Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Manga Trainer 5 - Von der Skizze zum fertigen Manga!

 
Ako würde so gerne einen Manga zeichnen, hat aber keinen Plan, wie man das macht. Ihr Freund Sota, ein erfahrener Manga-ka, zeigt der verzweifelten Anfängerin, wie man einen professionellen Manga kreiert.
Manga Trainer 5
 
Autor:Deleter
Seiten:63
Verlag:Tokyopop
Erschienen:01.12.2005
ISBN:9783865804457
Preis:5,50 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Ursprungsland:DE
Originaltitel:Manga Trainer – so lernst du Manga zeichnen!
Originalverlag:
Erstveröffentlichung:0
Animexx:Artbook-Eintrag
Inhalt

Lektion 1 – Verschiedene Zeichentechniken
Sota erklärt Ako die verschiedenen Produktionsstufen beim Mangazeichnen: zuerst kommt die Skizze, dann werden die Outlines mit Tusche nachgezeichnet und die Vorzeichnungen wieder wegradiert; danach folgt das Ausfüllen der Schwarzflächen, die Fehlerkorrektur mit Deckweiß und schlussendlich der Einsatz der Rasterfolie.

Lektion 2 – Die richtigen Zeichenwerkzeuge
Schön und gut, Ako weiß jetzt, - zumindest theoretisch - welche Produktionsschritte es gibt – aber welches Material verwendet man eigentlich zum Mangazeichnen? Das richtige Papier, die unterschiedlichen Federn, Federhalter, Tinte und Tusche, Deckweiß, Bleistifte, Radiergummi, Tuschestifte, Marker und Fineliner, Lineale und Rasterfolie sind Thema dieses Kapitels. Außerdem wird kurz angeschnitten, wie man Rasterfolie richtig einsetzt und wozu man einen Leuchttisch brauchen kann.

Lektion 3 – Verschiedene Charaktere zeichnen
Ako hat ein Problem: all ihre Figuren sehen irgendwie gleich aus. Lehrmeister Sota erklärt ihr, wie man seine Mangafiguren unterschiedlich aussehen lassen kann. In dieser Lektion geht es um Frisuren, alte und junge Menschen, die menschliche Anatomie und unterschiedliche Posen.

Lektion 4 – Hintergrund und Perspektive
Nichts ist langweiliger als Gebäude und Hintergründe in stinknormaler Frontalansicht. Ako muss was Perspektive angeht, noch einiges lernen, aber zum Glück gibt es ja noch Sota, der ihr alle Basiskenntnisse der Perspektivenlehre erklärt: Horizontlinie, Fluchtpunkt, Vogelperspektive...

Lektion 5 – Panels zeichnen und Seitenaufbau
Die richtige Panelaufteilung ist sehr wichtig, um den Leser bei Laune zu halten. Sota erklärt seiner Freundin, was bei der Panelaufteilung zu beachten ist, wie man eine Zeichnung über eine Doppelseite fabriziert, die Unterschiede der Sprechblasenformen und was Soundwörter sind.

Wer die Serie bis hierher erfolgreich verfolgt hat, dürfte mittlerweile die Basics, sowie das Roboterzeichnen, Charakter-Design und erste Manga Erfahrungen haben. Wer sie auch weiterhin verfolgt, wird noch in die Kunst der Rasterfolien eingewiesen und bekommt eine Schnupperstunde in Game Charakter-Design.
Und wieder einmal sei gesagt, dass „Manga Trainer“ eines der günstigsten How to Draw Bücher ist.

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 12.11.2010
Bildcopyright: Deleter, Tokyopop


X