Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

How to Draw Manga – Ausdrucksstarke Skizzen im Manga

 
Ein sauber skizziertes Bild ist noch lange kein Blickfang! Wer also bewusst und geschickt in einem eigenen Mangawerk das Interesse des Betrachters auf Details, Personen und Szenen lenken will, muss sich über „ausdrucksstarke Skizzen“ Gedanken machen. Dieses Zeichenbuch hilft dabei.
How To Draw Manga: Ausdrucksstarke Skizzen im Manga
 
Autor:Hikaru Hayashi (Autor), Kawara Yane (Autor), Takita (Autor), Nadja Stutterheim (Übersetzer)
Seiten:192
Verlag:Carlsen
Erschienen:01.09.2012
ISBN:
Preis:19,90 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Ursprungsland:JP
Originaltitel:How to Draw Manga, Sketching Manga Style Vol. 7: Expressive Sketching, German Edition
Originalverlag:Graphic-sha Publishing Co.
Erstveröffentlichung:2010
Animexx:Artbook-Eintrag
Inhalt „Das Gesicht ist ein Schauspiel.“ Mit dieser Aussage startet das inzwischen neunte „How to Draw Manga“-Buch aus der Carlsen-Reihe und lädt zu einer Reise in die beeindruckende Welt der Möglichkeiten im Mangazeichnen ein. Die Mimik und Gestik drücken im Manga mehr aus als es Worte jemals tun könnten und das macht die Sache interessant; sowohl für den Leser, als auch für den Zeichner!

Das erste Kapitel umfasst annähernd 80 Seiten, stellt somit den Löwenanteil des gesamten Buches dar und dokumentiert die Entstehung eines skizzierten Menschen (Gesicht, Hals, Schultern, Arme, Rumpf, Beine, Hände und Füße). Als eine Art „Basistraining“ wird hier sicherlich dem einen oder anderen erfahrenen Mangazeichner vieles bekannt vorkommen, trotzdem erhält man praktische Tipps und Übungen zum Nachzeichnen. Erst wer die „Einzelteile des Ausdrucks“ versteht, kann auch das große Ganze erkennen, getreu der im Vorwort verwendeten Redewendung „Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“: Erst die Bäume kennen, dann den Wald zeichnen.

Mit dieser Überleitung startet das zweite Kapitel, in dem das Zeichnen eines kompletten Menschen erklärt wird. Charaktere, in denen die einzelnen Partien mitunter beim Skizzieren Unstimmigkeiten aufweisen, können ausbalanciert und korrigiert werden. Besonders die Zeichenreihenfolge von der Rohskizze an sowie die Proportionen beim Mangazeichnen und verschiedene Perspektiven werden hier betrachtet.

Es schließen sich 33 Seiten zum direkten Ausdruckszeichnen an, wobei hier der Fokus auf das Zeichnen von Personen unterschiedlichen Alters gesetzt wird. Der Generationsunterschied dürfte für die meisten Mangazeichner bedeutsam sein, wenn es zum Beispiel darum geht, alte Menschen oder Kleinkinder zu zeichnen. Auch das Darstellen von Bewegungen und einige sexy Posen werden hier berücksichtigt.

Das abschließende Kapitel bietet auf knappen 40 Seiten stilgebundene Beispiele. „Eine Illustration ist eine selbst erschaffene Welt“: Aus verschiedenen Themen und Motiven kreieren die Autoren und Zeichner dieses Buches kleine, anschauliche Meisterwerke, die ein besonderes Augenmerk auf Vorstudien und genaue Recherche legen. So entsteht beispielsweise in einem authentischen Bericht aus dem Thema „Flügel“ ein Vogelmensch, dessen Entwicklung von der ersten Idee bis zum fertigen Werk verdeutlicht wird.




Fazit Zu Beginn des sehr umfangreichen Bandes wird darauf aufmerksam gemacht, dass das Zeichnen eines Charakters immer auch bedeutet, eine Geschichte um ihn herum aufzubauen. Aus dieser Weltsicht entsteht die sogenannte „Ausdrucksskizze“, die ebenso aus ganz gewöhnlichen Alltagshandlungen bestehen kann, welche das Bild aber in jedem Fall lebendig und authentisch wirken lassen. So befasst sich das in vier Kapitel unterteilte Zeichenbuch Stück für Stück mit dem Erschaffen von expressiven Bildern, angefangen bei einzelnen Partien des Körpers bis hin zu ganzen Szenen – und dies ist nicht nur für Anfänger lehrreich, sondern auch für Fortgeschrittene.
Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 05.08.2013
Bildcopyright: Hikaru Hayashi (Go Office), Tatsuta, Kawarayane, Yasuo Imai (Fotos), Carlsen, Graphic-sha Publishing Co.


X