Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Herbst 2020 hat der cass Verlag den herausstechenden Roman "Chor der Pilze" von Hiromi Goto veröffentlicht. Wir wollen euch dieses ungewöhnliche Buch mit seinen ungewöhnlichen Protagonisten gerne einmal vorstellen...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

The irregular at magic high school – The Beginning (Blu-ray)

Originaltitel: Mahōka Kōkō no Rettōsei (魔法科高校の劣等生)
 
Die Menschheit hat es endlich geschafft, durch Technik Magie zu erzeugen. Doch selbst mit diesem Fortschritt gehört eine gewisse Begabung dazu. Trotz allem waren es Magier, die der atomaren Zerstörung des Weltkrieges einen Riegel vorschoben. Sie retteten die Welt, nun konkurrieren jedoch die einzelnen Länder darum, wer die besten Magier hat.
Inhalt Nun sind bereits ein paar Jahre seit dem großen Krieg ins Land gezogen. Trotzdem kann man noch immer die Rivalität unter den Ländern spüren. Kein Wunder also, dass gerade die Regierungen wiederholt große Hoffnung in ihre neuen Magie-Lehrlinge setzt, nicht zuletzt auch deshalb, um das gespannte Gleichgewicht zu halten. Für deren Ausbildung gibt es staatlich anerkannte Magie-Schulen, darunter ebenfalls die Erste Staatliche Magie-Oberschule.
.
Als neue Mitglieder dieser Schule zählen sich die Geschwister Miyuki und Tatsuya Shiba, die laut ihren Einstufungs-Tests kaum unterschiedlicher sein könnten. Miyuki hat mit Pauken und Trompeten den Aufnahme-Test bestanden und wurde direkt zur Sprecherin der neuen Schüler erhoben, was ihr natürlich nicht nur einen Platz im Kurs-1, sondern sogar einem im Schüler-Komitee verschafft. Ihr geliebter Bruder hingegen konnte bei der magischen Prüfung nicht ganz so herausragend glänzen und bekam stattdessen gerade einmal so einen Platz als Kurs-2 Schüler. Bereits hier wird ihm schnell klar, dass an dieser Schule Ungleichheit in vielen Formen herrscht.
Da ist erst einmal die Sache mit den Kurs-1 und Kurs-2 Schülern, die unterschiedlichen Unterricht bekommen. Kurs-2 Schüler gelten als weniger magisch begabt und da es noch nicht so viele Lehrer in diesem Bereich gibt, werden sie nicht direkt unterrichtet und haben weniger praktischen Unterricht als die Begabteren.

Zum anderen sehen sich viele der Kurs-1 Schüler als etwas Besseres. Sie nennen sich selbst „Bloom“, während ihre Kurs-2 Reserve für sie „Weeds“ sind. Die Blüte und das Unkraut. Genau so verhalten sie sich oftmals auch.
Glücklicherweise gibt es jede Menge Ausnahmen – Miyuki mit ihrem ausgeprägten Bruderkomplex und die Vorsitzende des Schüler-Rates beispielsweise. So kommt es, dass das ungleiche Geschwisterpaar schon bald jede Menge Aufmerksamkeit auf sich zieht. Denn auch wenn Tatsuya laut den Kriterien der Schule zur zweiten Klasse gehört, hat er trotz allem herausragende und einzigartige Fähigkeiten, die nur nicht getestet wurden.
Als die Schule sich plötzlich einem Terroranschlag gegenübersieht, wird sehr schnell klar, dass in dem jungen Mann weit mehr steckt und das seine Informationsquellen und seine Vergangenheit alles andere als normal sind...
The Irregular at Magic High School Vol.1 - The Beginning
Dt. Publisher:KSM
Erscheinungstermin:18.05.2015
Preis (Amazon):44,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:168 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4260394330589
Genres:Comedy, Fantasy, Action
AnimationsstudioMadhouse
Episoden:1 - 7 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details „The irregular at magic high school“ ist eine Serie, die auf unglaubliche und mehrschichtige Art sehr zu überzeugen weiß. Zum einen weiß sie, mit Informationen umzugehen. Der Input ist so geregelt, dass er nicht überfordert, nicht zu wenig preis gibt, dennoch seine Geheimnisse hütet. Zum nächsten erschafft die Serie eine Welt, die durchaus logisch und greifbar ist, wodurch man sich direkt in sie hineinversetzen kann.
Während gerade anfangs noch ein wenig die Regeln der Schule, der Welt und der Alltag der Schüler behandelt wird, zeigt man dem Zuschauer trotz allem von vornherein, dass es sich bei den Geschwistern nicht um ganz normale Schüler handelt. Immer wieder werden häppchenweise Informationen gestreut, die man sich langsam zu einem Ganzen spinnen kann.
Mit der ersten Volume von KSM hat man das Gefühl, den ersten Abschnitt der Serie komplett gesehen zu haben, denn der Schnitt wurde nach sieben Episoden gesetzt, nachdem das erste Chaos zu einem Abschluss kam. Demnach sind die Schnitte genau so gesetzt, dass man nicht vollkommen im Geschehen hängt und trotz allem wissen möchte, wie es weiter geht.
Die Serie basiert auf der Roman-Reihe „Mahouka Koukou no Rettousei“ von Tsutomu Sato und wurde von Studio Madhouse produziert.




