Boogiepop and Others – Limited Complete Collection (Blu-ray Gesamtausgabe)

Geschrieben von Rouja Rikvard
Bildcopyright: ©2018 KOUHEI KADONO / KADOKAWA CORPORATION AMW / Boogiepop and Others PARTNERS

Künstliche Individuen, Attacken auf Schülerinnen und zwischendrin ein mysteriöses Wesen namens Boogiepop. Wie passt das alles zusammen? Erfahrt es im Science-Fiction-Anime „Boogiepop and Others“!

Inhalt

Seltsames trägt sich zu: Schülerinnen der Shinyo-Akademie verschwinden scheinbar spurlos. Es geht das Gerücht um, dass der „Engel des Todes“ sich die Mädchen schnappt, damit sie für immer ihre „Schönheit“ bewahren. Man erzählt sich auch, dass ein übernatürliches Wesen namens Boogiepop dafür verantwortlich sein soll – aber weit gefehlt. Tatsächlich ist Boogiepop ein Beschützer der Welt und zeitgleich auch die andere Persönlichkeit von Touka Miyashita. Sie ist ein fröhliches, geselliges Mädchen, das seit ihrer Kindheit dieses andere Ich in sich trägt …
 
Boogiepop agiert als eine Art guter Wächter der Menschheit und stellt sich all den wahnsinnigen, übermenschlichen Geschöpfen in den Weg. Diese sind nämlich „Feinde dieser Welt“ und ergreifen von ganz normalen Menschen Besitz. Sie verfolgen Ziele wie, die Weltherrschaft an sich zu reißen, möglichst viele Menschen zu fressen oder sich von ihrer Todesangst zu nähren. Da gibt es für Boogiepop alle Hände voll zu tun …
 
Und sie kämpft nicht alleine! Eine Pseudo-Detektivin namens Nagi untersucht seit ihrer Kindheit seltsame Fälle und kämpft ebenso mit viel Mut, Kraft und Köpfchen gegen das Böse …

Details

Die 18-teilige Anime-Serie „Boogiepop and Others“ ist in vier Arcs aufgeteilt: „Boogiepop and Others“, „VS Imaginator“, „Boogiepop at Dawn“ und „Overdrive: The King of Distortion“. Im ersten Arc werden in drei Episoden die wichtigsten Charaktere wie Touka, Nagi und Boogiepop eingeführt. Außerdem erscheinen zwei weitere Wesen fremden Ursprungs. Der eine untersucht unsere Welt, der andere ist ein Mantikor, ein Menschenfresser. Nachfolgend tritt der Imaginator auf den Plan, der mithilfe eines übernatürlich begabten Menschen die Weltherrschaft an sich reißen möchte. Perfide wie er ist, versucht er dies über die Herzen der Menschen zu erreichen. 
Im dritten Arc folgt ein Rückblick auf vergangene Zeiten und man lernt mehr über die Vergangenheit von Touka und Nagi kennen. Außerdem betrachtet der Arc das erstmalige Auftreten von Boogiepop und ihre Ziele. Letztlich schließt die Anime-Serie mit dem „König der Verzerrung“ ab. Ein übernatürliches Schauspiel in einem geschlossenen Ort nimmt hier seinen unheilvollen Lauf. Neben den seltsamen Kreaturen ist übrigens noch ein weiterer Spieler aktiv: die weltweit agierende Towa-Organisation. Diese beleuchtet die Evolution der Menschheit näher und forscht in diese Richtung, um die Gegenwart wie die Zukunft zu beeinflussen. 
 
„Boogiepop and Others“ besticht durch viele unterschiedliche Gegner und mysteriöse Charaktere, über die man nur sehr langsam mehr erfährt. Dies gibt den Figuren teils eine sehr geheimnisvolle Aura, die man als Zuschauer nicht gänzlich durchdringt. Dazu passt auch die verhältnisweise ruhige Erzählweise, die kaum Actionelemente beinhaltet. Der Anime lebt vielmehr von den tiefsinnigen Gesprächen der Charaktere. 
 
In puncto Genre lässt sich die Anime-Serie in Richtung Mystery, Science-Fiction, Psycho und Horror einordnen. Blutige und gespenstische Szenen sind auch mit von der Partie, was die FSK16-Kennzeichnung durchaus rechtfertigt. Animoon veröffentlicht „Boogiepop and Others“ als limitierte Gesamtausgabe, die alle Episoden und einige Goodies bereithält. 
©2018 KOUHEI KADONO / KADOKAWA CORPORATION AMW / Boogiepop and Others PARTNERS

Umsetzung

Die deutsche Umsetzung ist durchgängig auf einem hohen Niveau. In der deutschen und japanischen Synchronisation wurden die Figuren mit passenden Synchronsprecher*innen passend besetzt. Diese hauchen den Charakteren gekonnt Leben ein. Insbesondere Boogiepop überzeugt mit ihrer monoton-enigmatischen Stimme. Zur Synchronisation lassen sich auch deutsche Untertitel einblenden. Diese erscheinen passend getimt am unteren Bildschirmrand. 
 
