xxxHOLIC Box 3

Geschrieben von Rouja Rikvard
Bildcopyright: Production I.G, Clamp, Kodansha, Ayakashi Research Society, Anime Virtual

Mit der dritten und letzten Box von xxxHOLiC stellt sich die Frage, ob Watanukis Wunsch in Erfüllung geht. Wird er in den Folgen 17-24 befreit von bösen Geistern verfolgt zu werden oder setzt sich diese Odyssee fort?

Inhalt

Glück zu erfahren, ist ein willkommener Zustand im Leben. Was passiert jedoch, wenn man es sein Leben lang nicht annimmt und stets einen Fluchtweg wählt? Dieses Problem hat eine von Yukos Kundinnen, die sich ihr hilfesuchend anvertraut. Da ist sie allerdings nicht die einzige: eine junge Frau möchte ein Foto vernichten, dass ihr Leben zerstört. Eine Fotografie zeigt stets die pure objektive Wahrheit und schenkt der subjektiven keinerlei Beachtung. Die hätte man aber gerne…
Watanuki hat nur einen Wunsch: keine Geister mehr zu sehen, nicht mehr verfolgt zu werden – endlich frei zu sein. Dies ist auch der Grund, warum er für Yuko arbeitet bzw. dort seine Schulden abarbeitet. Wird er sein Ziel tatsächlich erreichen?
Mit Domeki und Himawari hat Watanuki gute Freunde gefunden und besonders Domeki ist von unschätzbarem Wert. Er kann die Geister von ihm fernhalten und hat Yukos Diener somit nicht nur einmal das Leben gerettet.
Als Watanuki eine fremde Frau kennenlernt, gerät das Gleichgewicht der beiden gehörig ins Schwanken. Letztendlich entscheidet ein Pfeilschuss über Freundschaft oder Einsamkeit, über Liebe oder Sehnsucht und über Leben oder Tod. Yuko würde zu sagen pflegen: „xxxHOLiC – ich werde dir deinen Wunsch erfüllen.“

Details

Inhaltlich gibt es in den letzten acht Folgen ein Wiedersehen mit allen wichtigen Haupt- als auch Nebencharakteren. So trifft man erneut auf Zashiki- und Ame-Warashi, die Watanuki einen Besuch abstatten. Hauptsächlich beschäftigt sich das letzte Drittel der Serie mit Watanuki und geht näher auf seinen Charakter, Vergangenheit und Gefühle ein.
Die Thematik bleibt nachwievor ernst und spannt sich wie ein roter Leitfaden durch die ganze Serie hinweg. Er wird allerdings durch den luftig leichten Zeichenstil als auch durch die Slapstick-Einlagen von Watanuki pfündig aufgelockert.
Die erste Staffel von xxxHOLiC geht mit 23 Folgen zu Ende, die 24. ist ein Nachtrag und befasst sich mit Watanukis Geburtstag. Die Anime-Serie orientiert sich an dem Original-Manga von CLAMP, jedoch deckt es nicht alle Kapitel rund um Yukos Laden ab. Für alle, die auf den Geschmack gekommen sind, empfehle ich den gleichnamigen Manga. Er stellt eine gute Möglichkeit dar, die Story weiter zu folgen.
Inzwischen wurde auch eine zweite Staffel mit dem Titel „xxxHoLic: Kei“ mit dreizehn Folgen produziert, die zum jetzigen Zeitpunkt auf dem deutschen Markt nicht angekündigt wurde. Der Film „xxxHoLic: a Misummer Nights Dream“ ist auf dem deutschen Markt bereits erhältlich.

Production I.G, Clamp, Kodansha, Ayakashi Research Society, Anime Virtual

Umsetzung

Die beiden Vertonungen (deutsch und japanisch) überzeugen vollends. Die Synchronsprecher bringen ihren Charakter in seiner vollen Pracht zu Worte, insbesondere Yuko weiß mit ihrer verrauchten und reinen Stimme den Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Der Ton selbst liegt in DD 2.0 vor und ist ohne Aussetzer stets klar zu verstehen. Das dazugehörige Bild präsentiert sich in aller Farbenpracht und so gut wie kaum bei arg dunklen Szenen in der Serie.
Die Untertitel zeigen sich in gelber Schrift mit schwarzer Outline und orientieren sich an der Synchronisation, aber es sind keine Dubtitles. Yukos Erklärungen schweifen ins Philosophische ab, diese auch nur minimal abzuändern würde ihre Intention verändern. Abgesehen davon weichen die Untertitel durchaus im normalen Rahmen vom Gesprochenen ab.

Production I.G, Clamp, Kodansha, Ayakashi Research Society, Anime Virtual

Packung

In einer Digipack-Box zeigt sich erwartungsgemäß das letzte Volume von xxxHOLiC. Das Cover zieren erneut Yuko und Kimihiro sitzend. Die Box ist in einen Schuber gepackt, der uns nochmals dasgleiche Coverbild vor Augen führt.
In den Farben weinrot, weiß und schwarz präsentiert sich das gewohnte Design der Box und enthält die zwei DVDs. Innerhalb der Box und auf die Verpackung gedruckt, zeigen sich Szenen aus Yukos Haus und nochmals ein Gruppenbild von Yuko, Watanuki und Mokona.

Production I.G, Clamp, Kodansha, Ayakashi Research Society, Anime Virtual

Extras

Wahre Leckerbissen als Bonus sind leider auch bei der Abschlussbox nicht zu erwarten. Auf der DVD selbst wird das Opening und Ending entsprechend verschieden untertitelt: japanisch (Songtext), deutsch (Abspann, Vorspann), deutsch (Songtext) oder bleibt ohne Untertitel.

Fazit!

Die Serie endet wie sie beginnt: geheimnisvoll und verführerisch. Das Schicksal Watanukis zieht sich durch xxxHOLiC hindurch und wird fein verwebt mit der rätselhaften Welt Yukos. Es ist und bleibt eine nachdenkliche Animeserie, die sich durch ihr Spiel aus Mysteriösem, Gefühlen und Slapstick auszeichnet.

Inhalt
3
Bild
3
Ton
2
Synchronisation
2
Untertitel
2
DVD-Menü
11
Extras
6
Preis-/Leistungsverhältnis
6
Gesamt
6

Neuste Artikel

Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt Vol. 3 (Blu-ray)

Nachdem der Echsenmensch Gabiru sich selbst zum König erklärt und ein Bündnis mit Rimuru ausgeschlagen hat, wird der Orkangriff seinem Volk immer mehr zum Verhängnis. Jeder weitere Tote, egal auf welcher Seite, ist Futter für den Gegner, der mit jedem Bissen stärker wird...

Kokoro Connect Vol. 1 (Blu-ray)

Ganz plötzlich tauschen die Schüler des Kulturclubs ihre Körper und müssen sich jetzt damit abfinden, dass ihre Geheimnisse ans Licht kommen.

Dog & Scissors Vol. 1 (Blu-ray)

Bücherliebhaber Kazuhito Harumi wird völlig unerwartet bei einem Raubüberfall erschossen. Weil er auf keinen Fall sterben wollte, bevor er das letzte Buch der Todsündenreihe seines Lieblingsautors gelesen hatte, wird er als Hund wiedergeboren.

Welcome to the N.H.K.! Vol. 1 (DVD)

Der Hikikomori Tatsuhiro Sato ist der großen Weltverschwörung auf der Spur gekommen:
Mithilfe von Unterhaltungsmedien will die NHK alle Japaner beeinflussen und eine Armee aus Stubenhockern züchten!

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.