Oh! My Goddess - Deluxe Box - Vol. 2

Geschrieben von
Bildcopyright: AIC/ Takashi Takano; Kimikazu Ueyama; Kozue Kananiwa u. a., Anime Virtual

Der schüchterne Keiichi hatte sich sein Leben mit einer Göttin doch um vieles einfacher vorgestellt. So muss er sich auch im zweiten Teil der „Oh! My Goddess“ – Reihe besitzergreifende Schwestern, gewalttätige Roboter und streitsüchtige Dämonen vom Hals schaffen.

Inhalt

Wenn Keiichi gedacht hat, im neuen Heim zusammen mit Belldandy endlich seinen Frieden gefunden zu haben, irrt er sich gewaltig. Die unangekündigten Besuche seiner kleinen Schwester stellen dabei das geringste Übel dar. Denn Belldandys ältere und besonders aufreizende Schwester Urd, die sich ebenfalls prompt im Tempel einquartiert hat, verhilft Keiichi nicht gerade zu einem leichteren Leben. Ausgerechnet Urd hat sich in dem Kopf gesetzt, dem schüchternen Paar in Sachen Liebe unter die Arme zu greifen. So lässt auch Skuld, die jüngste Schwester der Göttinnen, nicht lange auf sich warten. Ihr Ziel ist es, die unverschämten Verkupplungsversuche Urds mit allen Mitteln zu verhindern! Zusammen mit dem selbstentworfenen Allzweckroboter Banpei-kun RX scheint ihr das einige Male erfolgreich zu gelingen. Keiichi wiederum ist der Verzweiflung nahe. Inmitten all dieser Turbulenzen gilt es immerhin noch den Alltag eines einfachen Studenten zu meistern.

Doch das ist leichter gesagt als getan, nachdem es auch noch eine schlechtgelaunte Dämonin auf den armen Keiichi und seine reizenden Mitbewohnerinnen abgesehen hat! Dabei handelt es sich um niemanden anderen als Mara, Dämonin erster Klasse, die noch eine ganz besondere Rechnung mit den göttlichen Schwestern zu begleichen hat. Leider scheint Keiichi oftmals das Opfer der nachtragenden und Flüche um sich werfenden Dämonin zu sein. In einen Roller verwandelt zu werden, ist dabei noch das glimpflichstes Schicksal unseres leidtragenden Helden... Wer hätte gedacht, dass es Keiichi und Belldandy dennoch schaffen, sich inmitten all dieser Turbulenzen näher kommen? Wird Keiichi seiner Angebeteten endlich seine wahren Gefühle gestehen können? Und welche hinterhältigen Pläne heckt Skuld diesmal wieder aus, um all das zu verhindern?

Details

In den vorangegangen Folgen scheint sich die Serie erst warmgelaufen zu haben. Denn jetzt kommt sie erst so richtig in Fahrt! Vor allem, da gleich zwei Störfaktoren – die Dämonin Mara sowie Belldandys kleine Schwester Skuld zusammen mit Banpei-kun - hier erstmals ihren großen Auftritt haben. Dementsprechend konzentriert sich die Handlung hauptsächlich auf Maras und Skulds einzigartige Beitrage, das Leben des armen Keiichis ganz besonders aufregend zu „gestalten“. Der bisherige Höhepunkt ereignet sich hier in der 18. und letzten Folge des zweiten Volumes: Endlich ist es Keiichi gelungen gemeinsam mit Belldandy einen romantischen Abend zu verbringen! Mit einem herrlichen Strandurlaub als Szenerie und seiner Angebeteten in knappen Badeoutfits gelingt es schließlich auch unserem tragischen Helden, sein bisschen Courage für ein Liebesgeständnis zusammenzukratzen. Allerdings hat er dabei Skuld nicht mit einkalkuliert, der das ganz und gar nicht in den Kragen passt.

