Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

The Legend of Zelda: A Link Between Worlds

Zeruda no Densetsu: Kamigami no Toraifōsu 2 (ゼルダの伝説 神々のトライフォース2)
 

Um einen bösen Dämon wiederzuerwecken, braucht der Magier Yuga die Nachfahren der Sieben Weisen. Kann Link ihm rechtzeitig das Handwerk legen?

Inhalt

Link lebt als Lehrling eines Schmieds im Königreich Hyrule. Eines Tages wird er Zeuge, wie der Magier Yuga Menschen in Portraits verwandelt. Prinzessin Zelda befürchtet, dass Yuga die Nachfahren der Sieben Weisen ausfindig machen will. Diese haben einst den Dämon Ganon verbannt und nun soll mit der Kraft der Nachfahren dieser Bann aufgehoben werden.

Um dies zu verhindern, erhält Link von Zelda den Auftrag, den Zauberer aufzuhalten. Unterstützt wird Link bei seiner Mission von Ravio, einem fahrenden Händler im Hasenkostüm. Allerdings begleitet er Link nicht, sondern zieht stattdessen in dessen Haus ein. Zum Dank bekommt Link Ausrüstungsgegenstände, mit denen er sich schließlich auf den Weg macht.

Eine gute Übersicht wird durch die Vogelperspektive, in der man die meiste Zeit spielt, gesorgt. Anders als sonst sind die meisten Ausrüstungsgegenstände von Anfang an verfügbar. Diese kann man sich von dem Händler leihen und später kaufen. Die Waffen sind mit einer Ausdauerleiste versehen. Sie können nur solange verwendet werden, wie die Leiste gefüllt ist. Wenn die Energie aufgebraucht ist, muss man lediglich einen Augenblick warten.

Die Nachfahren der Weisen, die zu Gemälden geworden sind, befinden sich in Kerkern der Parallelwelt. Durch Risse im Raum-Zeit-Gefüge kann man in diese gelangen. Jeder Kerker verlangt nach speziellen Schlüssel-Items, um Hindernisse zu überwinden, Rätsel zu lösen oder überhaupt Zugang zu bekommen. Natürlich werden die Weisen zusätzlich von einem Boss bewacht, dem Link den Garaus machen muss, bevor die Rettung erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Damit die Wege nicht zu lang werden, gibt es eine Schnellreisefunktion. Eine Hexe auf ihrem fliegenden Besen transportiert Link kostenfrei zu den Wetterhähnen, wo man praktischerweise direkt speichern kann. Dieses Wetterhähne befinden sich an wichtigen Orten, wie beispielsweise dem Magieshop oder an den Eingängen der Dungeons.

Details

Der Titel ist eine Fortsetzung des Klassikers „The Legend of Zelda: A Link to the Past“, welches für den Super Nintendo erschienen ist und spielt ein paar Jahre später. „The Legend of Zelda: A Link Between Worlds“ ist auf dem Nintendo 3DS spielbar und nutzt die Funktion der räumlichen Darstellung in vollem Umfang aus. Es ist kaum verwunderlich, dass das Spiel ein Kassenschlager wurde. Bis Januar 2014 gingen rund hunderttausend Exemplare über den Ladentisch.

Auf unsere Seite findet ihr zudem einen ausführlicheren Spieletest.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
07.11.2015
Nintendo


X