Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Blades of Time

 

Schätze, Abenteuer und Gefahren gehören zu den besten Zutaten für eine spannende Geschichte. Auch die Schatzjägerin Ayumi weiß das nur zu gut und verschafft sich mit Hilfe eines magischen Portals Zutritt zur sagenumwobenen Insel Dragonland, wo sie jedoch bald statt eines Schatzes mit den Mächten des Chaos konfrontiert wird…

Inhalt

Die schwerterschwingende Schatzjägerin Ayumi gelangt mit Hilfe eines Portals auf die geheimnisvolle Schatzinsel Dragonland, wo sie jedoch kurz nach ihrer Ankunft erkennen muss, dass die vielen Legenden und Geschichten nur einen Bruchteil dessen erzählen, was hier einst geschah. Während die Teleportkugel des Gildenmeisters nur den Hinweg ebnete und sie nun an diesem Ort erst einmal festsitzt, bahnt sich Ayumi auf der Suche nach ihrem Partner Zero einen Weg durch uriges Dschungelgelände, durch alte Tempel und dunkle Grüfte. Nur um schließlich dem zwielichtigen Altargeist zu begegnen, der sich mit ihr verbindet und ihr fortan magische Kräfte verleihen will, sofern es ihr gelingt, das Chi ihrer besiegten Gegner in sich aufzunehmen und ihm zu bringen. Während Ayumis Beunruhigung, an einen seltsamen Ort gelangt zu sein, wächst, sammelt sie neue Fähigkeiten und kann schließlich durch eine alte Drachenseele, die ihr bis aufs Haar gleicht, auch die Zeit nach Belieben rückwärtslaufen lassen.
Doch nicht nur das lässt die unerschrockene Amazone neugierig auf diesen Ort werden: Die Tatsache, dass noch andere Menschen wie die toughe Michelle hierher gelangten und nun festsitzen, schreckt sie nicht halb so viel wie die geheimnisvollen Ätherwächter, die immer wieder in ihren prunkvollen Rüstungen auftauchen und sie als Gehilfin des Chaos in ihre Schranken weisen wollen. Die Schatzsuche wird bald zur Nebensache, wichtiger ist es, von der Insel zu gelangen, die auf normalem Weg nicht verlassen werden kann. Einzige Möglichkeit sieht Ayumi im Verständnis der alten Mächte und in einer zweiten Teleportkugel, die sich auf den Ätherinseln befindet, im Reich der Ätherwächter…

Abenteuer und Action meets Hack’n’Slay: Rasante und herausfordernde Arenakämpfe mit skurrilen Gegnern gehören neben dem Rätsel lösen und Herumrennen zu diesem Spiel dazu. Die Hintergrundhandlung ist geradlinig und leider etwas vorhersehbar, daher sollte der Spieler nichts Tiefgründiges erwarten. Grafisch zählt das Spiel sicherlich nicht zur oberen Liga, aber die hübschen Settins sind atmosphärisch und bieten schon einen gewissen Spielspaß. Leider kann auch die deutsche Sprachvarianten nicht überzeugen, sodass viel Potential auf der Strecke bleibt.

Details

„Blades of Time“ könnte man als (in-)offziellen Nachfolger des ebenfalls von Gaijin Entertainment im Jahre 2009 produzierten Spiels „X-Blades“ bezeichnen, obgleich beide für dieselben Systeme und Konsolen erschienenen Games bis auf den „scharfen“ Titel und die Hauptprotagonistin eigentlich nicht viel gemein haben. Im Wesentlichen besticht „Blades of Time“ nicht durch die Geschichte, die sich tatsächlich ähnlich der „X-Blades“-Abenteuer gestaltet, als vielmehr durch den neuen Realismus, der mit dem alten Anime-Stil nicht vergleichbar ist.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
14.02.2014
Gainjin Entertainment, KONAMI


X