AIC/ Takashi Takano; Kimikazu Ueyama; Kozue Kananiwa u. a., Anime Virtual

Umsetzung

Die beiden DVDs umfassen die Folgen 10 – 18 mit deutscher, französischer und original japanischer Synchronisation in Dolby Digital 2.0. Hinzu kommt die Möglichkeit sich bei der Untertitelwahl neben Deutsch und Französisch außerdem noch zwischen drei weiteren Sprachen – Polnisch, Niederländisch und Schwedisch – entscheiden zu können. Mit der Aktivierung der Untertitel erscheinen diese anschließend gut leserlich in gelber Schrift am unteren Bildrand. Der Vergleich mit den deutschen Untertiteln und der deutschen Synchronisation lässt schnell erkennen, dass auch hier, wie bei vielen anderen deutschsprachigen Umsetzungen, die Originalübersetzung erst mal umgeändert und an die Lippensynchronisation angepasst werden musste. Die Untertitel sind hier zwar näher am Original, doch geht kaum etwas vom Verständnis der Handlung durch die deutschsprachige Synchronisation verloren. Auch die Wahl der Synchronsprecher ist gut getroffen, Stimmen und dazugehörige Figuren wirken authentisch.

AIC/ Takashi Takano; Kimikazu Ueyama; Kozue Kananiwa u. a., Anime Virtual

Packung

Die Frontcover der aufklappbaren „Oh! My Goddess“-DVD-Hüllen zeigen jeweils eine der drei göttlichen Schwestern, Volume zwei ziert, wie bereits zuvor erwähnt, eine hübsch posierende Urd. Der Titel „Oh! My Goddes – Deluxe Box”, sowie die Anzahl der Episoden, ist mit goldglänzenden Lettern abgedruckt. Auch auf dem Backcover dominiert die Illustration – dort alle drei Geschwister im aufreizenden Badeoutfit. Dazu findet man kurze rechtliche Informationen zur Serie und unter anderem auch das Logo von „Anime Virtual“ am Fuß des Covers. Am Rücken der Hülle befindet sich des Weiteren die Angabe zur Volume Nummer.

AIC/ Takashi Takano; Kimikazu Ueyama; Kozue Kananiwa u. a., Anime Virtual

Extras

In der aufklappbaren DVD-Hülle sind an den Innenseiten jeweils die beiden DVDs zu finden sowie ein integriertes achtzehnseitiges Booklet. Dies ist mit etlichen Illustrationen und einigen Screenshots aus den jeweiligen Episoden sowie Zusatzinformationen zur Serie gestaltet. Neben den Steckbriefen zu Skuld, Sayoko Mishima, Toshiyuki Aoshima und Mara, ist ebenso eine kurze Angabe zu Kosuke Fujishima, der Autor des Werkes, und zum Staff, welches für die Gestaltung der DVD und der Verpackung verantwortlich war, zu finden. Unter den Beilagen befinden sich außerdem zwei Sammelkarten sowie ein kleines Tattoo. Zu den DVD – Extras zählen einige Trailer, wie „Tenjo Tenge“, „Maison Ikkoku“ oder „Ranma ½“.

Fazit!

Die Deluxe Box der „Oh! My Goddess“ Edition geizt nicht mit Extras und Kleinigkeiten. Auch das Design der insgesamt drei DVDs umfassenden Box, sowie die Qualität der Serie an sich, bietet ein Schmuckstück für alle Sammlerregale. Doch, wie bei vielen anderen DVD-Veröffentlichungen, erscheint einem leider auch hier das Preis-Leistungs-Verhältnis für rund fünfzig Euro pro Volume zu viel des Guten.

Inhalt
4
Bild
2
Ton
2
Synchronisation
4
Untertitel
2
DVD-Menü
2
Extras
2
Preis-/Leistungsverhältnis
6
Gesamt
6

Neuste Artikel

K-Universe - Von K-Pop bis K-Drama: Trends Made in Korea

Alles rund um (Süd) Korea in einem Buch? Tatsache! K-Universe verspricht nicht nur Vielfalt, sondern bietet sie auch.

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 3 (Blu-ray)

Endlich geht es ans Eingemachte: Izuku und Mirio treffen auf Overhaul und dieses Mal werden sie Eri-chan befreien!

My next Life as a Villainess Vol. 3 (Blu-ray)

Catarina wird beschuldigt, Maria aufgelauert und gequält zu haben. Dafür gibt es sogar handgeschriebene Belege und Augenzeugen! Was ist hier nur los?

Violet Evergarden - The Movie (Blu-ray) – Limited Special Edition

Violet versteht jetzt die Bedeutung der Worte „Ich liebe dich“, was ihr sehr bei ihrer Arbeit als Autonome-Korrespondenz-Assistentin hilft. Dennoch hat sie niemanden, zu dem sie diese Worte sagen kann.

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.