Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Der Blick nach vorn. FINAL FANTASY VII

 
Der Meteor ist vernichtet, der Planet gerettet. Doch die Freude will sich nicht so recht einstellen. Zerstörung und Leid prägen das Bild auf der Erde – und dann ist da noch diese mysteriöse Krankheit, die vielen Menschen das Leben kostet...
Inhalt In sechs Geschichten erfährt man, was den Protagonisten aus "Final Fantasy VII" nach dem Spiel in der Zeit bis zum Kinofilm "Advent Children" passiert ist.
So erzählt Denzel Reeve seine Lebensgeschichte, der ein priviligiertes Leben an der Oberfläche von Midgar als Sohn eines Shinra-Angestellten führte, bis seine Familie starb und er sich als Waisenkind durchschlagen musste. Nicht einmal zehn Jahre unterstützt er die Kinder in der Umgebung beim Aufbau einer neuen Stadt, bis auch er die Symptome der neuen bösen Krankheit aufweist. Durch Zufall stolpert er in Tifas und Clouds Leben...

Tifa wiederum will Buße tun, Buße für ihre Taten bei Avalanche, dem Versagen die Katastrophe aufzuhalten und Aeriths Tod. Das Leben geht weiter und auch das „7en Heaven“ wird wieder eröffnet. Als Barret loszieht, um ebenfalls für seine Sünden zu büßen, lässt er Marlene bei ihr und bald bringt Cloud einen Jungen namens Denzel mit nach Hause. Ein normales Familienleben fühlt sich so gut an, doch Cloud, der sich gerade erst angefangen hatte zu öffnen, verschließt sich wieder, bevor er verschwindet.

Barret begegnet auf seinen Reisen Cid, der an einem neuen Flugschiff bastelt, mit alternativen Energien, die sich nicht aus Mako speisen. Längst in Vergessenheit geratene Rohstoffe wie Erdöl werden wieder aktiviert und beide arbeiten fieberhaft an einer neuen Zukunftsversion.

Nanaki dagegen will die Welt sehen. Nach einem Besuch bei Yuffie macht er sich auf, um Nachforschungen über die mysteriöse Krankheit, die ehemals als Midgar-Syndrom bekannt war und nun „Geostigma“ heißt, anzustellen. Er begegnet seiner tierischen Seite wieder und verbringt mit einigen Jungbären fast zwei Jahre in einem Wald, bevor er sich wieder seiner Aufgabe besinnt und seine Reise fortsetzt.

Auch die Turks und Rufus Shinra müssen lernen, mit der neuen Situation umzugehen. Nicht nur hat Tseng überraschend überlebt, sondern auch Rufus überlebt die Katastrophe, nur um sich dann in den Händen von Entführern wiederzufinden. Während die Turks auf seinen Geheiß eine neue Stadt nicht unweit von Midgar aufbauen, erlebt Rufus "Geostigma" und das Leid hautnah mit – und auch in ihm setzt eine Wandlung ein...
Final Fantasy VII: Der Blick nach vorn
 
Autor: Nojima Kazushige (Autor), Josef Shanel (Übersetzer)
Seiten: 281
Verlag: Panini Comics
Erschienen: 19.07.2011
ISBN: 9783833222412
Preis: 12,95 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Ursprungsland: Japan
Originaltitel: On the Way to a Smile
Originalverlag: Square Enix
Erstveröffentlichung: 2009

Fazit Zwischen den einzelnen Geschichten gibt es jeweils eine einseitige, kurze Erzählung mit den Titeln „Schwarzer Lebensstrom“ und „Weißer Lebensstrom“, die den Astralgeist von Sephiroth und Aerith sowie deren Gedanken widerspiegeln. Die meisten Geschichten enden fast unmittelbar da, wo der Film „Advent Children“ einsetzt. Alle Geschichten stammen aus der Feder von Nojima Kazushige, der nebst dem Film und den Spielszenarien zu dem FF VII Ableger "Crisis Core" auch für FF X, X-2 und Kingdom Hearts auszeichnet.
Autor: /  TonaradossTharayn
Grafiker: C. Deptalla /  TonaradossTharayn
Datum d. Artikels: 18.09.2011
Bildcopyright: Nojima Kazushige, Panini


X