Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

How to Draw Manga – Manga-Figuren entwickeln

 

Wer einen eigenen Manga zeichnen will muss nicht nur gut zeichnen können, sondern er sollte auch eine interessante Handlung und ausgefallene Charaktere entwickeln lernen, die dem Leser in Erinnerung bleiben und die in eine neue Welt entführen. Dieser mittlerweile dritte Band der Reihe gibt dahingehend Einblicke…

How To Draw Manga: Manga-Figuren entwickeln
 
Autor:Hikaru Hayashi
Seiten:184
Verlag:Carlsen
Erschienen:25.03.2011
ISBN:978-3551752444
Preis:17,90 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Ursprungsland:JP
Originaltitel:How to Draw Manga, Sketching Manga Style Vol. 3: Unforgettable Characters
Originalverlag:Graphic-sha Publishing Co.
Erstveröffentlichung:2007
Animexx:Artbook-Eintrag
Inhalt

Es ist nicht so einfach, eine Figur zu entwerfen, der man ihre charakterlichen Eigenarten ansehen soll. Man verzettelt sich schnell und aus Qualität wird Quantität. Dass das in Zukunft nicht mehr passiert und wie man stattdessen eine planvolle Figur mit ausgewogenen Informationen entwirft, wird im dritten Band vermittelt.

In fünf aufeinander aufbauenden Kapiteln wird zunächst bei grundlegenden Gesichts- und Charakterdesigns begonnen und über Einblicke in die professionelle Arbeit Kazuaki Moritas schließlich zu verschiedenen Ausdrucksweisen geführt, mit denen man seinen eigenen Figuren „Emotionen“ verleihen kann. Das Herangehen an diese „Basics“ verdeutlicht, dass zunächst geplant werden muss, bevor etwas skizziert wird. Aus dieser Planung erwachsen Informationen, die in verschiedenen Posen verarbeitet werden können. So können nicht nur äußerliche Merkmale eines Charakters dargestellt werden, sondern die Dynamik verleiht ihr auch Persönlichkeit.

Das erste Kapitel, welches ca. 20 Seiten umfasst, startet mit praktischen Anwendungsbeispielen zu verschiedenen Portraitansichten eines Gesichtes. In genau erklärten, bebilderten und nummerierten Schrittfolgen kann der Entstehungsprozess verfolgt werden. Die drei Elemente Gesicht, Bewegung und Kostüm, die eine Figur zu etwas Unverwechselbarem machen, werden anschließend an weiteren Beispielen verdeutlicht und verschiedene Blickwinkel ausprobiert.

Im knapp 40-seitigen „Skizzentraining“ zeigt Kazuaki Morita folgend, wie ein und derselbe Charakter in fünf verschiedenen Skizzen wirken kann. Auch hier wird wieder auf eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Wert gelegt und alles reich bebildert, bevor im dritten Kapitel dynamische Bewegungen eingeführt und erklärt werden. Dies geschieht durch Darstellung verschiedener Körperregionen. Auch dieses Kapitel umfasst etwa 40 Seiten und leitet zu Takehito Matsumotos Manga-Seminar über.

In jenem vierten Kapitel wird sich schließlich ganz den besagten „Emotionen“ gewidmet. Neben erneuten Beispielen zu variierenden Gesichtsausdrücken durchzieht ein Interview zwischen Matsumoto und Hayashi dieses Tutorial, die sich darüber austauschen, wie sich ein Charakter durch Gesichtsausdrücke, wie beispielsweise „Schmerz“, verändert, dabei aber „unverwechselbar“ bleibt.

Im letzten Kapitel, welches auch das umfangreichste ist, widmet sich das Buch dem Erstellen von ganzen Manga-Manuskripten; vom ersten Seitenlayout (Scribbles) bis zur fertigen Seite. Hier wird noch einmal alles praktisch wiederholt, was in den Kapiteln vorher angesprochen wurde. Professionelle Manga-Zeichner wie Itchi, Kazuaki Anazawa u.a. geben wertvolle Hinweise bei der Gestaltung ihrer Mangawerke, bevor ein farbiger Teil das Coverbild und andere Kolorierungen erklärt.
 





Das nunmehr dritte Buch in der „How to Draw Manga“-Reihe bietet inhaltlich sowohl etwas für Anfänger als auch für bereits erfahrene Zeichner - jedoch überwiegt der Anteil praktischer Übungen, sodass hauptsächlich geübtere Zeichner hier wertvolle Anregungen finden werden. Grundlagen wie das perspektivische Zeichnen aus vorherigen Büchern erfahren direkte Anwendung. Das Erstellen des individuellen Charakters und seine Präsentation stehen jedoch ganz klar im Mittepunkt dieses Buches.
Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 12.02.2012
Bildcopyright: Carlsen , Graphic-sha Publishing Co., Kazuaki Morita, Akeko Yoshinaka, Keiko Hirano, Kawara Yane, Kazuki Anazawa, Koya Nozawa, Izumi Midorikawa, Akira Kato, Arashiyama, Itchi, Hiromu Nishiuchi, Subaru Amakawa, Takehiko Matsumoto, Hikaru Hayashi


X