Umsetzung Studio Madhouse ist durch viele Serien, wie beispielsweise „Paradise Kiss“, „Chobits“, „Black Lagoon“ oder „One-Punch Man“ bekannt und so unterschiedlich wie diese Serien sind, so sehr erfindet sich das Studio für die einzelnen Werke neu. So darf man bei „The irregular at magic high school“ ebenfalls von einer Umsetzung und einem Stil profitieren, der an die Serie angepasst wurde. Nicht nur ist das Charakterdesign schlicht und verspielt zugleich, die Welt schafft es zudem ohne zu viel Schnick-Schnack, dafür mit Anmut zu überzeugen. Das spiegelt sich glücklicherweise in der Bildqualität wieder. Die Farben sind satt und die Effekte fesseln den Zuschauer vor allem bei der Blu-ray Version an den Fernseher.
Damit hört es nicht auf. Der Ton kann durchaus überzeugen. Zum Einen wurde gerade für actionreichere Szenen ein gutes Mischverhältnis zwischen Musik, Effekten und Stimmen gefunden, zum Anderen können sich sowohl im Japanischen, als auch im Deutschen die Synchronsprecher durchaus hören lassen. Sie geben die Charaktere sehr überzeugend wieder und hauchen ihnen Leben ein. Dabei wird man in der deutschen Sprache mit einem Surround-Sound in Form von DTS HD MA 5.1 verwöhnt. Wer jedoch lieber die japanischen Sprecher hören möchte, der kann dies in ebenfalls gutem DTS HD MA 2.0 tun. Untertitel gibt es ebenfalls in deutscher Sprache. Diese sind für Anfänger gut geeignet und dank Farbe, Größe und Timing jederzeit gut zu sehen.
Menü Auch Magier brauchen anscheinend ein paar Logos und Belehrungen zu der rechtlichen Lage und zur FSK. Hat man diese aufmerksam gelesen, folgt ein Trailer zu „Fullmetal Alchemist Brotherhood“. Hat man diesen aufmerksam gesehen, wird man ins Hauptmenü geleitet.

Begrüßt von einem verspielten Piano sieht man hier bereits einige Szenen aus der Serie ablaufen, während am linken Rand der große Schriftzug der Serie zu sehen ist. Unten findet sich ein blauer Rand mit passendem Muster, auf dem sich das Hauptmenü breit macht. Folgende Punkte stehen zur Anwahl:

- Alle Abspielen
- Episoden: Hier lassen sich einzelne Folgen anhand ihrer Nummer und des Namens anwählen.
- Sprachen: Deutsch DTS HD MA 5.1, Japanisch DTS HD MA 2.0 und eine Untertitel Ein / Aus Funktion
- Extras: Neben den unten gelisteten Boni findet man hier Trailer zu Fullmetal Alchemist Brotherhood, Naruto, Doctor Strange, Ultimate Avengers 2, Hulk vs Thor und Magical Doremi.

