Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Mit "Carrier of the Mask" hat Vinny-Vieh aka Anna Hörner einen äußerst ungewöhnlichen Manga erschaffen. Wir haben es uns nicht nehmen lassen und der Künstlerin ein paar Fragen zu ihrer Arbeit gestellt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

One Piece Unlimited Cruise 1 - Der Schatz unter den Wellen

Originaltitel: Wanpīsu:Anrimiteddokurūzu Nami ni Yureru Hihō (ワンピース:アンリミテッドクルーズ 波に揺れる秘宝 )
 
Den Spaß aus Manga und Anime könnt ihr nun auch interaktiv auf der Wii miterleben. Spannung, Spiel und Spaß und eine gehörige Portion Witz sind mitinbegriffen. Lasst euch auf das erste Abenteuer der Crew ein.
Inhalt Die tapfere Crew reist unentwegt weiter auf der Flying Lamp, um natürlich an den legendären Schatz zu gelangen, doch sie sind in einen fürchterlichen Sturm geraten. Zu aller Ungunst bauen sich auch noch viele Wirbelstürme vor ihnen auf. Etwas Seltsames befindet sich in dem Inneren einer der vielen Wirbelstürme. Etwas helles Grünes scheint heraus. Die Crew will es herausfinden, doch Lysop kann dank des fürchterlichen Sturmes nicht näher mit der Flying Lamp an den Wirbelsturm heranfahren. Doch Ruffy will unbedingt an das schimmernde Grüne herangelangen und beauftragt Franky, den Turboantrieb des Schiffes zu aktivieren. Dadurch gelangen sie zu dem Grünen und landen prompt auf ruhigem Gewässer. Als Ruffy das leuchtende Etwas berührt, das über ihnen schwebte, wird er sofort hineingezogen. In dem Inneren ist es schwarz. Die leuchtende Kugel will Ruffy ein Geschenkt machen; Plötzlich wächst wie aus dem nichts vor der Crew ein riesiger Baum aus dem Meer. Die leuchtende Kugel erzählt, wenn Ruffy und seine Strohhutbande vier Prüfungen auf vier Inseln erfolgreich abgeschlossen haben, werden sie - je nachdem, wie Leistungen aussahen - ein Geschenk erhalten. Ruffy willigt ein und wird durch das grüne Etwas mit einem Samen auf das Meer hinauskatapultiert. Dort erscheint „Die Insel der Träume“ - wie der Baum - aus dem Nichts des Meeres. Ruffy erhält des Weiteren noch eine Karte. Seine Crew kommt ihm zur Hilfe, doch bevor sie mit den Prüfungen beginnen können, trennt sich die Gruppe, um Ruffy zu suchen. Hier beginnt das Game. Auf der Suche nach Ruffy könnt ihr alle Charaktere des Games testen und die Steuerung erlernen.







One Piece Unlimited Cruise 1 - Der Schatz unter den Wellen
Erscheinungstermin:18.06.2009
Preis (Amazon):33,95 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Action, Adventure
Konsole:Wii
Dt. Publisher:Namco-Bandai
Entwickler:Namco-Bandai
Sprache:Japanisch mit dt. Untertiteln
Altersfreigabe:USK: 12
PEGI: 12
Multiplayer-fähig:Nein
Spieleranzahl:1
Vergleichbares:One Piece Unlimited Cruise 2 - Das Erwachen eines Helden

UmsetzunG In den folgenden Stunden sitzt ihr in dem zweigeteilten Abenteuer der Strohhutbande fest. Ihr bewegt euch auf verschiedenen Ebenen und Inseln, um letztendlich den großen Schatz in euren tapferen Händen zu halten. Doch dazu müsst ihr viele Gegner erledigen und einige Boss-Kämpfe bestreiten.




