Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Devil Survivor 2: The Animation Vol. 1 (Blu-ray)

Originaltitel: デビルサバイバー 2 The Animation
 
Hin und wieder kommt es vor, dass eine plötzliche Situation das ganze Leben verändert. Für Daichi und Hibiki kommt dieser Moment, als sie ihren eigenen Tod vorhersehen, ihn aber nicht verhindern können. Eine App auf ihrem Handy fragt sie, ob sie sterben oder lieber leben möchten, doch der Preis für das Leben ist ein unerbittlicher Kampf.
Inhalt Hibiki und sein Freund Daichi sind zwei vollkommen normale Oberschüler, die mitten in den Prüfungen stecken. Trotz allem: Wer viel arbeitet, der muss auch hin und wieder einmal ein wenig ausspannen und die beiden besten Freunde genießen ihre gemeinsame freie Zeit. Um sich ein wenig abzulenken, entscheidet sich Daichi dafür, sich mit Hibikis Handy auf der neuen, angesagten Website Nicaea zu registrieren. Sie soll auf mysteriöse Art und Weise den Tod eines Freundes anhand eines sogenannten „Dead Face Clips“ zeigen. Gruselig, aber genau deswegen interessant – nicht, dass die beiden wirklich daran glauben würden.

Nach ein wenig vertriebener Zeit treten die Jungs den Weg in die U-Bahn an und treffen dort auf Io Nitta, eine Schulkameradin, auf die Daichi heimlich ein Auge geworfen hat. Bevor sie auch nur mit ihr sprechen können, bekommen die beiden tatsächlich einen „Dead Face Clip“ auf ihr Handy gesendet. In diesem sehen sie den jeweils anderen – getötet von einer entgleisten U-Bahn – und zwar der, auf die sie gerade einfährt. Und tatsächlich entgleist die Bahn und die beiden können, trotz der „Warnung“ nichts gegen dagegen tun, in diesen Unfall verwickelt zu werden.
Da erscheint auf ihrem Handy die neue Nicaea App, die ihnen eine einfache Frage stellt: Willst du leben oder sterben? Angetrieben von dem Wunsch, dass das noch nicht das Ende sein soll, drücken die Schüler, darunter ebenfalls Io, den Leben-Knopf und bekommen eine Monster-Beschwörungs-App herunter geladen.

Diese tut, was ihr Name vermuten lässt, denn kaum kommen sie wieder zu sich, sind sie umgeben von Monstern, die sich an den Körpern der anderen Opfer laben. Ihre App hilft ihnen, ein ihnen freundlich gesinntes Monster zu rufen, welches in ihrem Namen für sie kämpft.
Hibiki wird schnell klar, dass das sein ganzes Leben verändern wird. Ihm ist bewusst, dass er nun eine große Macht hat und als noch mehr Monster auftauchen, beschließt er, Menschen mit seinen Fähigkeiten zu retten. Allerdings tritt nun JP's auf den Plan – eine Organisation, die von all den Geschehnissen zu wissen scheint und die vor allem an den Fähigkeiten der drei Schüler sehr interessiert sind...
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:27.06.2014
Preis (Amazon):33,98 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Mystery, Action
ProduzentenMBS, TBS, CBC, BS-TBS, Niconico
AnimationsstudioBridge
Episoden:1 - 4 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Hier kommt sie also, die Anime Umsetzung des bekannten Nintendo DS Spiels „Shin Megami Tensei: Devil Survivor 2“. Wer sich vielleicht ein wenig in der Reihe allgemein oder in der „Shin Megami Tensei: Persona“ Reihe auskennt, der wird sicherlich seinen Spaß am Wiedersehen der bekannten Dämonen der Serie haben. Der Anime zum Game kann sich durchaus sehen lassen. Auch wenn die Handlung am Anfang vielleicht ein wenig gehetzt wirkt, so nimmt sie sich dennoch jede Menge Zeit, dem Zuschauer die Informationen zukommen zu lassen, die er braucht, um sich in dieser chaotischen Welt zurecht zu finden. Außerdem darf man nicht vergessen, dass die Prüfung der Menschheit gerade einmal sieben Tage andauern soll, in denen eine Menge passieren wird.



