Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Während der Frankfurter Buchmesse 2017 haben wir ein ausführliches Interview mit zwei Mitgliedern des Teams hinter der Deutschen Cosplay-Meisterschaft (DCM), Yasmin Hofmann Estevez und Björn Sandner, führen können. Was ist die DCM und was hebt sie von anderen Wettbewerben ab? Erfahrt es hier!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Hotel Dusk: Room 215

Wisshu Rūmu: Tenshi no Kioku (ウィッシュルーム 天使の記憶)
 

Der Ex-Cop Kyle Hyde soll im Hotel Dusk nur einen normalen Auftrag von seiner Firma ausführen. Schnell merkt er aber, dass in diesem Hotel nicht alles so ist, wie es scheint. Kommt er den Geheimnissen auf die Spur, ohne vorher das Hotel verlassen zu müssen?

Inhalt

Vor drei Jahren hat Kyle Hyde seinen Job als Polizist an den Nagel gehangen. Er musste auf seinen damaligen Partner, Brain Bradley, schießen, da dieser seine Abteilung hintergangen hatte. Er fiel in einen Fluss, doch seine Leiche wurde bis heute nicht gefunden. Kyle wurde daraufhin entlassen und arbeitet nun für die Firma „Red Crown“, die nicht nur seriöse Aufträge annimmt. Noch immer hängt ihm der Vertrauensbruch seines Kollegen im Gedächtnis. Vor allem aber gibt sein neuer Auftrag ihm Anlass, nach weiteren Spuren und Hinweisen für das Ereignis von vor drei Jahren zu suchen.

Im „Hotel Dusk“ hat er den Auftrag, eine Zeitschrift und eine rote Schatulle verschwinden zu lassen. Schon am Empfang wird in ihm der alte Polizist geweckt. Jemand hatte sich vor Monaten als Kyle Hyde ausgegeben, was viele Fragen aufwirft. Kyle bezieht „Room 215“, den Raum der Wünsche, da er dem Ganzen auf die Spur kommen will und fragt sich dabei auch bei den anderen Hotelgästen durch. Aber Vorsicht ist geboten! Eine falsche Frage, eine falsche Antwort und ein falscher Ton können schnell dazu führen, dass man vom Besitzer vor die Tür gesetzt wird.
Nach und nach kommt er den Dingen auf die Schliche. Alle haben untereinander eine Verbindung und stehen im Bezug zu seinem letzten Fall, der ihn seinen Job kostete. Dadurch spielt auch Bradley weiterhin eine Rolle, dessen Beweggründe zur Tat er bis zum Ende auch mehr oder weniger nachvollziehen kann. Die Verbindungen der Gäste untereinander werden aufgeklärt und das Geheimnis um „Hotel Dusk“ gelüftet.

Bei diesem Spiel wird der Nintendo DS wie ein Buch gehalten und mit dem Touchpen bedient. Alle Funktionen des NDS kommen in dieser interaktiven Graphic Novel zur Geltung. So wird beispielsweise auch das Mikrofon für Rätsel genutzt oder die Funktion des Zuklappens.
Die Handlung ist in zehn handliche Kapitel unterteilt und hat Unmengen an leichten sowie kniffligen Rätseln. Je nachdem, wie man sich mit den Hotelgästen unterhält, sich ihnen gegenüber verhält oder was man sie fragt, folgt ein anderes Ende des Spieles. Gespräche können auch oft sehr lang ausfallen. Die Personen und Charaktere sind als schwarz-weiße Bleistiftskizzen dargestellt, an denen man in Gesprächen den Gemütszustand gut ablesen kann. Ansonsten bewegt man sich durch einen Raumumriss aus der Vogelperspektive und kann sich auf dem Nebenbildschirm die Gegenstände aus der Sicht Kyles ansehen.

Details

Das Spiel enthält mehrere Elemente aus „Another Code“, die erste Entwicklung dieser Art für den Nintendo DS aus dem Hause CING. Daher kommt beispielsweise auch die Zusammenfassungen am Ende eines Kapitels.
2010 erschien der Nachfolger von Hotel Dusk, namentlich bekannt unter dem Titel „Last Window: Das Geheimnis von Cape West“. Es handelt sich hierbei um eine komplett eigenständige Geschichte, die nur noch wenige Verbindungen zum ersten Teil aufweist. In diesem Spiel geht es um das Geheimnis des Todes von Kyles Vater.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
25.08.2012
CING


X