Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Anime & Games Charaktere

 
Aus Fehlern lernen? „Anime & Game Characters“ ist ein Manga-Zeichenbuch, in dem die Einbeziehung des Lesers an erster Stelle steht. Es verlässt sich nicht nur auf Manga-Figuren, sondern knüpft ebenso an Game Charakteren an.
 
Autor:
Seiten:
Erschienen:
ISBN:
Preis:0,00 €
 
Ursprungsland:
Originaltitel:
Originalverlag:
Erstveröffentlichung:
Animexx:Artbook-Eintrag
Inhalt

Kapitel 1 - Wichtig ist erst einmal die Basis!
Unter anderem findet man in diesem Kapitel acht Unterpunkte wie „Die Punkte, auf die es ankommt“ oder „Was ist ein "gutes" Bild?“. Anhand von einfachsten Beispielen baut das Buch Schritt für Schritt auf und erklärt anhand von Motion Picture, welche Punkte im Gesicht besonders wichtig sind. Was hilfreich ist, sind die Seiten "Was sieht komisch aus?": hier werden Bilder von Anfängern mit Profiarbeiten verglichen und auf die Fehler eingegangen. Zeichenübungen und deren Lösungen sind im Buch enthalten. Kleine Chibifiguren begleiten die Punkte und verraten Tipps & Tricks. Bereits in diesem Kapitel wird auf die Proportionen eingegangen und auch vertieft.

Kapitel 2 - Das Zeichnen von Character-Boards
Das zweite Kapitel beschäftigt sich in fünf Punkten mit Lektionen wie „Denken wir in Polygonen“, oder „Die Positionen der Linienkreuze bei verschiedenen Charaktertypen“. Nach diesen Anfangsübungen geht man über zu drei verschiedenen Typen: deformiert, einfach und realistisch. Die Unterschiede werden dargestellt, gefolgt von Zeichenübungen in der Frontalansicht, Vogelperspektive, Froschperspektive und anderen. Zu guter letzt wird basierend auf dieser Übung aufgebaut: Manga & Game-Typen in verschiedenen Perspektiven werden dargestellt.

Kapitel 3 - Unterschiedliche Körper unterschiedlich zeichnen
Kapitel drei hat sieben Unterpunkte, die auf das Zeichnen des Körpers eingehen. Hier findet man „Ganzer Körper: Die Basis“ oder „Die Körperperspektiven, die wir behandeln sollten“. Anhand von geometrischen Formen wird zuerst erläutert. Demnach kann man Menschen in jeglicher Perspektive zeichnen. Es folgen intensivere Übungen an deformierten, einfachen und realistischen Typen. Anzumerken ist, dass die Beispiele von Profis sind und nicht wie manch andere Zeichenbücher von Zeichnern, deren Stil europäisch anstatt asiatisch aussieht.

Kapitel 4 - Details zeichnen
“Auseinanderhalten von Nebencharakteren beim Zeichnen“, „Frisuren -à la Carte“. Viele Übungen und noch mehr Herausforderungen hält dieses Kapitel in acht Unterkapiteln bereit. So, nun heißt es vertiefen! Und zwar in allen Bereichen: Unterscheidung von Haupt- und Nebencharakteren, Anatomie, Szenenbild und vieles mehr. Jede Zeichnung wird natürlich von Hilfen und Erklärungen unterstützt, damit keine Frage offen bleibt.

Kapitel 5 - Sonderprobeseminar nur für euch Leser/innen!
Zum Abschluss werden Beispiele einer Zeichnung eines Anfängers und eines Profis gezeigt und die des Nachwuchskünstlers sowohl korrigiert, als auch Tipps zur Verbesserung geben. Das Buch schließt sich mit zwei Seiten von Profiarbeiten ab.




Natürlich wurden die Texte übersetzt und sind in unseren Fassung auf deutsch.

Neben Deutschland wurde das Buch noch in Japan, China, England, Spanien, Korea und Frankreich lizenziert.

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 12.11.2010
Bildcopyright: Tadashi Ozawa, Nippon Shuppan Hanbai Deutschland GmbH, Graphic-sha Publishing


X