Umsetzung „Devil Survivor 2: The Animation“ ist eine Serie, die nicht nur mit den Gefühlen der Protagonisten und der Zuschauer spielt, sondern ebenso mit seinen Farben und der Atmosphäre. Genau das hat Studio Bridge sehr gut umgesetzt. Man hat zwar hier und da vielleicht ein wenig das Gefühl, dass gerade am Anfang die Charaktere noch ein ganz klein wenig unsauber in einigen Szenen aussehen, das ändert sich jedoch recht schnell und der Anime präsentiert sich in einem beständig guten Stil. Dabei hat man sich an der Original-Vorlage des Spiels orientiert. Dank der Blu-ray Qualität kommen die Effekte und die Umschwünge der Atmosphäre noch einmal ein bisschen besser zur Geltung.
Der Ton kann sich durchaus hören lassen. Zwar gibt es leider keine Möglichkeit, sich von einem Surround-Sound verzaubern zu lassen, dafür bekommt man sehr solides DTS HD MA 2.0 – sowohl bei der deutschen, als auch bei der japanischen Tonspur.
Die deutsche Synchronisation ist erstaunlich gut gelungen. Die Sprecher hauchen den Charakteren Leben ein und bringen ihre Gefühle gut zum Ausdruck. Wer trotz allem lieber auf das japanische Original zurückgreifen möchte, der kann dies tun. Untertitelt wird das Ganze dann auf Deutsch, mit der Kazé üblichen gelben Schrift, mit den schwarzen Outlines. Man darf sich nur nicht von den Vor- und Nachnamen der Charaktere verwirren lassen.
Menü Begrüßt werden wir wie gewohnt von Belehrungen, Erklärungen und einem Logo, bevor wir in das Hauptmenü trudeln. Im Hintergrund läuft der etwas fröhliche Opening-Song „Take Your Way“. Ansonsten weist das Menü große Ähnlichkeit zur Hülle der Blu-ray auf. Dominierend ist das schwarz-weiße Zick-Zack-Muster, während auf einem schwarzen Streifen die Menüpunkte zu sehen sind.

- Start: Spielt alle Episoden am Stück ab.
- Sprachen: Deutsch und Japanisch mit deutschen Untertiteln in DTS HD MA 2.0
- Untertitel: An / Aus Funktion
- Episoden: Anhand der Episoden-Nummer kann man hier eine einzelne Folge abspielen lassen.
- Trailer: Blue Exorcist – The Movie -, Black Lagoon, Code Geass Lelouch of the Rebellion, the Garden of sinners
- Credits: Wer gerne wissen möchte, wer an der Serie beteiligt war, kann hier eine Liste der Beteiligten abrufen.

Ruft man während des Schauens das Menü auf, so erscheint am linken Rand das Menü, in welchem man auf die Punkte Sprachen, Untertitel und Episoden zugreifen oder in das Hauptmenü zurückkehren kann.
Verpackung Wer das Glück hat, die Erstauflage des Animes in die Finger zu bekommen, der wird in Begleitung der ersten Blu-ray ebenfalls einen Sammelschuber erhalten. Dieser ist recht stabil und gibt sich schlicht. Er zeigt auf den jeweiligen Seiten die Gegensätze, die zwischen Yamato und Hibiki bestehen, denn beiden wurde eine Seite gewidmet. Dank eines aufgeklebten Infoblatts, welches sich rückstandslos und ohne Probleme lösen lässt, konnte der Schuber auf beiden Seiten bedruckt werden.
Die eigentlich Hülle der ersten Volume ist eine handelsübliche Blu-ray-Amaray-Hülle, die zwar qualitativ gut ist, sich aber schon mal ein bisschen verhaken kann, wenn man nicht aufpasst. Auf dem Cover sieht man Hibiki, im Hintergrund ein wirres Zick-Zack-Muster. Die Rückseite gibt noch einmal alle Informationen des Infoblattes vom Schuber wieder. Dank eines Wendecovers kann das FSK-Logo hier auf der Innenseite verborgen werden.
Extras Digitale Boni gibt es zwar nicht, dafür ein Booklet, welches einige Informationen für den geneigten Leser parat hat. Auf den ersten Seiten ist ein Episodenguide zu finden, der nicht nur jede Menge Bilder, sondern ebenso ein paar Zitate und einen kurzen Einblick in die Handlung wiedergibt. Als nächstes werden die Charaktere ein bisschen mehr beleuchtet. Im Rampenlicht stehen dieses Mal Hibiki Kuze, Io Nitta, Yamato Hotsuin, Makoto Sako, Keita Wakui und Fumi Kanno. Zu den vielen Dämonen gibt es hier auf zwei Seiten kurze Texte und letztlich noch einige Artworks der Orte, an denen die Protagonisten wandeln. Zählt man Deckblätter nicht mit, kommt man auf zweiundzwanzig Seiten.

Fazit Nicht nur Fans der „Shin Megami Tensei“ Videospiel-Reihe, sondern für alle, die Action, eine düstere Story und Fantasy mögen, werden an dieser Serie mit Sicherheit ihren Spaß haben. Die Charaktere wachsen dem Zuschauer schnell ans Herz und man stellt sich die gleichen Fragen, die sich die Protagonisten wiederholt stellen müssen und taucht so noch tiefer in das Abenteuer ein.
Die hervorragende Umsetzung tut ihr übriges dazu. Die Synchronsprecher unterstreichen die Situationen und Bild- und Ton-Qualität überzeugen. Man darf durchaus gespannt sein, wie es weitergeht.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 12.09.2016
Bildcopyright: Index Corporation, Devil Survivor 2 Prouction Committee


X