Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Stella Women's Academy Vol. 3 (Blu-ray)

Originaltitel: 特例措置団体ステラ女学院高等科C3部特例措置団体ステラ女学院高等科C3部
 
Jetzt wird die Freundschaft des C³-Clubs auf die ganz harte Probe gestellt: Yura verlässt den Club, um sich dem gegnerischen Team der Morgenstern-Mädchenschule anzuschließen - um zu verstehen, was sie die ganze Zeit nur falsch macht...
Inhalt Nach ihrer getroffenen Entscheidung im 24-Stunden-Turnier, tut Yura auf ihre Weise Buße: Sie schließt sich dem Airsoft-Team der Morgenstern-Mädchenschule unter Rin Haruna an. Hier hofft sie, stärker und besser im Airsoft zu werden und von Rin zu lernen, der Gewinnen genauso wichtig ist wie Yura. Allerdings behandelt Rin sie ganz anders, als Yura es anhand ihrer Leistungen im Spiel erwartet: Rin setzt sie auf Positionen, die Yura deutlich missfallen, lässt sie den Sanitäter spielen und nimmt ihr die Chance, ihr Talent, Trefferpunkte im gegnerischen Team zu erzielen, voll auszukosten. Yura versteht ihr Handeln nicht. Sie glaubt, sie muss stärker werden und würde wegen ihrer Schwäche derart „bestraft“. Was bewegt Rin wirklich zu ihren Entscheidungen?

Der C³-Club der Stella-Mädchenschule vermisst Yura derweil schrecklich. Die Begegnungen mit Yura sind nunmehr beschämend und peinlich. Der Club würde ihr ehemaliges Mitglied gerne wieder zurückholen. Yura allerdings ist überzeugt, dass sie es nicht verdient, zurückzukehren. Selbst als Rin Haruna sie aus dem Team der Morgenstern-Mädchenschule wirft, kann Yura sich nicht dazu durchringen, sich selbst zu verzeihen. Lieber verbringt sie ihre Freizeit damit, in einer Videospiel-Halle ihr Geld am Automaten zu verpulvern und Zombies auf Bildschirmen zu erschießen. Ihr äußeres Erscheinungsbild leidet darunter sehr und schon bald entwickelt sich Yura zurück in ihr schüchternes, vollkommen vor anderen Menschen zurückgezogenes Wesen von früher.
Und plötzlich soll sich noch ein weiteres Mitglied absetzen: Die talentierte Sonora, die Anführerin des Clubs, hat sich für ein Auslandssemester angemeldet und wird die Schule bald verlassen. Ihr letztes Airsoft-Spiel nähert sich und die Gruppe ist immer noch gespalten.

Hat der C³-Club Bestand oder wird er letzten Endes seine beiden besten Mitglieder verlieren?
Stella Women's Academy - Mediabook Vol. 3
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:24.06.2016
Preis (Amazon):41,49 €
Synchronfassungen:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7630017507839
Genres:Sport, Seinen
Episoden:10 - 13 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Das Finale um den Airsoft-Club kommt nochmal ein Stück authentischer und zielgruppenorientierter daher. Viel Konzentration liegt jetzt auf Yura und ihre Beziehung zum Club. Sie hadert deutlich mit einmal getroffenen Entscheidungen, stürzt ab und weiß kaum, was sie tun soll, um aus diesem schwarzen Loch der Schuld und Wohin-Fragen herauszukommen. Dabei ist es reine Geschmackssache oder eine altersbedingte Frage, ob es stellenweise nicht zu kitschig wird. Auch handelt der Charakter Yura oftmals sehr übertrieben und nicht nachvollziehbar, zeigt aber im gleichen Zug ebenfalls Ansätze von einer sehr guten Charakterentwicklung und den bedeutsamen Lebensfragen von Gleichaltrigen. Etwa, wie wichtig es ist, zu gewinnen, welche Rolle man in einem Team besetzt, wie weit man alleine kommt und wie zufriedenstellend das ist. Oder die Gefühle von Zusammenhalt zu erleben, wenn ein Team an einem Strang zieht. Demnach werden Probleme leicht und undramatisch angegangen, was einem jüngeren Publikum völlig reichen sollte, für ältere Zuschauer aber gelegentlich ausbaufähig erscheinen dürfte.






