Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Black Rock Shooter: The Game

Burakku Rokku Shūtā Za Gēmu (ブラック★ロックシューター THE GAME)
 

Das Jahr 2051 hält nichts Gutes für die Menschheit bereit: das Überleben der Rasse ist gefährdet und nur ein junges Mädchen, eine Androidin kann sie retten.

Inhalt

Am 17. November 2032 um 13.07 Uhr kommt die Bedrohung vom strahlend blauen Himmel und die Invasion durch Außerirdische beginnt. Nach Wochen des heillosen Chaos schafft es die Menschheit sich zu organisieren und holt zum erhofften Gegenschlag aus. Trotz des Versuches ziehen Jahre ins Land, ohne dass es ihnen gelingt in die Offensive zu gehen und der Bedrohung Einhalt zu gebieten. Die Rasse Mensch steht so kurz vor ihrer vollständigen Auslöschung...

Neunzehn Jahre nach Beginn des Krieges gibt es nur noch eine handvoll Überlebende, die noch immer tapfer um ihre Existenz, um ihr Überleben kämpfen. Eine letzte Hoffnung bleibt der Menschheit allerdings noch: die hübsche Kampfandroidin namens „Black Rock Shooter“.
Schlafend wird sie in einem gepanzerten Zugwaggon zu den Verteidigungslinien gebracht, wobei sich das Erwecken der Androidin komplizierter gestaltet, als gedacht.
Nachdem es den Männern trotz einiger Schwierigkeiten gelingt, sie zu erwecken, stellt sich diese dem Kampf gegen die Außerirdischen und geht letztendlich siegreich aus der Schlacht hervor. Einen Pluspunkt erlangt sie so für die Menschheit, für die es im Jahre 2051 um Alles geht!

Das Gameplay weist keine Besonderheiten auf, Spielfiguren und Kamera werden wie gewohnt mit dem Analogstick des Handhelden gesteuert und per Knopfdruck können verschiedene Aktionen ausgeführt werden, unter anderem das Anvisieren von Gegnern durch Analogstick oder Steuerkreuz. Wenn ein Kampf stattfindet wird von der Spielmap auf einen gesonderten Bildschirm umgeschaltet. Ein ständiges Nachjustieren nach dem einmaligen Anvisieren ist nicht notwendig: einmal ins Fadenkreuz gelangt, bleibt der Gegner an Ort und Stelle. Einziger Ausnahmefall ist eine Positionsänderung des Gegners, die allerdings nur in seltenen Fällen auftritt.

Auch bei „Black Rock Shooter: The Game“ sind besondere Fähigkeiten vorhanden, die großen Schaden anrichten, dafür aber einem Zeitlimit unterliegen. Mit aufsteigendem Level werden weitere Fähigkeiten freigeschaltet, wobei davon nur vier Stück gleichzeitig aktiv verwendet werden können.

Für weitere Informationen zum Gameplay schaut bei unserem Test vorbei.

Details

In Japan erschien das Spiel schon 2011, während es den Sprung nach Europa erst rund drei Jahre später schaffte. Es erhielt keine deutsche Lokalisation, sondern ist nur mit englischen Untertiteln erhältlich. Bei dem Videospiel handelt es sich um die Umsetzung einer Animeserie aus dem Jahr 2010. Dem Erfolg ist es zu verdanken, dass der Anime nicht nur als Videospiel, sondern auch als Manga adaptiert wurde.
Autor:
Lektor: Leonie Schultz
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
23.09.2014
Image Epoch, NIS America


X