Ruft man während des Schauens das Menü auf, bekommt man im unteren Rand das gleiche Menü zu sehen, nur dass Alle Abspielen mit dem Punkt Fortsetzen „ersetzt“ wurde.
Verpackung Funkelnd und glitzernd wie Magie mutet die Verpackung an – im wahrsten Sinne des Wortes. Auf dem Schuber-Cover bekommt man erst einmal groß die beiden Geschwister zu sehen, dabei hält sich das KSM Logo recht klein in der unteren rechten Ecke auf, um nicht zu stören. Das FSK-Logo ist glücklicherweise nur aufgeklebt und verdeckt somit nichts vom Wesentlichen. Bereits hier wurde für den großen Schriftzug der Serie und den Hintergrund ein Material gewählt, welches in Regenbogenfarben glänzt, wenn man es ins Licht hält. Auf der Rückseite kommt dies noch mal stärker im Sinne von Schriftzügen und Umrandungen zur Geltung, was das Lesen des Rückentextes ein wenig anstrengend gestalten kann. Leider ist die äußere Ummantlung nur wenig stabil, man sollte also vorsichtig damit umgehen.
Die eigentliche Hülle besteht aus Pappe und Plastik. Sie lässt sich zwei Mal aufklappen und zeigt auf ihrer Rückseite noch einmal viele der wichtigen Charaktere des ersten Abschnitts der Serie. Auf der Innenseite wird genug Platz für die Extras und die Blu-ray selbst geboten.
Extras An Boni spart die erste Volume nicht. Zunächst findet sich in der Hülle ein umfangreiches Booklet. Auf sechsundzwanzig Seiten werden viele Charaktere vorgestellt. Dabei gibt es zu dem jeweiligen Charakter Bilder, einen Text und einen Steckbrief. Allerdings ist hier ein wenig Vorsicht geboten. Selbst wenn man die erste Blu-ray bereits komplett gesehen hat, so kann man wegen der Texte hier gespoilert werden.
Als nächstes findet sich ein Faltblatt, auf dem ein Episodenguide steht. Klappt man dieses auf, bekommt man zu jeder der sieben Episoden den Titel, ein Bild und eine kurze Inhaltszusammenfassung.

Auf der Scheibe hat sich zusätzlich einiges versteckt:
Grundkurs in Magie 1-3: In kleinen Miniepisoden erklären die Charaktere in Chibi-Format einige Fakten zum Universum, in dem „The irregular of magic high school“ spielt. Dieses Mal sind es „Was ist eine Magie-Oberschule?“, „Was ist Magie?“ und „Was ist ein Magier?“. Ein wenig Witz darf dabei natürlich nicht fehlen. Die Mini-Episoden wurden jedoch nicht neu synchronisiert. Man muss also mit der japanischen Original-Version und deutschsprachigen Untertiteln vorlieb nehmen.
Web-Trailer: Zu jeder Episode – abgesehen der ersten – ist hier eine Vorschau, welche zwischen den Episoden auf der Blu-ray nicht zu sehen ist. Wenn man sie trotzdem anschauen möchte, kann man das hier tun.
Abgesehen davon gibt es sowohl „Rising Hope“ von LiSa, als auch „Millenario“ von ELISA als Textless Opening und Ending. Außerdem kann man sich unter Spots und Commercials die Werbe-Trailer zur Serie ansehen und noch eine Bildergalerie zu entdecken.

Fazit Eine Serie, die überzeugt, zusammen mit einer Umsetzung, wie man sie leider nur noch selten sieht. Ganze sieben Episoden bietet die erste Blu-ray und zeigt dabei nicht nur einen kurzen Ausschnitt der Serie, sondern schon beinahe einen geschlossenen Abschnitt. Man bemerkt jedoch die Liebe zum Detail bei KSM, die sich nicht nur etwas Besonderes für die Verpackung, sondern ebenfalls für einige Boni haben einfallen lassen. Für Sammler wird hier einiges geboten.
Studio Madhouse hat es geschafft, die Roman-Reihe spannend umzusetzen und den Zuschauer dabei so natürlich in die Welt der Magie eintauchen zu lassen, als sei es selbstverständlich. Die spannende Geschichte und die Charaktere mit ihren Ecken und Macken und teilweise sehr interessanten Vergangenheit tun ihr übriges dazu, das Abenteuer zu einem sehr gelungenen Mix zu bringen.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 05.09.2016
Bildcopyright: Tsutomu Sato, Kadokawa Corporation ASCII Media Works, Magic High School Committee, Kana Ishida, KSM GmbH


X