Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Dragonball Z Kai Vol. 4

Originaltitel: ドラゴンボール改「カイ」, Doragon Boru KaiDragon Ball Z Kai (ドラゴンボール Z 改)
 
Nach langem Warten ist die vierte DVD-Box endlich erschienen. Alte Feinde, neue Verbündete sowie eine neue Bedrohung – also alles, was das Herz begehrt.
Inhalt Der Planet Namek ist in die Luft gegangen und mit ihm sollte Freezer endgültig vernichtet werden. Doch leider hat die Explosion auch Son Goku erwischt. Aber weit gefehlt. Gemeinsam mit seinem Vater King Cold, der Freezer aus den Trümmern geborgen hat, hat er sich auf den Weg zur Erde gemacht, um abzurechnen.

Piccolo und Vegeta haben bereits die Erde erreicht, als ihnen die finstere Aura, die sich der Erde nähert, auffällt. Selbstverständlich bleibt sie ebenfalls den anderen Kämpfern nicht verborgen. Doch plötzlich taucht unverhofft Hilfe auf. Überraschenderweise ist der Unbekannte ein Saiyajin. Wie ist das nur möglich?
Dragonball Z Kai - Box 4
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:26.08.2016
Preis (Amazon):58,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:375 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy, Action, Science Fiction
ProduzentenFuji Television Network, Toei Animation
AnimationsstudioFuji Television Network, Toei Animation
Episoden:55 - 69 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Ursprünglich sollte die vierte DVD-Box bereits im Mai 2016 erscheinen. Allerdings verzögerte sich die Ausstrahlung auf dem deutschen Sender „Pro Sieben Maxx“ und daher musste auch die Veröffentlichung seitens Kazé nach hinten verschoben werden. Logischerweise verschieben sich damit ebenso die folgenden Erscheinungstermine.

Bei dieser Version wurde die „Cell-Saga“ in insgesamt 43 Episoden umgesetzt. In der vorigen Verarbeitung des Stoffs, also in „Dragonball Z“, umfasste die Staffel 30 Episoden mehr.









Umsetzung Der Tatsache, dass es sich hauptsächlich um eine digitale Aufarbeitung des alten Materials handelt, muss man sich stets bewusst sein. Manchmal fehlt es leider an Schärfe. Das Bild liegt in 16:9 vor.

Auf den DVDs befinden sich zwei Tonspuren. Dabei handelt sich um die japanische und die deutsche Synchronisation. Wie beim Bild kommt es zu keinen Fehlern, allerdings liegen die Tonspuren nur in Dolby Digital 2.0. vor.

An die neubesetzten, deutschen Sprecher hat man sich mittlerweile gewöhnt, vorausgesetzt man hat diesen eine Chance gegeben. Selbstverständlich gibt es auch wieder Untertitel. Wie bei Kazé üblich sind diese gelb mit schwarzer Kontur.
Menü In einem Kreis finden sich das Logo der Serie und darunter die folgenden Menüpunkte:
 
  • Start
  • Sprachen
  • Episoden
  • Credits

Die Unterpunkte werden einfach unterhalb der Hauptmenüpunkte eingeblendet. Alles lässt sich so schnell einstellen und man kann sich dem Anime zuwenden, worum es schließlich geht. Natürlich fehlt die musikalische Untermalung nicht.



Verpackung Die vier DVDs befinden sich selbst in einem Digipak. In einem Einschub liegen die Extras, worauf wir aber erst im nächsten Punkt näher eingehen.

Das Digipak wiederum befindet sich in einem Pappschuber. Wie man es nicht anders von Kazé gewohnt ist, ist dieser hochwertig und stabil.

Zum Glück hat Kazé auch dieses Mal das große FSK-Zeichen auf die Umverpackung drucken lassen. Der Schuber bleibt also davon verschont.
 
Extras In einem gesonderten Fach der Hülle finden wir wieder drei Postkarten und einen Episodenguide.

Die Postkarten sind hochwertig und dick genug, um sie problemlos versenden zu können. Diesmal zeigen sie Cell, Piccolo und die Coverillustration. Im farbigen Episodenführer gibt es zu jeder Folge eine Kurzbeschreibung sowie zwei kleine Screenshots.

Fazit Nun hat „Dragonball Kai Z“ schon die vorletzte Saga erreicht. In Anbetracht der Tatsache wie viele Folgen damals „Dragonball Z“ hatte, fühlt es sich fast schon unwirklich an. Wenn man mit den vorigen DVDs zufrieden war, kann man auch dieses Mal wieder zugreifen.
Inhalt
Inhalt
3

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 22.12.2016
Bildcopyright: Bird Studio/Shuseisha, Toei Animation Co. Ltd., Viz Media Schwitzerland SA


X