Die Tonqualität im Format DTS-HD MA 2.0 (leider kein 5.1) bleibt die ganze Serie über sehr gut. Die verschiedenen Soundeffekte sind mit der Hintergrundmusik und Synchronisation gut abgemischt. Ebenso hochwertig ist das HD-Bild, dass die Figuren sowohl in dunklen als auch in hellen Szenen prima darstellt. Der Kontrast passt. 
©2018 KOUHEI KADONO / KADOKAWA CORPORATION AMW / Boogiepop and Others PARTNERS

Packung

Ein hochwertiger Hardcover-Schuber beinhaltet ein Boxset, dass alle vier Disks enthält. Das Cover des Schubers ziert Boogiepop, während im innenliegenden Digipak Artworks der wichtigsten Charaktere wie Touka und Nagi aufgedruckt sind. Ein Informationsblatt umgibt den Schuber, auf dem die FSK16-Kennzeichnung als auch die wichtigsten Details zum Anime enthalten sind. Dieses Infoblatt löst sich von selbst und hinterlässt keine Spuren auf dem matt glänzenden Schuber. 
 
Im Inneren finden sich neben dem Boxset auch weitere physische Extras. Diese sind ein Guidebook und Poster zu „Boogiepop and Others“. Ferner liegt ebenso noch ein Programmheft von animoon bei.
 
Alles in allem eine sehr hochwertige Verpackung mit vielen Boni. Daumen hoch! 
©2018 KOUHEI KADONO / KADOKAWA CORPORATION AMW / Boogiepop and Others PARTNERS

Extras

Die Limited Complete Collection besticht mit vielen Extras, die da wären:
 
Guidebook – ein ca. A5 großes, physisches Buch mit 84 Seiten. Es beinhaltet Art Settings, Charakterbeschreibungen, Episodenguiden und weitere Details. Das Guidebook ist sowohl umfangreich als auch sehr informativ. 
Poster – das Poster im A3-Format ist doppelseitig. Auf der einen Seite entdeckt man Boogiepop bei Nacht, auf der anderen Touka bei Tag mit einem lauernden Boogiepop am oberen Rand.
Clean Opening und Ending – digital sind das textfreie Opening und Ending mit von der Partie.
Sammelschuber – den hochwertigen Sammelschuber kann man auch als schickes Boni mit dazurechnen.
 
Informative als auch visuell nice zeigen sich die Boni, die Fanherzen höher schlagen lassen dürften!

Fazit!

„Boogiepop and Others“ besticht mit einer gelungenen, deutschen Umsetzung. Die Verpackung ist zudem sehr hochwertig und die Boni sind umfangreich sowie informativ. Inhaltlich darf man sich auf eine geheimnisvolle Science-Fiction-Story freuen, die auf tiefsinnige Gespräche, wenig Action und viel Mysteriöses setzt. Empfehlenswert ist die Anime-Serie für alle, die folglich einen Mix aus Mystery, Sci-Fi und Psycho schätzen!

Inhalt
4
Bild
2
Ton
4
Synchronisation
2
Untertitel
2
DVD-Menü
2
Extras
2
Preis-/Leistungsverhältnis
4
Gesamt
4

Neuste Artikel

Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt Vol. 3 (Blu-ray)

Nachdem der Echsenmensch Gabiru sich selbst zum König erklärt und ein Bündnis mit Rimuru ausgeschlagen hat, wird der Orkangriff seinem Volk immer mehr zum Verhängnis. Jeder weitere Tote, egal auf welcher Seite, ist Futter für den Gegner, der mit jedem Bissen stärker wird...

Kokoro Connect Vol. 1 (Blu-ray)

Ganz plötzlich tauschen die Schüler des Kulturclubs ihre Körper und müssen sich jetzt damit abfinden, dass ihre Geheimnisse ans Licht kommen.

Dog & Scissors Vol. 1 (Blu-ray)

Bücherliebhaber Kazuhito Harumi wird völlig unerwartet bei einem Raubüberfall erschossen. Weil er auf keinen Fall sterben wollte, bevor er das letzte Buch der Todsündenreihe seines Lieblingsautors gelesen hatte, wird er als Hund wiedergeboren.

Welcome to the N.H.K.! Vol. 1 (DVD)

Der Hikikomori Tatsuhiro Sato ist der großen Weltverschwörung auf der Spur gekommen:
Mithilfe von Unterhaltungsmedien will die NHK alle Japaner beeinflussen und eine Armee aus Stubenhockern züchten!

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.