One Piece - Box 02

Geschrieben von
Bildcopyright: Toei Animation & Fuji TV, Shueisha, Toei Animation, Kazé

Nachdem Ruffys Strohhutbande mittlerweile fünf Köpfe und sogar ein ordentliches Schiff zählt, wird die Gruppe wieder geteilt. Denn Nami macht sich mit der Flying Lamp auf und davon. Dabei hat sie ein bestimmtes Ziel vor Augen: den Arlong Park!

Inhalt

Nami gehört zu Arlongs Piratenbande. Sie zeichnet seine Karten und dient ihm als Navigatorin. Doch leider nicht auf freiwilliger Basis. Arlong hat sich auf ihrer Insel vor acht Jahren breitgemacht. Er tyrannisierte das Dorf und verlangte Lösegelder pro Monat pro Kopf. Doch ihre Ziehmutter Bellemere würde es nicht für alle bezahlen können. Entweder sie oder Nami und deren Schwester Nojiko, denn die drei lebten in armen Verhältnissen. Bellemere versuchte gegen Arlong zu kämpfen und wurde damals schwer verwundet. Sie entschließt sich, zu ihren Kindern zu stehen und bezahlt es für sie. Das war ihr Untergang, denn Arlong erschießt jeden, der das Geld nicht aufbringen kann.
Nami wurde von Arlong wegen ihrer Karten-Fähigkeiten entdeckt und in seine Bande aufgenommen. Sie ging einen Deal mit ihm ein: Wenn sie 100 Millionen Berry zusammen hat, wird sie damit das Dorf und sich freikaufen und Arlong und seine Bande würden sie für immer in Ruhe lassen und verschwinden.
Jetzt, wo sie zurückgekommen ist, hat sie ihr Ziel fast erreicht. Ihr fehlen nur noch sieben Millionen Berry. Doch er hieße nicht Arlong, wenn er es nicht ganz genau nehmen würde. Das Dorf fleht schon seit Jahren um die Hilfe der Marine, doch diese konnte bisher nichts ausrichten. Nun erscheint sie und will mit Nami sprechen. Doch die Marine hat einen Pakt mit Arlongs Bande geschlossen und sie wollen Nami um ihr Geld erleichtern. So könnte sie niemals das Dorf freikaufen. Jetzt kann nur noch einer helfen: die Strohhutbande!

Details

„One Piece“ ist eine der erfolgreichsten Anime-Serien aller Zeiten. Im Jahr 1999 begann Toei Animation mit der Produktion, mit dem Ziel, den erfolgreichen Manga zu verfilmen. Seitdem werden die Episoden in unterschiedlicher Sendezeit wöchentlich ausgestrahlt. Die Serie wird daher nicht in Staffeln eingeteilt, sondern nur in ihre üblichen Sagen. Bisher wurden bereits ca. 580 Episoden produziert zuzüglicher aller Bonusepisoden und Specials anlässlich japanischer Feiertage. Seit der Ausstrahlung von Episode 207 wird „One Piece“ seit Ende Oktober 2004 in HDTV ausgestrahlt. „One Piece“ steht seit 2007 regelmäßig unter den zehn Anime-Serien mit den höchsten Einschaltquoten.

Toei Animation & Fuji TV, Shueisha, Toei Animation, Kazé

Umsetzung

Auch dieses Mal sind die 30 Folgen in ihrer ungekürzten deutschen Version zu sehen und leider wurde wieder keine japanisch originale Synchronspur lizenziert. Die Tonqualität der deutschen Tonspur ist wie immer in Dolby Digital 2.0. Da keine originale Vertonung vorliegt, gibt es keinen Grund, einen Untertitel beizufügen. Sowohl Ton als auch Bild sind in guter Qualität. Das Bildformat ist in 4:3. An der deutschen Synchronisation wurde seit der TV-Ausstrahlung nichts verändert.

Toei Animation & Fuji TV, Shueisha, Toei Animation, Kazé

Packung

Die Verpackung ist im gleichen Stil designt worden wie die erste Box. Alle sechs DVDs sind in einer Klappverpackung, die sich in einem Schuber befindet. Auf dem Cover seht ihr wieder die fünf-köpfige Crew, allerdings in einer anderen Position als bei Box eins. Auf das FSK-Zeichen wurde auf dem Schuber verzichtet. Ihr seht dieses erst auf der Klappverpackung. Die Rückseite ist wie üblich voll mit Informationen zur Serie. Wie ich schon beim ersten Test beschrieben hatte, wurde bei der ersten Box mit „One Piece TV-Serie – Season 1“ geworben, obwohl „One Piece“ keine Einteilung in Staffeln hat. Dementsprechend wurde auf der zweiten Box genau der gleiche Titel gewählt, da mit Season die erste Sage gemeint ist. Diese Sage umfasst Folge eins bis einschließlich Folge 61 (das Ende der zweiten Box).

Toei Animation & Fuji TV, Shueisha, Toei Animation, Kazé

Extras

Leider wurde, wie bei der ersten Box, auf allen sechs DVDs auf Bonusmaterial verzichtet. Doch auch dieses Mal ist wieder ein Booklet in der Verpackung zu finden. In diesem findet ihr Informationen zu den Inseln, auf denen sie in den Episoden der zweiten Box landen. Auch neue Freunde, die sie auf ihrer Reise finden, werden hier beschrieben. Natürlich ist das noch nicht alles. Des Weiteren sind Informationen zu den Gegnern und Episoden-Beschreibungen der zweiten Box vorhanden. Das Booklet umfasst 22 Seiten.

Fazit!

Eine der großartigsten Anime-Serien geht in die zweite Hälfte der East Blue Sage. Die Crew rückt sich immer näher und die Vergangenheiten der Charaktere werden deutlich. Man sieht, dass die Crew ein unendliches Potential hat, um wirklich eine der besten Piraten-Crews zu werden. Auch diese Box wurde wieder hochwertig produziert; die Verpackung strahlt regelrecht im Regal. Ebenso kann der Inhalt überzeugen. Trotzdem ist es weiterhin schade, dass keine originale japanische Tonspur vorhanden ist.
 

Inhalt
2
Bild
5
Ton
6
Synchronisation
2
Untertitel
0
DVD-Menü
9
Extras
8
Preis-/Leistungsverhältnis
2
Gesamt
2

Neuste Artikel

K-Universe - Von K-Pop bis K-Drama: Trends Made in Korea

Alles rund um (Süd) Korea in einem Buch? Tatsache! K-Universe verspricht nicht nur Vielfalt, sondern bietet sie auch.

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 3 (Blu-ray)

Endlich geht es ans Eingemachte: Izuku und Mirio treffen auf Overhaul und dieses Mal werden sie Eri-chan befreien!

My next Life as a Villainess Vol. 3 (Blu-ray)

Catarina wird beschuldigt, Maria aufgelauert und gequält zu haben. Dafür gibt es sogar handgeschriebene Belege und Augenzeugen! Was ist hier nur los?

Violet Evergarden - The Movie (Blu-ray) – Limited Special Edition

Violet versteht jetzt die Bedeutung der Worte „Ich liebe dich“, was ihr sehr bei ihrer Arbeit als Autonome-Korrespondenz-Assistentin hilft. Dennoch hat sie niemanden, zu dem sie diese Worte sagen kann.

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.