Für Lesefaule ist es natürlich schade, dass man die Gespräche auf Deutsch mitlesen muss, da die Sprache Japanisch ist. Nach dem langen Intro folgt die typische Einlern-Phase; Wie gehe ich mit dem Charakter und den möglichen Skills um. Dabei lernt ihr, mit jedem einzelnen der Crew umzugehen. Während der Fights könnt ihr jederzeit den Charakter wechseln, dies ermöglicht mehr Spannung und ein schnelleres Spiel. Ihr müsst also nicht einen nach dem anderen zu Tode spielen. Des Weiteren könnt ihr jeden Charakter individuell skillen, denn jeder hat seine gewissen Vorzüge. Bestes Beispiel ist hier Lysop. Diesen kann man auf seiner Ingenieurkunst skillen, damit er neue Waffen herstellen und bereits bestehende reparieren kann. Während der Kampfpausen erheitert die Geschichte sich durch witzige Gespräche der Crew. Da kommt der Liebhaber des Anime zur Geltung, auch wegen der schönen Comicgrafik ist das Spiel nett anzusehen. Außerdem kann man während des Spieles viele nützliche Items sammeln und sie an Bord in der Itemtruhe lagern oder gleich direkt verwenden. Während des Spieles bekommt man auch nützliche Gegenstände, zum Beispiel einen Kescher oder den berühmten Staubsauger. Mit diesem kommt man an Gegenstände heran oder kann giftige Gase einsaugen. Doch schnell trifft man auch schon auf den ersten Boss; „Bartholomäus“. Dieser tritt einem mit Attacken aus dem Anime entgegen, genau wie seine überaus coolen Sprüche. Doch man muss auf der Hut sein, die Bosskämpfe haben es in sich. Wenn man seine komplette Crew einsetzt und trotz aller Bemühungen ein aufleuchtendes „Game Over“ vor sich auf der Mattscheibe sieht, ist man schnell frustriert, da man alles wiederholen kann, was nach dem letzten Speichern passiert ist. Leider erfolgt das Speichern des Spielstandes nur an Bord. Kämpfe locken mit vielen Combos, die auch dank der leichten Steuerung simpel von der Hand gehen. An einigen Spezialattacken hapert es manchmal, doch nur die Kameraführung lässt an manchen Ecken zu wünschen übrig. Während des gesamten Spieles könnt ihr einzelne Räume auf der kompletten Flying Lamp freispielen, so wie zum Beispiel Sanjis Küche. Des Weiteren verfügt das Spiel über einen Koopmodus, in dem man mit zwei Spielern spielen kann. Was noch mehr zum Kauf des Games verleitet, ist die Tatsache, dass Eiichiro Oda, Autor der Mangaserie, extra für dieses Spiel eine Geschichte entworfen hat.




Verpackung Das Spiel befindet sich in der gängigen weißen Wii-Verpackung. Auf dem Cover ist die komplette Crew in Angriffsposition zu sehen, wohingegen die Coverrückseite durch einige Screenshots geschmückt ist. Man bekommt durch Bild und Text einen guten ersten Eindruck des Spiels. Nebenbei ist auch ein nützliches Handbuch enthalten. Dies bietet viele Erklärungen rund um das Spiel und ist nur auf Deutsch verfasst. Man erfährt alles über die Vorzüge und Spezialattaken der Crewmitglieder sowie Items, die Flying Lamp und die Steuerung der Charaktere.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>217</b><br />
+ Grafik
+ Gespräche
+ Kampfszenen
- Speichern
- Kamerasteuerung
- Itembag zu klein
Fazit „One Piece Unlimited Cruise 1- Der Schatz unter den Wellen“ ist ein gutes Spiel zu dem bereits erfolgreichen Anime und Manga. Wer schon dort ein Fan der Serie ist, der wird auch Fan des Spiels sein. Da Eiichiro Oda selbst die Story entworfen hat, kann man auch über die fehlende deutsche Synchronisation hinwegsehen. Die Comicgrafik passt perfekt. Dank der leichten Steuerung ist das Spiel gut zu spielen. Das, was stört, ist, dass das Speichern nur an Board möglich ist, sowie manche Kameraführungen und der ein bisschen zu klein geratene Itembag. Doch nach Betrachtung aller Aspekte bleibt es ein super Spiel für Fans und die, die es noch werden möchten.
Grafik
Grafik
2

Sound
Sound
3

Steuerung
Steuerung
2

Story
Story
3

Gesamtnote


2.8
Gamedesign
Gamedesign
3



Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
3.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Liane Awizio /  ShainaMartel
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 14.03.2010
Bildcopyright: Namco Bandai


X