Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Silent Hill

sairento hiru (サイレントヒル)
 

Eigentlich wollte Harry Mason mit seiner Adoptivtochter Cheryl seinen Urlaub im Resort der Ortschaft Silent Hill verbringen. Als er jedoch ein Mädchen vor seinem Auto sieht, endet das Ausweichmanöver in einem Unfall. Nach diesem ist Cheryl unauffindbar und Harry begibt sich ahnungslos auf die Suche nach ihr – in Silent Hill.

Inhalt

Nach dem Verkehrsunfall sieht der Schriftsteller Harry Mason sofort nach seiner Adoptivtochter Cheryl, die er seit dem Tod seiner Frau alleine großzieht. Diese ist jedoch nicht aufzufinden. Schließlich vermutet Harry sie bereits in Silent Hill und schreitet schließlich selbst in die Ortschaft. In den Straßen entdeckt er sie schließlich und folgt ihr daraufhin in eine Gasse. Je weiter er sich in diese begibt, desto obskurer wird die Gegend um ihn herum: Boden und Wände wandeln sich zu Drahtzäunen, hinter welchen sich fleischige Klumpen und geschändete Leichen befinden. Als sein Weg in einer Sackgasse endet, greifen ihn kinderähnliche Kreaturen an und töten Harry Mason offensichtlich.

Einen Moment später erwacht der Schriftsteller in einem verlassenen Imbiss, wo ihm die Polizistin Cybil Bennett begegnet. Diese händigt ihm nach einem kurzen Gespräch eine Handfeuerwaffe zur Selbstverteidigung aus. Desweiteren rüstet sich Harry mit einem Küchenmesser, einer Stadtkarte und einer Taschenlampe, als nach dem statischen Rauschen eines Radios ein fliegendes Monster durch das Fenster hereinbricht. Irgendwie gelingt es Harry, die Bestie auszuschalten, woraufhin er sich wieder der Suche seiner Tochter hingibt. Doch bereits als er den Imbiss verlässt und die triste Landschaft von Silent Hill erblickt, wird ihm klar, dass dieser Ort kein Resort sein kann…

Das wichtigste Ziel im Survival-Horror „Silent Hill“ ist es, zu überleben, während man die Ortschaft nach Cheryl durchforstet. Ressourcen sind knapp, sodass es sich eher lohnt, feindliche Konfrontationen zu meiden als jede einzelne Kreatur zu bezwingen, zumal daraus keine Vorteile entstehen. Das düstere Setting der nebelumwobenen Kleinstadt ist für Spiele jenes Zeitalters relativ frei erkundbar. Zwar ist der Spielverlauf linear, aber viele Geheimnisse um den Ort sowie Waffen und Medizin sind an den entlegensten Stellen aufzufinden. Die schaurigen Momente dieses Titels bestehen nicht nur aus blutigen Splatterszenen. Bereits das Rauschen des Radios bei sich nähernden Gegnern soll für Unsicherheit sorgen, doch auch leises Stöhnen in finsteren Räumen und von Parasiten befallene Krankenschwestern sind prominente Attraktionen im scheinbaren Resort. Insgesamt fünf verschiedene Enden schaffen auch Raum für mehrere Spieldurchläufe.

Details

„Silent Hill“ ist der erste Ableger einer Spielereihe, die heute für mysteriösen Horror mit okkulten Hintergründen steht. Der Grundstein der Serie wird dabei in weiteren Titeln ausgebaut. So findet man in „Silent Hill 3“ eine Fortsetzung, welche 17 Jahre später spielt. Andererseits eröffnet die Handlung von „Silent Hill: Origins“ erst die Geschehnisse, welche sieben Jahre später in „Silent Hill“ stattfinden sollten. „Silent Hill: Shattered Memories“ mag dagegen wie eine Neuauflage des ersten Ablegers mit gleichen Voraussetzungen wirken, stellt jedoch eine eigenständige Handlung in einem parallelen Universum dar.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Roberto Czumbil
Veröffentlichung:
24.07.2012
Team Silent


X