Kämpfer Vol. 4

Geschrieben von
Bildcopyright: Kazé, Yasuhiro Kuroda, Nomad

Das Finale ist da! Mit Schuluniformen und Waffen gewappnet geht es in die letzte Schlacht. Werden die Kämpferinnen bestehen können?

Inhalt

Unsere Kämpferinnen inklusive Kaede machen gemeinsam einen Kurzurlaub. Auf der Hotelanlage findet an einem Abend ein Feuerwerk statt. Da das Hotelzimmer weit oben liegt, entscheiden die Freunde, das Spektakel von ihrem Fenster aus zu beobachten, um sich so nicht in die Menge begeben zu müssen. Man kann regelrecht von Gnade sprechen, dass die Mädchen Natsuru sogar gestatten in seiner männlichen Gestalt zu bleiben.

Der Abend verläuft spaßig, bis plötzlich Kaede und Natsuru aus dem Zimmer verschwunden sind. Die drei verbliebenen Mädchen Akane, Mikoto und Shizuku machen sich natürlich direkt auf die Suche. Wobei ihre Sorge mehr der Tatsache gilt, dass etwas zwischen Kaede und Natsuru passieren könnte. Die beiden haben sich tatsächlich ein abgeschiedenes Plätzchen gesucht. Die Gründe dafür sind jedoch andere. Kaede scheint Natsuru in einen geheimnisvollen Bann zu ziehen…

Details

Schon bei den vorigen DVDs fragten wir uns im Stillen, weswegen der Anime eine FSK 16 erhielt. Nach Abschluss der Serie fragen wir es uns immer noch. Weder war „Kämpfer“ sonderlich gewalttätig oder gar freizügig. Der Höhepunkte aller Nacktheit dürfte ein Po gewesen sein. Ansonsten gibt es nur halbentblößte Brüste zu sehen, stets so verdeckt, dass man bloß keine Brustwarze sieht. Vielleicht mag ein Grund für die erhöhte FSK die eingestreuten Yuri-Elemente sein. Anders können wir es uns nicht erklären, dass im Gegensatz dazu beispielweise „Tenjo Tenge“ eine FSK 12 erhielt, obwohl es deutlich mehr Gewalt und nackte Haut enthält.

Die DVD liefert dem Zuschauer das Finale, welches allerdings doch eher misslungen ist. Es gerät alles viel zu kurz und wieder bleiben die Kämpfe aus, sieht man von sehr kurzen Waffenkreuzen ab. Von jeglicher Spannung fehlt jede Spur und der ultimative Countdown will sich gar nicht erst einstellen. Damit alles schnell über die Bühne gehen kann, verpasst man den „guten“ Kämpferinnen eben ein Power-Up und schon können sie ihre Feinde mühelos besiegen.

Kazé, Yasuhiro Kuroda, Nomad

Umsetzung

In der elften Episode gibt es dieses Mal eine Gesangseinlage von den Gedärm-Plüschtiere. Wahrscheinlich wird jeder schon bei den ersten Klängen Beethovens „Ode an die Freunde“ erkennen. Am Gesang selbst wohl eher schwerlich. Kazé hat, wie auch schon bei der Karaokeszene der zweiten Volume, diese Szenen nicht synchronisiert.
Dieses Mal singen die japanischen Sprecher allerdings auf Deutsch und man muss schon genau hinhören, um die eigene Sprache herauszuhören.

Ansonsten gibt es nichts Neues zu berichten. Die Qualität der DVD ist weiterhin gleichbleibend. Ton, Untertitel und Synchronisation bleiben auf dem gleichen Level und ebenso bietet das Bild wieder satte Farben und zeigt keine Störungen.

Kazé, Yasuhiro Kuroda, Nomad

Packung

Sollte man bei dem ersten Volume zur „Limited Edition“ gegriffen haben, kann man nun die letzte Amaray-Hülle in den Schuber platzieren.

Auch die vierte DVD wird mit Wendecover geliefert. Somit ist die komplette Serie frei vom störenden FSK-Zeichen. Ansonsten gibt es nichts Besonderes an der Verpackung, was es zu berichten gäbe.

Kazé, Yasuhiro Kuroda, Nomad

Extras

Neben den zwei Postkarten sowie den Trailern kann man diesmal auch eine Bonusfolge auf der DVD finden. Dabei handelt es sich um die zwölfte Folge, welche eine Art Weihnachtspecial darstellt. In „Weihnachten - Das Wunder der Gedärm-Kuscheltiere“ wachen die Kuscheltierfreunde in dem Körper ihrer Besitzerinnen auf. Wie sollte es anders sein: Die kleinen Stoffhelden wollen auch gleich einige Erfahrungen in ihren Körpern auf Zeit sammeln.

Fazit!

„Kämpfer“ schafft es nicht, nachhaltig zu begeistern oder sich gar ins Gedächtnis zu brennen. Auch wird innerhalb der Serie nicht die Frage beantwortet, warum ein Junge ausgewählt wurde, wo sich doch nur Mädchen in die flotten Schuluniformen werfen dürfen. Natürlich ist klar, dass eben diese Situation ein Träger der Handlung ist, aber dazu wäre eine genauere Erklärung schön gewesen. Schade ist ebenso, dass der Titel nicht Programm ist. Action bekommt man doch nur selten geboten und auch die eigentliche Handlung kommt selbst für dieses Genre viel zu kurz - so schlängelt man sich von einem Brustansatz zum Nächsten.

Inhalt
8
Bild
2
Ton
4
Synchronisation
4
Untertitel
2
DVD-Menü
6
Extras
7
Preis-/Leistungsverhältnis
7
Gesamt
7

Neuste Artikel

Jujutsu Kaisen Vol 1. (Blu-ray)

Am Todestag seines Großvaters wird Yuji Itadori von einem fremden Jungen angesprochen. Der ist auf der Suche nach einer Art ganz bestimmten Fluchobjekt, von dem Yuji nur sagen kann, dass der Okkultistenclub geplant hatte, den heute Abend zu öffnen...

My Teen Romantic Comedy SNAFU Climax! - Staffel 3 Vol 1. (Blu-ray)

Hachiman weiß jetzt endlich was er will und hat selbst einen Auftrag für den Helfer-Club: Er will etwas Wahres finden. Denn Dinge, die man leicht einfach so bekommt, waren es nicht wert, dafür zu kämpfen.

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 5 (Blu-ray)

Izuku hat sich ein großes Ziel gesteckt: Ein Mädchen, das vermutlich noch nie gelacht hat, glücklich machen!

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 4 (Blu-ray)

Explosionen bekämpft man mit Explosionen! Oder?

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.