Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Last Window: Das Geheimnis von Cape West

Last Window: Mayonaka no Yakusoku (ラストウィンドウ 真夜中の約束)
 

„Finden Sie den Scarlet Star, der im Gebäude verborgen ist...“
Ein Jahr nach den Vorfällen im „Hotel Dusk“ wird Kyle Hydes Spürsinn erneut gefragt. Dieses Mal ranken sich die Geheimnisse um das ehemalige Hotel „Cape West“.

Inhalt

18. Dezember 1980 in Los Angeles: Der Ex-Cop Kyle Hyde scheint keinen guten Tag erwischt zu haben. Nicht gerade in der besten Stimmung kommt er zu seiner Behausung zurück. Ihm wurde von seinem Arbeitgeber Ed, ein früherer Freund von seinem Vater, in einem Streitgespräch gekündigt, was schon öfters passiert war. Ed hatte Kyle aber sonst immer wieder zurück genommen, doch heute schien er es mit der Kündigung ernst zu meinen. Das Telefonat mit Ed hing dem Ex-Cop noch gut im Gedächtnis, als er dann den Weg zum Eingang des Wohnblocks antrat und dort eine dunkel gekleidete Frau, die er noch nie zuvor gesehen hatte, seinen Spürsinn sofort weckte. Allerdings warteten erstmal noch andere Probleme auf ihn.

Im Foyer des ehemaligen Hotels stand einer der letzten Mieter die noch übrig waren: Tony. Von Diesem erfährt er, dass sie bis zum Ende der Woche ausgezogen sein müssen, weil die Vermieterin das Haus verkaufen will und es abgerissen werden soll. Das nächste Problem für Kyle an diesem Tag. Er hatte nicht nur seinen Job verloren, er sollte auch seine Wohnung verlieren und ohne Geld konnte man nur schlecht eine neue finden.
Als Kyle dann seinen überquellenden Briefkasten leeren will, steht die Vermieterin Mrs. Patrice vor ihm. Der Ex-Cop versucht aus ihr heraus zu bekommen, warum sie das Gebäude auf einmal verkaufen will, allerdings will sie ihm nichts verraten. Nachdenklich geht er dann auf sein Zimmer. Beim öffnen der Tür fällt ein Brief zu Boden, ein Auftrag ohne Absender: „Finden Sie den Scarlet Star, der im Gebäude verborgen ist...“ Eine weitere Nachricht von einem fremden Mann, wohl dem Auftraggeber, befindet sich auf seinem Anrufbeantworter. Die Suche nach dem Scarlet Star hat aber nicht nur mit dem ehemaligen Hotel zu tun. Auch Informationen über seinen toten Vater und seine Nachbarn kommen im Verlauf der Ermittlungen ans Licht.

Kyle muss sich durch Gespräche mit den Personen schlagen und aufpassen, dass er nicht den Zorn eines Mieters auf sich zieht. Spannende Rätsel müssen gelöst und auf Kleinigkeiten geachtet werden. Die Grafik lehnt sich an den Vorgänger an, ebenso wie die Musik und die Steuerung mit dem Stylus. Man bewegt sie durch einen Umriss des Zimmers und kann auf der linken Seite, sofern man Rechtshänder ist, den Blick auf die Umgebung aus Kyles Sicht sehen. Ansonsten hat das Spiel aber nicht viel mit seinem Vorgänger gemeinsam, lediglich Kleinigkeiten werden aus der letzten Story übernommen.

Details

„Last Window“ ist der Nachfolger des Nintendo DS-Spiels „Hotel Dusk: Room 215“ aus dem nicht mehr existierenden Hause CING. Einen Roman gibt es insofern, dass er im Spiel selbst integriert ist und sich je nach Entscheidungen und Handlung bis zum Ende hin vervollständigt.
Autor:
Lektor: Kathia Krüss
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
28.10.2012
CING


X