Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Bandgeschichte von X Japan wurde mit "We are X" verfilmt und kommt am 12. Oktober nun auch endlich in die deutschen Kinos. animePRO durfte vorab schon einmal einen Blick darauf werfen...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Silent Hill Downpour

 

Welcome to Silent Hill – Manchmal verbirgt sich hinter so einem harmlosen Schild eine Stadt voller Grauen und wieder hat die Kleinstadt ein Opfer gefunden…

Inhalt

Der Sträfling Murphy Pendleton wacht nach einem Alptraum in seiner Zelle auf. Kurz darauf öffnen sich die Gittertüren und ein Wärter führt ihn aus dem Gefängnis zu einem Transport. Murphy soll in einen Hochsicherheitstrakt verlegt werden, doch wie Hollywood uns schon lehrte, kommen diese nur selten ans Ziel.

Nachdem der Bus das Ortseingangsschild zu Silent Hill passiert hat, tut sich plötzlich eine Schlucht in der Straße auf und der Fahrer lenkt den Sträflingsbus über die Leitplanke hinaus. Als Murphy wieder wach wird, muss er feststellen, dass er scheinbar als Einziger überlebt hat. Er macht sich auf den Weg in die Stadt, in der Hoffnung dort ein Auto kurzschließen zu können und die Flucht anzutreten.

Doch schnell muss er feststellen, dass dies nicht so leicht ist, denn überall scheinen die Straßen ins Leere zu führen. Wen Silent Hill einmal in seinen Fängen hat, den lässt es nicht mehr so einfach gehen….

Das Spiel hat drei Schwierigkeitsgrade zur Auswahl, was sich nicht nur auf die Kämpfe sondern auch auf die Rätsel auswirkt. Durch ein Tutorial wird die Steuerung gelernt, was gekonnt in die Handlung eingeflochten wurde. Am Ende findet jede Taste des Controllers eine Verwendung und dennoch bleibt die Steuerung überschaubar und unkompliziert. Auch wenn die Kreaturen Murphy ständig im Nacken sitzen, gibt es die sogenannte „Anderswelt“, die noch weitere Schrecken bereithält. Denn hier sitzt einem oft noch ein Sog ins Nichts im Nacken, während man Monstern ausweichen und den Weg finden muss. Aber auch die normale Welt hält Rätsel bereit. Insgesamt sind die keine Kopfnüsse, aber teilweise schon kniffelig.

Natürlich ist der Hauptbestandteil das Absuchen der Stadt nach Hinweisen, die die Handlung vorantreiben und die Flucht ermöglichen. Murphys Hintergrundgeschichte, die deutlich im Vordergrund steht, wird durch gefundene Dokumente und Zwischensequenzen erzählt. Letztere sind nicht nur sehr gut inszeniert, sondern auch grafisch der Konsole würdig. Als Waffe kann im Grunde alles dienen, was man findet und davon gibt es allerhand und zur Not tun es auch die Fäuste. „Silent Hill Downpour“ hält zum ersten Mal Nebenmissionen bereit, die weitere Informationen liefern, aber wie immer nicht für die Hauptquest relevant sind.

Für weitere Informationen schaut bei unserem Spieletest vorbei.

Details

Für den achten Teil des erfolgenreichen Franchise hat sich das tschechische Entwicklerteam von „Vatra Games“ an dem bei Fans besonders beliebten zweiten Teil der Reihe orientiert. Der Fokus wurde weg vom Kampf wieder mehr in Richtung Psychohorror justiert. Die Umsetzung ist auf der Playsation 3 oder Xbox 360 spielbar. Das Survial-Horrorspiel erschien, wie zuvor „Homecoming“ schon, niemals in Japan. Es wurde darauf verzichtet der Geschichte der Kleinstadt, die wohl auch schon zu genüge erzählt wurde, zu víel Aufmerksamkeit zu schenken, dafür wird sich dem Hauptprotagonisten umso intensiver gewidmet.
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
01.10.2014
Vatra Games, Konami


X