Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Vom 6. bis 8. September fand im Kongress Palais Kassel die größte ehrenamtlich organisierte Convention im deutschsprachigen Raum statt: Die Connichi ist ein jährliches Highlight für alle Freunde japanischer Popkultur.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Magic Kaito: Kid the Phantom Thief Vol. 4

Originaltitel: Magic Kaito 1412 / まじっく快斗 1412
 
Kaito Kid geht die Arbeit einfach nicht aus und langweilig werden seine Raubzüge nie. Immerhin ist er meist nicht allein hinter einem bestimmten Schatz her. Doch Kaito wäre nicht der Kid in 2. Generation, wenn er nebenbei nicht auch noch auf die Gefühle Anderer achten würde.
Inhalt Kaito Kid ist mal wieder auf Raubzug. Noch immer sucht er, wie die Organisation, die ihn verfolgt, einen bestimmten Stein, der alle Geheimnisse enthüllen soll und mit dem Kaito etwas über den Tod seines Vaters erfahren möchte. Daher interessiert ihn der Ring „Golden Eye“ eigentlich auch gar nicht, da dieser nicht in sein Beuteschema fällt. Doch ein französischer Dieb fordert Kid heraus und da kann der japanische Meisterdieb nicht ablehnen. Wer wird das Spiel gewinnen?
Auch als es um den „Crystal Mother“ einer echten Königin geht, muss sich Kaito Kid einem Wettkampf stellen und zwar mit der Königin selbst. Dazu taucht allerdings auch wieder der Illusionist Spider auf, der ihm an den Kragen soll. Kann der Dieb der Organisation ein weiteres Mal entkommen?
Falls ja, bleibt da noch der Fall um den „Dark Knight“. In dem ein Dieb namens „Nightmare“ auftaucht, der sich als Komplizen andere Diebe sucht, deren Raubzüge sich allerdings wirklich in Albträume verwandeln.
Magic Kaito: Kid the Phantom Thief - Vol.4
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:24.06.2016
Preis (Amazon):21,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Episoden:10 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Um eines gleich klar zu stellen: Mit Volume vier schließt die Geschichte um Kaitos Mission nicht ab. Denn er findet nicht die Antworten, die er seit Folge eins sucht. Im Gegenteil: In diesen drei Folgen tauchen ständig neue Herausforderungen und Herausforderer auf, denen sich Kaito stellen muss. Dieses Mal mit neuen, aber auch alten Tricks. Wird es Kommissar Nakamori je lernen? Hoffentlich nicht.
Aoko bleibt stets an Kaitos Seite und ist leider lange nicht mehr so clever wie früher. Unbewusst hilft sie Kid ständig näher an die Schmuckstücke zu kommen. Ob ihr Vater abfärbt?
Allgemein sind die Diebeszüge zwar wieder witzig und spannend, aber da es eher wieder um einzelne Probleme als um das Hauptproblem geht, nicht so interessant, wie für die letzten drei Folgen einer Box erwartet.






Umsetzung Die vierte DVD der Reihe ist nicht nur gleich aufgebaut, sondern hat sich auch was die Synchronisation, die Untertitel und die technische Umsetzung angeht nicht verändert. Neben ein paar neuen Stimmen, die sich gut einfügen, bleibt die deutsche Synchronisation solide. Die Untertitel sind wieder fehlerfrei und nur manchmal eben wieder etwas verwirrend, was Namen angeht.
Wie in den neuen Folgen der Detektiv Conan Serie beziehungsweise den Filmen, sind hier ebenso manchmal Fortbewegungsmittel animiert worden anstatt nur gezeichnet.
Die Tonqualität mit Dolby Digital 2.0 ist einwandfrei, egal welche Sprache man wählt und auch das Bild weist keinerlei Mängel auf.
Menü Das Menü ist für Kenner der ersten drei Volumes nichts Neues. Auf einem Sternenhimmelhintergrund fliegen Spielkarten. Auf einer weißen Karte gibt es folgende Punkte zur Auswahl:

- Start: Spielt alle Folgen hintereinander ab
- Sprachen: Deutsch / Japanisch OmU
- Untertitel: An / Aus
- Episoden: Separate Anwahl der jeweiligen Folgen 10-12
- Trailer: One Piece, Inu Yasha, Coppelion
- Credits: Spielt die Credits ab
- Synchronspecial: Einblicke in die Synchronisation

Der Cursor ist wieder ein rotes Karozeichen aus den Spielkartensymbolen.


Verpackung Volume vier reiht sich brav in die Aufmachung der anderen drei DVDs für den Schuber ein: Kaito Kid ist in neuer Pose auf dem Cover und die Spielkartenfarbe des Titels ist grün.
DVD vier kommt also auch in einer transparenten Standardhülle, die in den Schuber von Volume eins passt. Auch die Rückseite des Inlays ist gleich aufgebaut: Acht Screenshots am oberen Rand, eine Zusammenfassung der Folgen, Werbung etc.
Extras Leider gibt es auch auf Volume vier als externes Extra nur das Wendecover.
Überraschend ist jedoch das Extra-Video von ca. 25 Minuten Länge auf der DVD selbst, das Einblicke in die deutsche Synchronarbeit liefert.



Fazit Das Ende einer Serie oder gar Staffel ist die vierte Volume hier nicht. Eher einfach das Ende einer Box. Ob da noch mehr kommt? Wir sind gespannt. Denn hier werden nur die Mysterien in den Folgen gelöst, nicht aber Kaitos Hauptproblem.
Allgemein bleibt die DVD ihren Vorgängern treu, wobei sie immerhin mit einem kleinen deutschen Synchronspecial überrascht. Also endlich mal ein Extra mehr. Was die Folgen selbst angeht, sind sie interessant, gefühlvoll und manchmal auch etwas typisch. Aber für Fans, die vor allem die Box komplett haben wollen, natürlich ein Muss.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
4

Autor: /  Subaru
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 07.11.2016
Bildcopyright: Gosho Aoyama, Shogakukan – Magic Kaito Committee, VIZ Media Switzerland, TMS Entertainment, Kazé Anime


X