Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

How to Draw Manga – Perfekte Proportionen im Manga

 
Harmonie in Bild und Komposition: Von den echten Profis lernen, einen eigenen Manga mit den richtigen Proportionen zu zeichnen, steht in diesem zweiten Band der „How to Draw Manga“-Reihe im Mittelpunkt und dies wird Schritt für Schritt sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene präsentiert…
How To Draw Manga: Perfekte Proportionen im Manga
 
Autor:Hikaru Hayashi
Seiten:184
Verlag:Carlsen
Erschienen:01.11.2010
ISBN:9783551752437
Preis:17,90 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Ursprungsland:JP
Originaltitel:How to Draw Manga, Sketching Manga Style Vol. 2: Logical Proportions
Originalverlag:Graphic-sha Publishing Co.
Erstveröffentlichung:2006
Animexx:Artbook-Eintrag
Inhalt

Der zweite Band der neuen „How to Draw Manga“-Reihe von Carlsen widmet sich diesmal ganz den richtigen Proportionen. Das bedeutet, dass nun die Grundlagen, die man im ersten Band kennengelernt hat, erweitert werden und mit unterschiedlichen Perspektivmöglichkeiten experimentiert wird. Da das Buch nicht mit „Band Zwei“ betitelt und auch separat von den anderen Büchern gelesen und zu Rate gezogen werden kann, sei denjenigen, die mit diesem Band starten, gesagt, dass der Band keine Grundlagen im allgemeinen Manga-Zeichnen enthält. Stattdessen werden speziell die richtigen Kompositionen und Darstellungswinkel beleuchtet.

Wie schon das vorangegangene Fachbuch, präsentiert sich das Covermotiv dem Inhalt entsprechend durch Einblicke in den schwerpunktmäßigen Kontext. Es geht um Proportionen, um das richtige (Ab-)Messen und um Normen im Manga. Hikaru Hayashi begleitet als Kommentator das Schaffen der Künstler, lässt jedoch auch andere Manga-Profis wie Kazuaki Morita im Buch zu Wort kommen und ihre Zeichnungen exemplarisch beschreiben. Es ist ein Buch, dass sich wieder an Anfänger und Fortgeschrittene gleichsam richtet und in vier Kapiteln sowohl einen Blick hinter die Kulissen des richtigen Proportionsskizzierens gewährt, als auch die dazu gehörigen Grundlagen und die Stilisierung betrachtet. Die letzten knapp 30 Seiten des umfangreichen Buches widmen sich schließlich dem Charakterdesign und der Farbgebung, sodass auch dieser Band einige illustrierte Farbseiten enthält.

Im ersten Kapitel werden die Verzerrung und das Kopf-Körper-Verhältnis von 1:8 oder 1:4 bzw. kleiner beschrieben und wie sie als Grundlage für das Entwerfen von Mangafiguren dienen. Besonders interessant sind die verschiedenen Ausstrahlungsformen der Kopf-/Körpermaße, da sich mit dem Verhältnis auch das Alter der Figuren definieren lässt. Es zeigt sich zudem, dass ein hohes Kopf-Körper-Verhältnis auch ein Garant dafür sein kann, wie attraktiv eine Figur wirken soll, während ein Chibi-Maß von 1:2 eher niedlich und süß aussieht.
Es folgen Beispiele, wie man das Maß einhält und wie man einen Charakter in seiner Größe variabel umsetzen kann. Danach fasst ein Gespräch zwischen Kazuaki Morita und Hikaru Hayashi das bisher Erfahrene noch einmal zusammen und drei Grundsätze werden definiert, die sich beim Zeichnen als hilfreich erweisen können.
Das zweite und längste Kapitel setzt da an, wo das erste endet: im richtigen Proportionieren und im richtigen Stilisieren. Es bedarf eines hohen Maßes an Beobachtungsgabe, um feine Unterschiede wahrzunehmen. Sogar Leonardo da Vinci wird hier zu Rate gezogen. Doch auch die sich anschließende Frosch- und Vogelperspektive und die richtigen Winkel müssen erst einmal geübt werden.
Das dritte Kapitel befasst sich schließlich noch einmal ausführlich mit dem Stilisieren, während es im letzten Abschnitt des Buches um das Charakterdesign geht, das nicht unbedingt immer im Manga Anwendung findet und stark auch an das Rollenverständnis einer Figur geknüpft sein kann.





„How to draw Manga – Perfekte Proportionen im Manga“ bildet eine gelungene Fortsetzung zum ersten Buch, in welchem es thematisch um das Skizzieren ging. Der Band kann aber auch ohne den Vorgänger als Nachschlagewerk und Übungsbuch für Anfänger und Fortgeschrittene verwendet werden. Er bietet anschauliches und weitreichendes Material mit Schwerpunkt auf Proportionen und Stilisierung, die in keinem professionellen Manga fehlen sollten und auch das Illustrieren erleichtern können.
Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 27.03.2011
Bildcopyright: Hikaru Hayashi (Go Office), Hiroaki Yano, Kazuaki Morita (Coverillustration), Yumiko Deguchi, Hiroko Shioda, Kento Shimazaki, Tomo Otake, Kozue Onishi, Kiyoe Yokoyama, Katsumi Mochitsuki, Ryo Kitakami, Carlsen, Graphic-sha Publishing Co.


X