Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Passt auf, denn es wurden wieder neue Bücher des Todes auf die Erde geschickt, um die Shinigamis zu nähren! Am 04.05.2018 waren wir für euch in Hamburg im Kino, um herauszufinden, ob ihr wirklich in Gefahr seid.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Yakuza 4

Ryū ga Gotoku 4: Densetsu o Tsugumono (龍が如く4 伝説を継ぐもの)
 

Shun Akiyama hatte kein einfaches Leben und will daher seinen Mitmenschen helfen. Deswegen verleiht er Geld, ohne Zinsen zu verlangen. Einen Haken hat die Sache aber doch.

Inhalt

Inmitten der Stadt Kamurocho betreibt Shun Akiyama einen kleinen Geldverleih. Damit Shun allerdings Geld an seine Kunden verleiht, müssen diese einen Test bestehen. Dabei gibt es kein bestimmtes Verfahren, vielmehr denkt sich Akiyama stets etwas Neues aus. Es klingt wie reinste Willkür, doch Akiyama tut dies nicht ohne Hintergedanken. Mit seinen Tests will er herausfinden, ob seine Kunden es auch schaffen können, ihre Notsituation zu überwinden. Geld ist zwar hilfreich, aber nicht die Lösung für alle Probleme und Akiyama spricht da aus Erfahrung.

Eines Tages jedoch stehen große Schwierigkeiten Akiyama ins Haus. Die Tatsache, dass er für seine Kredite keine Zinsen erhebt, geht natürlich einigen gegen den Strich und diese wollen nun ihrem Unmut Luft machen. Außerdem lernt er Lili kennen, die einen Kredit möchte, und gerät dabei noch tiefer in den Streit zweier Yakuza-Familien…

In der Stadt Kamurocho kann der Spieler viel Zeit auch abseits der Haupthandlung verbringen. Es gibt etliche Gelegenheiten, mit den Passanten zu agieren und ihnen kleine Gefallen zu erweisen. Dadurch erhält man nützliche Items, die man zugeworfen bekommt, bevor man in die nächste Schlägerei verwickelt wird. Nebenmissionen fehlen natürlich nicht und außerdem gibt es auch andere Aktivitäten, wie beispielsweise die Möglichkeit, Tischtennis zu spielen.

Oder wie wäre es mit einem Besuch in einem Cabaret Clubs. Hier gilt es, die Gunst der Damen zu gewinnen. Ist der Spieler erfolgreich, darf er seine Eroberung gleich noch in eine andere Lokalität ausführen. Akiyama besitzt ebenfalls so einen Club und der Spieler kann hier die Frauen selbst ausstatten oder die Aufgabe an einen Angestellten übertragen.

Insgesamt vier Charaktere kann man steuern und diese müssen natürlich geskillt werden. Jedoch können nicht alle Techniken per Charakterbogen gelernt werden. Manchmal ist es notwendig, einen besonderen Moment innerhalb der Stadt zu beobachten, damit der Protagonist zu einer neuen Technik inspiriert wird. Oder man wiederholt die Kämpfe in der sogenannten „Virtual Reality-Maschine“ und lernt damit direkt vom Gegner.

Details

Wie beim Vorgänger hat es rund ein Jahr gebraucht, bis das Spiel auch in Europa erschien. Außerdem müssen die Spieler erneut auf eine Lokalisierung verzichten. Es stehen nur eine japanische Sprachausgabe und englische Untertitel zur Verfügung. Das Spiel verfügt über eine ausführliche Zusammenfassung der vorigen Handlung und ermöglicht so auch einen Quereinstieg in die Reihe.
Autor:
Lektor: Roberto Czumbil
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
05.02.2018
Sega


X