Terror in Tokio Vol. 1

Geschrieben von
Bildcopyright: MAPPA, Universum Anime

In Tokio beginnt eine Zeit des Chaos: Zwei Jungen mit traumatischer Vergangenheit machen mit einer Reihe von spektakulären Terroranschlägen auf sich aufmerksam. Was wollen sie erreichen? Oder ist die Gewalt nicht nur Mittel zum Zweck, sondern das einzige Ziel?

Inhalt

„Ich wünschte, alles wäre einfach weg.“ Der leichtfertig dahin gesagte Wunsch von Oberschülerin Lisa wird eines Nachmittags auf grausame Weise erfüllt. Mitten in Tokio explodieren mehrere Bomben in einem Wolkenkratzer. Die Täter sind zwei von Lisas Klassenkameraden, die sich im Internet unter dem Namen Sphinx präsentieren.

Als die Bomben hochgehen, befindet sich das Mädchen noch mitten im Gebäude. Sie wird vor eine Entscheidung gestellt: Entweder sie stirbt heute oder sie wird zur Mittäterin. Lisa entscheidet sich für das Leben und muss die letzte Bombe platzieren, die das Gebäude zum Einsturz bringt. Doch damit ist es noch nicht vorbei, denn ihre Mitschüler Arata und Touji planen noch weitere Anschläge – und Lisa ist von diesem Moment an ihre Komplizin.

Einzig der degradierte Polizist Shibasaki scheint den hochbegabten Jugendlichen gewachsen zu sein. Ein nervenaufreibendes Katz-und-Maus-Spiel entspinnt sich.

Details

Die auch unter dem Namen „Terror in Resonance“ bekannte Serie wurde von „Cowboy Bebop“-Regisseur Shinichirō Watanabe spektakulär inszeniert und von MAPPA, einem Studio MADHOUSE-Ableger, produziert.

Die Serie ruft kontroverse Gefühle im Zuschauer hervor und stellt damit das moralische Verständnis auf die Probe. Auf der einen Seite sind die Anschläge verwerflich und bringen Unschuldige in Gefahr. Auch die kühle, berechnende Art, mit der sie verübt werden, ist negativ zu bewerten. Dennoch haben die beiden Jugendlichen, die sich selbst nur Nine und Twelve nennen, eine traumatische Kindheit hinter sich, die ihre Taten relativiert. Gleichzeitig kommt der Zuschauer nicht umhin, die Intelligenz der Jugendlichen zu bewundern. Gerade in Zeiten, in denen Terror ein großes Thema ist, mit dem wir tagtäglich konfrontiert sind, dürfe dieser Anime einen Nerv treffen.

MAPPA, Universum Anime

Umsetzung

Visuell hat der Anime einiges zu bieten. Ob Verfolgungsjagden oder Explosionen – alles kommt ohne die üblichen Standbilder aus und der Zuschauer hat dank der raffinierten Kamerafahrten das Gefühl, Teil der Action zu sein. Die Animationsqualität kann als überdurchschnittlich beschrieben werden. Hier wurde auf alles zurückgegriffen, was die moderne Technik zu bieten hat. Plätze, Gebäude und Landschaften wirken sehr plastisch und dadurch realistisch. Auf die Ohren gibt es auch ordentlich, denn den Soundtrack steuerte Yoko Kanno bei, die für ihre Anime-Scores bekannt ist. So finden sich bekannte Serien wie „Please Save My Earth“, „Cardcaptor Sakura“ oder „Wolf's Rain“ in ihrer Diskografie.

Auch die deutschen Sprecher liefern eine grundsolide Arbeit ab, die zum Genuss der Serie beiträgt. Die Stimmen sind passend besetzt und transportieren die jeweilige Atmosphäre auf passende Weise. Die deutschen Untertitel sind erfreulicherweise wirklich optional zuschaltbar und nicht – wie bei anderen Publishern üblich – fest mit dem Originalton verankert. So kann man sich den japanischen Ton auch ganz ohne Untertiteln anhören. Von der Qualität her sind die Untertitel ebenfalls gut getimt und lesbar (weiß mit schwarzer Umrandung).

Packung

Der Redaktion lag die Verpackung nicht zum Testen vor. Laut Publisher wird die DVD in einer Amaray-Hülle mit O-Kart (von beiden Seiten offener Pappschuber) geliefert.

MAPPA, Universum Anime

Extras

Die Fans dürfen sich über ein 44-seitiges Booklet freuen. Unserem Testexemplar lag das Booklet leider nicht bei, sodass an dieser Stelle nichts über den Inhalt gesagt werden kann. Die Wertung der Extras entfällt daher in unserem Test.
An digitalen Boni befinden sich das textless Opening und Ending auf der DVD.

Fazit!

Das erste Volume gibt den Startschuss zu einer spannenden Serie, die sich aktuellen Themen und Gefahren intelligent annimmt. Visuell ist der Anime ein Augenschmaus, was auch die DVD-Edition im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut transportiert. Der erste Silberling kostet rund 20 Euro (Stand: Juni 2015). Dafür erhält der Käufer sechs Folgen in einer ansprechend gestalteten Box sowie ein Booklet. Das ist ein super Preis-Leistungs-Verhältnis, wie wir finden.

Inhalt
2
Bild
2
Ton
4
Synchronisation
2
Untertitel
2
DVD-Menü
6
Extras
0
Preis-/Leistungsverhältnis
3
Gesamt
3

Neuste Artikel

My Hero Academia - Heroes Rising - Movie (Blu-ray)

Endlich richtig Heldenarbeit! Der Held der Insel Nabu ist in den Ruhestand gegangen. Jetzt soll Klasse 1A der U.A Oberschule übernehmen.

My next Life as a Villainess Vol. 1 (Blu-ray)

Isekai mal anders herum! Als Catarina Claes als Kind auf den Kopf fällt, zieht plötzlich ihr Leben an ihr vorbei. Allerdings ist es das andere Leben ihres siebzehnjährigen Ichs, das vor seiner Zeit in Japan ums Leben kam!

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 2 (Blu-ray)

Die Helden versammeln sich, um den Yakuza Shie Hassaikai ein Ende zu bereiten. Izuku und Mirio schließen sich an, um die kleine Eri aus ihren Fängen zu befreien.

Belle & das Biest im verlorenen Paradies

Das junge Mädchen Belle hat purpurne Haare, grüne Augen und lebt mit ihren Eltern in einem mittelalterlichen Dorf. Als sich eine Tragödie ereignet, ändert sich ihr Leben schlagartig …

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.