Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Phoenix Wright: Ace Attorney

Gyakuten Saiban – Yomigaeru Gyakuten (逆転裁判 蘇る逆転)
 

Das 21. Jahrhundert. Die Welt schreitet in ein neues Zeitalter, doch mit diesem Wandel steigt auch die Rate der Kriminalfälle enorm an, sodass Prozesse in kürzestem Zeitraum, innerhalb von drei Tagen, zu einem Ergebnis gelangen müssen. Ein Hoffnungsschimmer innerhalb dieses Rechtssystems ist Phoenix Wright.

Inhalt

Phoenix Wright hat vor Kurzem seine juristische Ausbildung bei der kleinen Anwaltskanzlei „Fey & Partner“ abgeschlossen und arbeitet dort fortan als Verteidiger. Bereits sein Debüt vor Gericht soll ihn allerdings an die Grenzen seiner Fähigkeiten bringen.
Phoenix‘ ehemaliger Klassenkamerad und Freund Larry Butz wird beschuldigt, seine Ex-Freundin Cindy Stone umgebracht zu haben. Doch nicht nur die Tatsache, dass sein erster Mandant wegen Mordes beschuldigt wird, bereitet dem jungen Anwalt Sorgen – vielmehr ist der Mandant selbst das Problem. Seit der Grundschule ist Larry auf Grund seiner Missgeschicke und kleinerer Übeltaten, wie Diebstahl, bekannt. Dies bringt ihm sogar ein eigenes Sprichwort ein: „Ist was faul, war’s der Butz!“. Trotz der gegebenen Umstände verteidigt ihn Phoenix und betritt gemeinsam mit Mia Fey, Inhaberin der Kanzlei und Mentorin, den Gerichtssaal.
Während der Verhandlung bringen die strenge Erscheinung des Richters sowie der Spott des Staatsanwaltes den frischgebackenen Verteidiger aus seinem Konzept. Zu allem Überfluss bringt sich Larry bei seiner Aussage durch ungeschickte Bemerkungen in weitere Schwierigkeiten, welche von der Staatsanwaltschaft und aufgerufenen Zeugen ausgenutzt werden. Durch Mias anfängliche Hilfe gelingt es Phoenix jedoch, einen kühlen Kopf zu bewahren und die Wahrheit ans Tageslicht zu fördern.
So beginnt eine Karriere mit ihren Höhen und Tiefen…

„Phoenix Wright: Ace Attorney“ lässt sich am besten als interaktiver, visueller Roman beschreiben. In zwei zumeist abwechselnden Phasen - der außergerichtlichen Ermittlung und Verteidigung vor Gericht - warten fünf scheinbar klare Fälle darauf, gelöst zu werden. In beiden Phasen übernimmt man die Rolle von Phoenix Wright und scrollt sich per Touchpen oder Knopfdruck durch Gespräche, Menübefehle und Beweise. Während der Ermittlung kann man durch das Menü zum Tatort und an andere relevante Orte reisen, um Zeugen zu befragen und Beweise zu sammeln. Vor Gericht gilt es dann, im Kreuzverhör die Aussagen der aufgerufenen Zeugen anzugreifen und Widersprüche durch Beweisvorlage aufzudecken. Kuriose Charaktere mit nach Gefühlslage variierenden Oberkörper-Porträts, detailreiche Ortschaften und ein abwechslungsreicher Soundtrack machen „Phoenix Wright: Ace Attorney“ zu einem originellen, aber auch authentischen Spielerlebnis!

Details

„Phoenix Wright: Ace Attorney“ ist der erste Teil einer Trilogie, welche in Japan bereits im Jahre 2001 für den Gameboy Advance erschienen ist und 2006, für den Nintendo DS portiert, den Weg nach Europa fand. Die beiden übrigen Teile „Phoenix Wright: Ace Attorney: Justice For All“ und „Phoenix Wright: Ace Attorney: Trials and Tribulations“ sind bei uns ebenfalls 2007 und 2008 erschienen. Daneben sind die Ableger „Apollo Justice: Ace Attorney“ (2008) und „Ace Attorney Investigations: Miles Edgeworth“ (2010) in Europa erhältlich. Zudem wurde für den kommenden Februar 2012 eine Live-Action-Adaption des ersten Teils angekündigt.
Autor:
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
30.11.2011
Capcom


X