weiteres Mal erwartet, dass sie an ihren Problemen wächst, während andere es wohl auf ihre Farbe abgesehen haben.
Gegen Ende prallen drei Fronten aufeinander, wodurch nicht nur ein ziemliches Chaos entsteht, sondern man auch als Zuschauer wahnsinnig aufpassen muss, nicht zwischendurch den Faden zu verlieren. Man hat ein wenig das Gefühl, dass die Serie sich auf einmal abhetzt. Auch Kamuis Geschichte wird für viele zwar verständlich, aber wohl weniger nachvollziehbar, beziehungsweise greifbar sein, wie es vielleicht bei Shogo Makishima noch der Fall war. Somit wandelt sich die Serie auf den letzten Metern noch einmal ein ziemliches Stück.






Umsetzung An der guten Umsetzung hat sich gar nichts geändert und das ist auch gut so. Noch immer kann man das Full-HD Bild ohne wirkliche Störungen genießen und Animationsstudio Tatsunoko Pro schafft es, sowohl sehr helle, als auch sehr dunkle Szenen in einem guten Licht erscheinen zu lassen.
Ebenso sieht es mit dem Ton aus, der natürlich weiterhin in den Sprachen Deutsch und Japanisch in DTS HD-MA 2.0 vorhanden ist. Die Tonspuren sind klar und die Synchronsprecher offensichtlich eingesprochen. Somit gibt es hier keine wirklichen Kritikpunkte. Wer sich jedoch nie an die deutsche Synchronisation gewöhnen konnte oder wollte, der kann sich natürlich wie immer die deutschen Untertitel von Kazé zu Gemüte führen.
Dank ihrer gelb-schwarzen Optik, Größe und Geschwindigkeit sind sie auf jedem Untergrund gut zu sehen und auch für Untertitel-Neulinge durchaus zu bewältigen.
Menü Das Menü der zweiten und damit letzten Blu-ray der Serie passt sich an seinen Vorgänger an. Erst einmal erscheinen Logo, FSK- und rechtliche Hinweise, dann führt eine kleine Animation den Zuschauer in das Hauptmenü.
Dieses Mal sehen wir Kamui, der, wie bereits auf dem Cover zu sehen war, freundschaftlich seine Hand anbietet. Links unten befindet sich das Hauptmenü:

#Start – Lässt alle Episoden am Stück ablaufen.
#Sprachen – Auch hier gibt es wieder die deutsche und japanische Tonspur in DTS HD-MA 2.0. Deutsche Untertitel lassen sich an- oder ausschalten.
#Episoden – Hier lässt sich eine einzelne Folge direkt anwählen.
#Credits – Lässt eine Liste der Beteiligten ablaufen.
#Trailer Hamatora – The Animation, Love, Chunibyo & Other Delusions!, selector infected WIXOSS

Dank der Blu-ray klappt sich das Untermenü auch hier wieder direkt über dem Hauptmenü auf, wodurch ein „Umschalten“ verhindert wurde.

Ruft man das Menü während des Schauens auf, so erscheint ebenfalls an der unteren linken Ecke ein kleines Menü, das den Zuschauer entweder ins Hauptmenü zurückführt oder direkt Sprache, Untertitel oder Episode wechseln lässt.
Verpackung Die letzte im Bunde passt sich natürlich ihren Vorgängern an. Dieses Mal ziert das Hochglanz-Cover des Pappschubers das „Phantom“ Kirito Kamui, der freundlich auffordernd seine Hand ausstreckt. Auf der Rückseite findet man neben der gewohnten „Episodenleiste“ sechs Screenshots, einen Rückentext zur Volume sowie rechtliche und technische Details zur Serie. Der Schuber bleibt FSK-Logo frei. Dies befindet sich auf der eigentlichen Hülle, die auch hier seine Erscheinung noch einmal wiedergibt, nur eben anders. Die Innenseite zeigt uns ein Bild des Sybil-Systems in voller Pracht, einige Logos und die Episoden-Liste. Doch Vorsicht beim Öffnen – die Extras purzeln gern heraus.
Extras Drei Postkarten kommen mit der zweiten und letzten Ausgabe von „Psycho-Pass 2“ ins Haus geflattert. Auch dieses Mal erscheinen die drei Karten mit dem düsteren Hintergrund in Hochglanz und zeigen einige der wichtigsten Charaktere und den Schriftzug der Serie. Schön ist vor allem, dass man sich nicht nur auf die Vorderseite beschränkt hat, sondern auch die Rückseite im Stil der Serie gestaltet hat. Die Postkarten machen einen relativ stabilen Eindruck und können tatsächlich als solche verwendet werden.

Fazit Hier gibt es nun also den Abschluss der zweiten Staffel, die mit ihren elf Episoden natürlich wesentlich kürzer ist als ihr Vorgänger. Gerade gegen Ende wirkte sie ein wenig unsortiert und schien auf einmal so viele Informationen los werden zu wollen, dass man als Zuschauer schon seine gesamte Aufmerksamkeit darauf richten und vielleicht auch einmal kurz pausieren und darüber nachdenken muss. Man verliert ein ganz klein wenig den Fokus auf das, was eigentlich den Mittelpunkt der Handlung ergeben soll. Trotz allem – hat man einmal wirklich den Durchblick, sieht man eine weiterhin brutale, aber auch sehr interessante Serie, die sich vor ihrem Vorgänger nicht unbedingt verstecken muss, auch wenn man sie vielleicht nicht gut vergleichen kann. Dank neuem Team und einem komplett anderen Fall muss man natürlich damit klar kommen, dass dies hier nicht Staffel eins ist und auch niemals werden sollte.
An der Umsetzung lassen sich wirklich kaum Makel finden, somit ist dem ungestörten Vergnügen in dieser Hinsicht kein Riegel vorgeschoben worden.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.1
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3.5

Extras
Extras
3

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 10.06.2016
Bildcopyright: PSYCHO-PASS Committee, VIZ MEDIA Switzerland SA


X