Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

How to Draw Manga – Hübsche Mädchen im Manga

 
„Shoujo Manga“ erfreuen sich in Deutschland großer und konstant hoher Popularität und so bekommt man durch dieses „How to Draw Manga“-Buch einen umfangreichen Einblick, wie diese „hübschen Mädchen“ im Manga in Szene gesetzt und gezeichnet werden. Geleitet wird dieser Zeichenexkurs durch das Multitalent Lune Musashino.
How to draw Manga: Hübsche Mädchen im Manga
 
Autor:Rune Musashino
Seiten:128
Verlag:Carlsen
Erschienen:01.06.2013
ISBN:
Preis:16,90 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Ursprungsland:JP
Originaltitel:How to Draw Manga, Tricks and Tips for Shoujo Characters
Originalverlag:Graphic-sha Publishing Co.
Erstveröffentlichung:2012
Animexx:Artbook-Eintrag
Inhalt Das Zeichenbuch startet zunächst mit einer rosa gehaltenen Coverseite und fünf farbigen Illustrationen der Zeichnerin, die inhaltlich kaum unterschiedlicher sein könnten, dadurch aber die Vielgestaltigkeit von weiblicher Schönheit und Unschuld präsentieren. Daran anschließend raffen sich die Buch-„Ingredienzen“ auf einer ebenfalls rosafarbenen Einzelseite zusammen. Das Design gibt eine klare Linie für die insgesamt neun (!) Kapitel im Buch vor und trotz des vielen Inhaltes wirkt die Seite gerade noch so übersichtlich und schlicht.

Das besondere an der Fülle an Kapiteln liegt darin, dass es einen scheinbar fließenden Übergang gibt, der mittels einer fünfteiligen Einleitung zunächst bei den Altersunterschieden des weiblichen Körpers beginnt und über verschiedene Entwicklungsstadien des „Wachsens“ zu unterschiedlichen Körpertypen kommt. In den aufeinander aufbauenden Schwerpunktbereichen werden daraufhin die in der Einführung angegebenen Punkte aufgegriffen und genauer betrachtet, sodass sich inhaltlich folgendes verdichtet:

In den Kapiteln eins bis drei widmet sich die Autorin dem Zeichnen von schönen Brüsten, Pos und Beinen, deren Aufbau, Formen und Posen dargestellt werden.
Kapitel vier befasst sich mit den Feinheiten an Händen und Armen, das heißt dem Aufbau der Hand, der Fingerkrümmung, verschiedene Posen der Hände, dem Aufbau des Arms sowie dem Herausarbeiten der Achselhöhlen.
Im fünften Kapitel dreht sich alles um die Haare. Sowohl der Aufbau von Kopf und Haar werden hier erläutert, als auch auf 18 Seiten die Darstellung verschiedener Frisuren und Zöpfe, bevor sich die Autorin im sechsten Kapitel dem Gesicht zuwendet. Das Gesichtskreuz zu konstruieren, steht hier genauso im Mittelpunkt wie die verschiedenen Augen, Ausdrucksformen, Mimik und Details einzufangen.
Ab dem siebenten Kapitel beginnt die Gestaltung weiblicher Kleidung, wie etwa Schuluniformen in verschiedenen Ausführungen, Kimonos, individuelle Freizeit-Mode, klassische Rüschenkleider, „Maniac“-Style, Anzug- und Bunny-Kostüm um nur einige Beispiele zu nennen. Das Kapitel endet mit einer zweiseitigen Gesprächsrunde mit zwei weiblichen Manga-ka, die reizvolle Zeichenpartien bei einem Mädchenkörper analysieren und erklären, wie man sie beim Zeichnen herausarbeitet. Auch eine zweiseitige Präsentation von Sekundärliteratur bietet die Autorin darauffolgend an.
Kapitel acht befasst sich weiterführend mit reizvollen Körperpartien, wie etwa den Hals, Schlüsselbein, Nacken, Ohren, Rippenpartien, Bauchnabel und Rücken.
Im letzten Kapitel werden verschlungene Posen gezeichnet und Umarmungen erklärt, wobei die letzten 17 Seiten von Lune Musashino als „Korrekturseiten“ präsentiert und Zeichnungen anderer Künstler von ihr nach den im Buch genannten Kriterien für einen Mädchenkörper untersucht werden. Sehr anschaulich zeigen sich hier noch einmal alle wichtigen Details aus dem Zeichenbuch.




Fazit Bereits im vorangegangenen „How to Draw Manga“-Buch zeigte sich deutlich, dass jedem Zeichenbuch sein eigener Charme anhaftet, der stark vom Autor bzw. Zeichner des Buches geprägt wird. Lune Musashino, deren unverkennbarer Zeichenstil dieses nunmehr 12. Lehrbuch durchzieht und lebendig macht, zeichnet sich durch klare Linien und eine klassische Herangehensweise an das „Step-by-Step“-Prinzips aus, das hier ganz besonderen Fokus auf die weiblichen Protagonisten in Manga(-artworks) legt und deren „Reize“ künstlerlisch genauer betrachtet.
Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 24.06.2014
Bildcopyright: Lune Musashino, Carlsen, Graphic-sha Publishing Co.


X