One Week Friends Vol. 2 (Blu-ray)

Geschrieben von
Bildcopyright: ONE WEEK FRIENDS Projects, Matcha Hazuki, Square Enix

Langsam aber sicher schreitet die Beziehung zwischen Yuki und Kaori weiter und seine nicht endenden Bemühungen tragen Früchte. Doch, je besser Kaori ohne ihn zurecht kommt, desto einsamer wird er und letztlich geschieht etwas unvorhergesehenes, was die Freundschaft der beiden erneut auf eine harte Probe stellt.

Inhalt

Eigentlich sollte Yuki sich wirklich freuen. Selbst in der Klasse, zwischen all ihren Klassenkameraden, taut Kaori immer mehr auf, schließt Freundschaften und erinnert sich von ganz allein an Kleinigkeiten. Auf der anderen Seite bedeutet das für ihn automatisch, dass sein Sonderstatus als einziger Freund, der allzeit bei ihr ist, natürlich weg fällt. Er ist sich nicht so sicher, ob er sich nun für sie freuen soll oder ob die Eifersucht doch überwiegt. Dann stehen ja noch die Ferien an, in denen er eigentlich recht viel mit Kaori unternehmen möchte, doch sie wiederum hat nichts angemerkt.

Die beiden sind nicht die einzigen, die Probleme haben. Auch Shogo ist sich nicht ganz sicher, wie er mit Saki umgehen soll. Das vergessliche Mädchen macht ihm allein schon deswegen Sorgen, weil er sich nicht sicher ist, wie sie allein durch den Alltag kommt, sie merkt sich ja nicht einmal seinen Namen.
Eines Tages ändert sich dies jedoch. Als Shogo ihr seine Notizen aus dem Unterricht leiht, fällt ihr plötzlich wieder ein, dass er dies schon einmal gemacht hat und sie tatsächlich früher auf der selben Schule waren. Auf einmal vergisst sie seinen Namen nicht mehr – mehr noch – sie scheint sogar recht anhänglich zu werden. Als sie ihm von einem ernst gemeinten Plan erzählt, wird die Situation zwischen ihnen wieder unangenehm.

Dann bekommen sie noch einen neuen Schüler in ihre Klasse. Er heißt Hajime und bezieht den Platz neben Kaori. Er erkennt sie sofort, denn anscheinend ist er ein alter Klassenkamerad von ihr, Kaori erinnert sich allerdings nicht an ihn. Als er ihr etwas gemeines an den Kopf wirft, scheint sie sich kurz an etwas zu erinnern und bricht gleich darauf zusammen. Ihr Zustand verschlechtert sich erneut und Yuki fühlt sich irgendwie an den Anfangspunkt zurückgesetzt. Was ist damals eigentlich passiert?

Details

Die zweite und somit letzte Blu-ray von „One Week Friends“, in der die Gefühle noch einmal rund herum gemischt werden. Auf der einen Seite gibt es Yuki und Kaori, die über die Serie hinweg viele Rückschläge erleiden mussten und sich nun auf dem richtigen Weg befinden, nur um dann erneut einen großen Rückschlag zu erleiden. Auf der anderen Seite sind nun Shogo und Saki, die sich näher kommen, aber irgendwie aneinander vorbei reden. Letztlich wird das Geheimnis um Kaoris ominösen Unfall gelüftet. Über das Ende der Serie werden sich die Meinungen sicher scheiden, jedoch ist es plausibel und glaubhaft.
Die Serie basiert auf dem Manga „Isshukan Friends“ von Matcha Hazuki, der in sieben Bänden abgeschlossen ist und dem die Serie ihren sehr eigenen Stil zu verdanken hat. Für den Februar 2017 ist sogar ein Live-Action Film zum Manga geplant.

ONE WEEK FRIENDS Projects, Matcha Hazuki, Square Enix

Umsetzung

Es wird wieder weich, fluffig und voller Pastelltöne, denn wenn die Themen nun vielleicht ein wenig ernster werden und mit Hajime ein Charakter auftaucht, mit dem Yuki nicht besonders warm wird, bleibt die Serie ihrem sehr träumerischen Stil treu. Trotz allem verbleiben die Farben stark und kontrastreich. Wer also mit dem Stil zurecht kommt, der findet hier ein schönes, kräftiges und störfreies Bild, an dem es eigentlich nicht viel auszusetzen gibt.
Der Klang präsentiert sich in hochwertigem DTS HD-MA 2.0 und hat sowohl in japanischer, als auch in deutscher Ausführung ein gutes Verhältnis aus Stimmen, Geräuschen und Musik.
Die Synchronsprecher sind gleichbleibend gut und versuchen gerade das Weiche der Serie einzufangen. Wer jedoch das japanische Original am liebsten hat, der kann sich dieses Deutsch untertiteln lassen. Die Untertitel sind Gelb mit schwarzen Konturen und lassen sich so auf jedem Untergrund gut lesen. Sie sind zeitlich gut angepasst und haben eine angenehme Größe, außerdem wurde auf Dubtitel verzichtet.