Umsetzung Die Blu-ray-Version gelingt erneut in puncto Qualität von Bild, Ton und Sprechern. Zu den vorangegangenen Episoden in Format 1920 x 1080 p und dem Ton DTS-HD MA 2.0 hat sich hier glücklicherweise nichts geändert. Fehler wurden keine bemerkt. Die niedlichen Stimmen der Mädchen sind dieselben geblieben und klingen sowohl in deutsch als auch in japanisch sehr gut. Beim Originalton überzeugt der von Kazé gewählte Untertitel in gelb mit schwarzer Umrandung.
Menü Hier sind kaum Veränderungen zu vermerken. Nach dem roten Kazé-Logo gelangt man ins Menü. Auf einem weißen Hintergrund mit rosafarbenen Punkten, die es wie ein Kissen aussehen lassen, ist Karila abgebildet und zwar einmal in Farbe und einmal in gezeichneter Version in schwarzweiß. Unter ihr verläuft diagonal ein Balken, auf dem folgende Menüpunkte zu finden sind:

- Start: Spielt die Serie am Stück ab
- Sprache: Deutsch oder Japanisch OmU (Originalfassung mit Untertiteln)
- Untertitel: an/aus
- Episode: 10 bis 13
- Trailer: Patema Inverted, Selector Infected Wixoss, Hamatora

Es gibt keine Untermenüs, die Auswahlmöglichkeiten werden über dem Menüpunkt abgebildet. Der Mauszeiger springt jeweils zur rechten Seite des angewählten Menüpunkts und erscheint dabei in Form einer Pistole.
Verpackung Auf der letzten Blu-ray-Hülle ist der C³-Club gesammelt in Siegerpose zu sehen. Klappt man die Verpackung auf, gelangt man wie gewohnt auf die erste Seite des Booklets. Hier begrüßt die bleistiftgezeichnete Sonora actionreich in Szene gesetzt, gefolgt vom Booklet. Überspringt man dieses, findet sich dahinter die Blu-ray, die leicht zu entnehmen ist und sicher wieder verstaut werden kann und auf der Honoka in Chibi-Form ihren bewaffneten Auftritt darlegt.
Extras Neben den drei oben genannten Trailern gibt es leider keine weiteren Extras auf der Blu-ray, was nach dem Finale des Animes doch etwas schade ist. Das Booklet bietet dafür - wie schon seine Vorgänger - die Kurzfassung der Story, Zeichnungen von Charakteren und Hintergründen, sowie dem „Airsoft-Kurs für brave Kinder“ - hier Lektion 10 bis 13. Wobei die niedlichen Schulklassenschmierereien am Ende natürlich nicht fehlen dürfen, die in einem gleich die Erinnerungen an eigene verfasste Werke heraufbeschwören.
Auf der Rückseite sind der Werbetext, fünf Screenshots und die üblichen Informationen zu Format, Laufzeit, Untertitel und Ton sowie eine Episodenliste auffindbar.
Fazit Als nicht altersgemäßer Zuschauer muss man sagen, am Ende zieht es sich doch ein wenig. Gerade bei der letzten Episode merkt man, dass dem Anime die Puste ausgeht, denn hierbei geht es nicht länger um Teamgeist, hier kämpft jeder gegen jeden und im Grunde durchlaufen die Charaktere nochmals einer Vorstellung, bei der sie ihre Vorzüge präsentieren dürfen – die manchmal gar nichts mit dem Sport zu tun haben. Aber der liebevolle Aufwand steckt dafür in den drei vorangegangen Episoden, mit denen man sich ziemlich gut unterhalten kann und die für einen sehr gelungenen Abschluss sprechen dürfen.
Die Freundschaft kann zwar einen großen Halt darstellen, allerdings kann kein noch so guter Freund helfen, wenn man die Hilfe nicht annimmt - das ist die Aussage, die die letzten Episoden unterstützen. Und nicht vergessen: Im Team ist man immer besser!
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor:
Lektor: Kathia Krüss
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 07.04.2017
Bildcopyright: Kazé


X