Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Sie erstellt extravagante Frisuren und Accessoires mit Bezug zu den 80er Jahren, ist aber auch ein ebenso großer Musikliebhaber - Julia Lion Hair. Wir haben uns einmal mit ihr zusammengesetzt und uns über eine ihrer größten Leidenschaften unterhalten: japanischer Metal...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Stella Women's Academy Vol. 2 (Blu-ray)

 
Das 24-Stunden-Turnier steht an und der C³-Club hat nicht einmal genug Budget, um seinen Süßigkeitenvorrat aufzufrischen. Als wäre das nicht schon genug des Übels - ihre größte Widersacherin, Rin Haruna, tritt für die Morgenstern-Mädchenschule an und ihr ist jedes Mittel recht, das Turnier für sich zu entscheiden.
Inhalt Nach dem Eintritt in den Airsoft-Club ihrer High School und dem ersten siegreichen Match hat Yura endlich zu sich gefunden. Sie ist jetzt selbstbewusst, gewissenhaft und bereit, für ihre Freunde einzustehen, so wie sie es sich immer gewünscht hat. Diese neuen Charakterstärken werden auch gleich auf die Probe gestellt, denn das berühmte 24-Stunden-Turnier wird bald stattfinden. Davor muss der Club sich noch entsprechend auf dem Schulfest präsentieren, um genug Gelder für die Anmeldung beim Turnier zu sammeln. Als Airsoft-Club steht es natürlich außer Frage, dass ein Schießstand angeboten werden muss. Doch die Konkurrenz ist weit besser organisiert und beliebter, die Kunden bleiben aus. Ein Plan muss her, sonst fällt ihr Turnier (und der Kauf von Süßigkeiten) gehörig ins Wasser!

Neben Ideen, wie der C³-Club durch das Schulfest also genug Budget für die Anmeldung auftreiben soll, stehen sie zudem schon bald vor ganz neuen Problemen: Ihre Anführerin Sonora wird auf dem Heimweg von einem Unbekannten mit einer illegal umgebauten Airsoft-Waffe angeschossen. Zwar überlebt sie den Anschlag, doch der Täter entkommt ungesehen und am Turnier kann Sonora wegen ihrer Verletzung dementsprechend nicht mehr teilnehmen. Dafür nimmt Yura ihren Platz als Anführerin ein. Sie hat jedoch eine ganz eigene Art, das Team zu führen. Yura glaubt, den Schützen gesehen zu haben. Jemanden, der ebenfalls am Turnier teilnimmt und mit dem sie bereits in der Vergangenheit ein unangenehmes Zusammentreffen hatte.
Stella Women's Academy - Mediabook Vol. 2
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:29.04.2016
Preis (Amazon):29,99 €
Synchronfassungen:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Sport, Seinen
Episoden:6 - 9 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Von Spaß an Airsoft sieht man in diesem Volume etwas weniger. Der Angriff auf Sonora und die Frage, wie weit man zu gehen bereit ist, um für sich einen Sieg zu erringen, steht eher im Vordergrund. Hier werden Schuldgefühle und das Infrage stellen der eigenen Handlungen ganz deutlich behandelt und die Charaktere gewinnen mehr an Tiefe und Reife. Besonderen Ernst sollte man allerdings nicht erwarten, es bleibt im Rahmen der bisherigen Ereignisse und der Probleme, mit denen sich High School Schülerinnen rumschlagen müssen.

Die Spannung nimmt in diesem Volume dagegen eindeutig mehr zu als beim Vorgänger und die gut geschnittenen Actionszenen sowie die erkennbare Taktik während des Turniers lässt den Zuschauer mitfiebern und Fragen stellen. Der Charakter von Yura entwickelt sich jedoch ein wenig zu schnell weiter, die Erinnerung an ihr altes Leben kommt zwar immer wieder auf, doch eher wie eine Warnung, als eine Lehre daraus zu ziehen. Letztendlich bietet das offene Ende Gelegenheit, mit den Geschehnissen vorerst seinen kleinen Frieden zu machen und sich zu fragen, wie es weitergehen wird.









Umsetzung Die Qualität ist gewohnt gut geblieben, das Medium Blu-ray unterstützt die bunten und kräftigen Farben und den klasse Ton in DTS-HD MA 2.0. Fehler oder Rauschen sind nicht aufgefallen, dasselbe lässt sich zur Bildqualität sagen. Die Synchronsprecher machen sowohl für die deutsche als auch die japanische Sprache gute Arbeit und sind glücklicherweise dieselben geblieben. Da die sechste Episode nahtlos an die fünfte der ersten Volume anknüpft, hat man nicht das Gefühl, etwas zu verpassen. Die Untertitel für Liebhaber des Originaltons sind in gewohnt gelber Farbe mit schwarzer Umrandung und damit prima auf jedem Hintergrund lesbar sowie von angenehmer Größe.
Menü Das Menü begrüßt mit bekannter Aufmachung. Im Hintergrund ist diesmal der Charakter Rento zu sehen, einmal in Farbe und einmal gezeichnet. Unter ihr ordnen sich die Menüpunkte an, die man von links nach rechts mit einem Mauszeiger in Form einer Pistole anwählen kann:

- Start: Spielt die Serie am Stück ab
- Sprache: Deutsch oder Japanisch OmU (Originalfassung mit Untertiteln)
- Untertitel: an/aus
- Episode: 6 bis 9
- Trailer: The Piano Forest, Ame & Yuki – Die Wolfskinder, 5 Centimeters per Second
Verpackung An der Verpackung hat sich nichts geändert. Das Booklet wurde abermals eingearbeitet und nach dem Durchblättern desselben, findet sich ganz hinten sicher verwahrt die Blu-ray. Darauf ist Sonora in Chibi Form abgedruckt. Auf dem FSK-freiem Cover ist der C³-Club beim fröhlichen Durchsuchen der Regale eines Airsoft-Handels zu sehen. Die Rückseite der Verpackung bietet fünf Screenshots und die üblichen Daten wie Sprache, Untertitel, Ton, Laufzeit und Format. Dies wurde auf ein violettfarbenes Infoblatt gedruckt, welches sich mit ein wenig Vorsicht abziehen lässt. Dahinter ist auf der Verpackung die gezeichnete Version vom Charakter Yachiyo zu sehen.
Extras Wie bereits erwähnt, gibt es ein Booklet. Dieses bietet Informationen und Screenshots zur Story, den Charakteren und deren Outfits, Bilder und Zeichnungen zu Hintergründen der besuchten Orte, eine Spielzusammenfassung der einzelnen Kämpfe und Lektion sieben bis neun des „Airsoft-Kurs für brave Kinder“. Darauf folgen wieder einige Bleistiftzeichnungen, wie sie aus dem Vorgänger bekannt sind. Auf der Blu-ray selbst befinden sich lediglich die Trailer.
 
Fazit Sehr viel ernster als die vorigen Episoden, was das Ganze nachvollziehbarer und richtig spannend macht. Die Charaktere wirken nicht mehr so blass und erhalten mehr Tiefe, auch wenn man bei Yura an einigen Stellen von zu schneller Entwicklung ausgehen kann. Die Kämpfe haben zwar mehr Potenzial, für die Zielgruppe und die niedrige Altersstufe sollte es jedoch reichen. Offene Fragen und das Ende heben die Spannung allerdings in jedem Fall. Eine sehr gelungene Fortsetzung, die eindeutig Lust auf mehr macht.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 21.04.2017
Bildcopyright: Kazé


X