Packung

Wie bereits sein Vorgänger, präsentiert sich die zweite Blu-ray in einem sehr dünnen, aber schönen Mediabook. Das Cover fängt den Stil der Serie gut ein, auch wenn die Farben ein wenig blasser gewählt wurden und dank einem Sticker muss man hier kein aufgedrucktes FSK-Logo erdulden. Auf der Rückseite ist ein Informationsblatt aufgedruckt, auf dem sich der Rückentext, einige Screenshots, eine Episodenliste und technische wie rechtliche Details befinden. Dieses lässt sich einfach und rückstandslos ablösen, jedoch ist dahinter lediglich das Hintergrundmuster zu sehen. Aufgeklappt findet man neben Booklet und hinter der Blu-ray ein Panoramabild. Die Scheibe selbst ist hier sicher verwahrt und lässt sich sehr einfach herausnehmen und wieder einsetzen. Alles in allem also eine sehr platzsparende und liebevolle Verpackung.

ONE WEEK FRIENDS Projects, Matcha Hazuki, Square Enix

Extras

Kaum zu übersehen bei einem Mediabook ist natürlich das namensgebende Booklet. Auf den ersten beiden Seiten findet man Steckbriefe von Shogo und Saki, gefolgt von einigen Seiten ganzseitiger Illustrationen. Danach kommen einige große und kleine Art Boards und die letzten beiden Seiten beinhalten den Episodenguide. Somit kommen wir ohne Rückseite und Cover auf vierzehn Seiten Inhalt.
Ein weiteres Extra findet sich auf der Blu-ray selbst. Hier gibt es Kaoris Tagebuch und einmal Yukis Tagebuch zu sehen und hören. Dabei sieht man die reale Vorlage zu ihrem so wichtigen Büchlein und was sie an welchen Tagen tatsächlich wie darin vermerkt hatten. Dazu werden einige Bilder eingeblendet. Zwar wird der Text vorgelesen, allerdings nur auf Japanisch. Deutsche Untertitel sind vorhanden. Daher ein sehr schönes Extra, das vor allem noch ein bisschen mehr Einblick in die Gefühlswelt und das Geschehen im Hintergrund gibt.

Fazit!

Einfach einmal ein bisschen abschalten, das ist hier die Devise. Zwar ist die zweite und damit letzte Blu-ray vielleicht an manchen Stellen noch ein wenig dramatischer, als es bei der ersten der Fall war, trotz allem ist „One Week Friends“ eher etwas zum entspannen. Man wird schnell in die Gefühlswelt der Protagonisten gezogen und wenn es streckenweise einmal etwas ruhiger zugeht, so gewinnt man sie doch schnell lieb und fühlt sich ein wenig so, als würde man selbst Zeit mit ihnen verbringen. Das Ende mag zwar für den einen oder anderen überraschend sein, dennoch ist es passend und rundet die Serie ab.
Ein weiterer Pluspunkt ist die Umsetzung, die zwar den sehr eigenen Stil des Manga übernimmt, diesen dagegen hervorragend und fehlerfrei umsetzt. Somit wird das Schauen zum Genuss und hilft dabei, noch weiter in die eigentlich so normale Welt rund um Yuki und Kaori einzutauchen.

Inhalt
4
Bild
2
Ton
5
Synchronisation
3
Untertitel
2
DVD-Menü
4
Extras
4
Preis-/Leistungsverhältnis
5
Gesamt
5

Neuste Artikel

Jujutsu Kaisen Vol 1. (Blu-ray)

Am Todestag seines Großvaters wird Yuji Itadori von einem fremden Jungen angesprochen. Der ist auf der Suche nach einer Art ganz bestimmten Fluchobjekt, von dem Yuji nur sagen kann, dass der Okkultistenclub geplant hatte, den heute Abend zu öffnen...

My Teen Romantic Comedy SNAFU Climax! - Staffel 3 Vol 1. (Blu-ray)

Hachiman weiß jetzt endlich was er will und hat selbst einen Auftrag für den Helfer-Club: Er will etwas Wahres finden. Denn Dinge, die man leicht einfach so bekommt, waren es nicht wert, dafür zu kämpfen.

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 5 (Blu-ray)

Izuku hat sich ein großes Ziel gesteckt: Ein Mädchen, das vermutlich noch nie gelacht hat, glücklich machen!

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 4 (Blu-ray)

Explosionen bekämpft man mit Explosionen! Oder?

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.