Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Nicolas Chauvat hat uns zum Erscheinen seines Ratgebers "Genki: Die 10 goldene Regeln aus Japan" Rede und Antwort gestanden. Erfahrt in unserem Interview, warum er sich entschieden hat, dieses Buch zu schreiben und woher seine Leidenschaft für das Land der aufgehenden Sonne rührt!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Hyperdimension Neptunia Victory

 

Neptune hat keine Lust ihre Aufgaben als Console Patron Unit (kurz: CPU) zu erfüllen. Sie amüsiert sich lieber mit ihren Freundinnen oder ihrer kleinen Schwester Nepgear. Doch diese ist nicht so verantwortungslos, wie Neptune selbst und schickt sie zur Arbeit. Mit unerwarteten Folgen. Denn ohne etwas dagegen tun zu können, landet die CPU plötzlich in einer anderen Dimension.

Inhalt

Ein Jahr ist es bereits her, seit die CPU-Heldinnen die „Deity of Sin“ besiegt haben. Sie leben in Frieden und Freundschaft. Doch schließlich kommt der Frieden nur einem Trugbild gleich: Neptune scheint von ihren Freundinnen verraten zu werden. Sie wenden sich alle gegen sie. Bis herauskommt, dass alles nur ein Computerspiel ist, welches die CPUs selbst spielen, um Spaß zu haben und sich so vor der Arbeit zu drücken. Allen voran natürlich Neptune. Also hört sie endlich auf ihre jüngere Schwester Nepgear, welche die CPU-Anwärterin für Planeptune, Neptunes Nation, ist und sie machen sich gemeinsam auf den Weg, um einige Quests zu erfüllen - wie es ihre Arbeit ist.
Die CPU-Freundinnen Noire, Blanc und Vert verschwinden zurück in ihre Nationen, Lastation, Lowee und Leanbox, um ebenfalls fleißig zu sein. Neptune tut sich etwas schwer damit und streitet sich mit ihrer jüngeren Schwester. Kurz darauf zieht sie allein los. Als sie auf eine junge Frau trifft, die gegen CPUs ist und diese abschaffen möchte, gerät sie durch sie in eine andere Dimension. Es scheint dort alles etwas veraltet zu sein, wie in der Gameindustrie der 80er Jahre.

Hier ist jedoch alles anders. Noire erkennt Neptune nicht und die CPU von Planeptune ist Plutia. Außerdem ist Histoire, das Orakel von Planeptune, geschrumpft und viel niedlicher als in Neptunes Dimension. Dazu kommt, dass man hier nicht als CPU geboren wird, sondern es werden kann. Und zu allem Überfluss gibt es eine mysteriöse Organisation, welche „Seven Sages“ heißt und eine Anti-CPU-Propaganda verbreitet.
Neptune bleibt nichts anderes übrig, als herauszufinden, wie sie in ihre Dimension zurückkehren kann. Zugleich möchte sie die „alte“ Gamindustrie beschützen. So startet die CPU, die in dieser Dimension keine CPU mehr ist, in ein großes Abenteuer.

Details

Die Fortsetzung zu „Hyperdimension Neptunia“ ist genauso niedlich wie ihr Vorgänger und durch gewisse Anspielungen und Outfits nicht umsonst erst ab 16 Jahren freigegeben.
Neptunia Victory ist das dritte Spiel der Reihe und wurde von Compile Heart in Zusammenarbeit mit Idea Factory geschaffen. Seit 2013 gibt es auch die Animeserie „Hyperdimension Neptunia: The Animation“ in Japan, welche auf das gleichnamige Spiel basiert. Die zwölfteilige Serie wurde am 12. Juli 2013 auf Tokyo MX das erste Mal ausgestrahlt.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
19.08.2014
NIS America


X