Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Pikmin

Pikumin (ピクミン)
 

Olimar wollte sich lediglich seinen wohlverdienten Urlaub gönnen, doch es kommt, wie es kommen muss: Seine Rakete, die Dolphin, wird von einem Kometen getroffen und muss auf einem fremden, unerforschten Planeten notlanden…

Inhalt

Captain Olimar gehört zu den Bewohnern des Planeten Hocotate, welche im Durchschnitt nur zwei Zentimeter messen. Als Mitarbeiter des interplanetaren Zulieferers „Hocotate Freight“ wollte der Familienvater nach getaner Arbeit nur noch seinen Urlaub an einem ruhigen Ort genießen, doch stattdessen findet er sich als Schiffbrüchiger auf einem unbekannten Planeten wieder. Leider merkt er schnell, dass seine Lebenserhaltungssysteme aufgrund des hohen Sauerstoffgehalts höchstens 30 Tage ausreichen werden. Aber der Zustand seines Raumschiffs stimmt ihn nicht sehr optimistisch: Zahlreiche essenzielle Teile fehlen, um überhaupt einen Abflugversuch unternehmen zu können. Trotz dieser Tatsachen macht sich Olimar auf, seine Umgebung zu erkunden. Neben unterschiedlicher Flora in Übergröße, entdeckt er auch eine seltsam geformte Knolle. Interessiert nähert sich der Captain der Pflanze, die sich daraufhin mit Hilfe von drei Stängeln aufstellt und einen einzelnen Samen aus der Blüte schleudert, welcher innerhalb von Sekunden aufkeimt. Als ob ihn etwas riefe, zerrt Olimar am keimenden Blatt und steht kurze Zeit später einem roten, wurzelähnlichen Wesen mit langer Nase gegenüber. Anscheinend ist ihm dieses Wesen freundlich gesinnt und wird von seinem Entdecker fortan Pikmin benannt. Mit Olimars Koordination wächst die Population der Pikmin heran, während diese Olimar bei der Suche nach Raumschiffteilen unterstützen.

Als Olimar versucht ihr in „Pikmin“ die verlorenen Teile eures Raumschiffs zu bergen. Dabei werdet ihr von den Pikmin unterstützt. Zuerst verfügt ihr nur über einen einzigen, doch indem ihr sie dazu koordiniert, Nährstoffe für ihre Knollen – die Zwiebel – zu sammeln, werden mehr und mehr Pikmin produziert. Neben den feuerresistenten und angriffslustigen roten Pikmin, sind allerdings auch die mit Kiemen ausgestatteten blauen und die federleichten gelben Pikmin vertreten. Es gibt Gefahren in der Umgebung, wie Wasser oder vulkanische Aktivitäten und ganz besonders sind die Pikmin durch die vorherrschende Fauna gefährdet, welche ebenfalls aus Hybriden zwischen Tier und Pflanze besteht. Nur indem Olimar seine Helfer durch Kommandos und gezielte Würfe ordnet, können die Raumschiffteile mit möglichst geringem Verlust geborgen werden. Ein weiteres Hindernis stellt die knapp bemessene Zeit mit 30 Tagen mit je circa 15 Minuten Spielzeit dar.

Details

Ursprünglich plante man ein Spiel namens „Adam and Eve“, welches von der Entwicklung zweier Menschen handeln sollte. Aufgrund mangelnder Interaktionsmöglichkeiten wurden diese Ideen verworfen und das Konzept der Pikmin entwickelt.
Neben dem ersten Titel erschien im Jahr 2004 die Fortsetzung „Pikmin 2“, welche die Rückkehr von Olimar auf den fremden Planeten erzählt. 2009 erschien eine neue Portierung für die Nintendo Wii mit kompatibler Wii-Remote-Control. Es ist bereits ein dritter Teil in der Entwicklung.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
15.01.2012
Nintendo


X