Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Rahmen der KAZÉ Anime Night präsentierte Anime on Demand von 29. - 31.05.2020 den ersten Kino-Ableger der Erfolgsreihe "DanMachi" erstmals in Deutschland. Wir haben ihn uns für euch einmal angeschaut - vom heimischen Sofa aus.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Fullmetal Alchemist Brotherhood

Originaltitel: Fullmetal Alchemist: Senka wo Takuseshi Mono
 
Erlebe mit "Fullmetal Alchemist Brotherhood" das deutsche Debütspiel für die Playstation Portable. Erlebt die durchgeknallten Abenteuer der Alchemistenbrüder Alphonse und Edward Eric, während sie Jagd nach dem Stein der Weisen machen, am eigenen Leib und manövriere sie durch die vielen Kämpfen und die große weite Welt.
Inhalt Wer die strengen Gesetze der Alchemie bricht, muss mit harten Strafen rechnen.
Und genau das durften die beiden Alchemistenbrüder Alphonse und Edward Elric am eigenen Leib spüren, als sie versuchten ihre geliebte, verschiedene Mutter mithilfe der Alchemie wieder ins Leben zurück zu holen. Das Ergebnis ihrer Mühe hatte sie lediglich mit einer nicht lebensfähigen Kreatur belohnt, die sie nicht im geringsten an ihre Mutter erinnert.
Im Gegenzug zahlten sie jedoch einen unverhältnismäßigen, sehr hohen Preis. Während Edward noch recht glimpflich davon kam und nur den Verlust eines Beines verkraften musste, musste sein Bruder Alphonse weitaus größere Verluste ertragen. Er bezahlte den Versuch, seine Mutter wieder ins Leben zurückzuholen, mit seinem ganzen Körper....

Damit Edward nun nicht auch noch seinen Bruder verlieren muss, opfert er einen Arm, in dem die Seele seines Bruders eingebunden wird und den er an eine Rüstung binden kann. Damit sich nun Edward zusammen mit seinem Bruder auf den Weg machen kann, ihre Körper wieder vollends herzustellen, bekommt er hochmoderne Prothesen, die auch „Auto-Mails“ genannt werden.
Das war der Augenblick, ab dem sie sich in viele Abenteuer warfen, um ihrem Ziel näher zu kommen.

Ihr neustes Ziel ist der sagenumwobene Stein der Weisen. Dieser soll eine besondere Kraft besitzen, mit denen sie sich erhoffen, ihre körperlichen Verluste wieder herstellen zu können. Doch die Jagd nach diesem raren Gegenstand ist komplizierter und turbulenter, als sie es sich hätten träumen lassen. Doch die zwei Alchemisten lassen sich von nichts und niemanden aufhalten, denn sie haben ihr Ziel fest vor den Augen.
Fullmetal Alchemist: Brotherhood
Erscheinungstermin:11.06.2010
Preis (Amazon):29,90 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Adventure, RPG
Konsole:Playstation Portable
Dt. Publisher:Namco-Bandai
Entwickler:Namco-Bandai
Sprache:Japanisch, deutscher Bildschirmtext
Altersfreigabe:USK: 12
PEGI: 12
Multiplayer-fähig:Über Netzwerk
Spieleranzahl:1-4
Spielzeit:40+ Spielstunden
Vergleichbares:Naruto Shippuden - Kizuna Drive

UmsetzunG Nachdem ihr das Spiel gestartet habt, gelangt ihr über das Bandai- und Namcologo ins Hauptmenü. Mit einer japanischen Stimme im Hintergrund werdet ihr auf dem Bildschirm aufgefordert, die Start-Taste zu drücken. Dies führt euch in das eigentliche Menü. Wer nicht sofort in der Story versinken möchte, kann sich zuerst einmal im Punkt 'Freier Kampfmodus' in einem Kampf versuchen oder er lässt sich auf einen Multiplayerkampf mit seinen Freunden ein. Wer natürlich erst einmal die Optionen seinen Bedürfnissen einstellen möchte, sollte sich in dem Menüpunkt 'Optionen' zu schaffen machen. Dort kann man die Musikintensität erhöhen oder senken, die automatische Speicherung ein- und ausschalten sowie direkte Änderungen an der Steuerung vornehmen.
Zudem bietet das Menü noch einen Galerie-Modus, der zu Beginn jedoch leer ist und erst später im weiteren Verlauf des Story-Modus gefüllt wird. Dort kann eine Grafik- und Extra-Galerie begutachtet werden und als dritten Menüpunkt die Ergebnisse. Letzteres zeigt die Spielzeit, die Missionen, freie Kämpfe, Ad-hoc-Kämpfe sowie die Spieler & Partner-Nutzung an.
Wer im Hauptmenü nun in einen Unterpunkt wechselt, macht dies in Angesicht eines Charakters, dessen Bild rechts neben dem Menü erscheint. Zusätzlich wird der Bildschirmwechsel von der japanischen Originalstimme des angezeigten Charakters untermalt.




Bei jedem Wechsel von einem Untermenü zurück in das Hauptmenü erscheint ein anderes Bild und die nächste Auswahl wird auch mit einer anderen Stimme begleitet.
Wenn man sich nun in den Story-Modus begibt, wird man zunächst aufgefordert einen Account-Namen einzugeben. Dann muss man erneut den Story-Modus auswählen. Nun beginnt die Story. Das erste, was man nun zu Gesicht bekommt, ist eine Statusübersicht von Edward und Alphonse. Wenn man nach links oder rechts weiter drückt, wechselt man zwischen den einzelnen Charakter hin und her. Wenn man sich für einen von beiden entschieden hat, darf man auswählen, ob man ein Tutorial oder gleich ein neues Spiel beginnt.

Das Tutorial bietet Hinweise, wie welche Tasten in einem Kampf einzusetzen sind, aber auch was gewisse Kombinationen bewirken können. Hier kann man nicht nur Eindrücke über die teils einfache und teils komplizierte Steuerung sammeln, man bekommt auch schon einen guten Einblick in Grafik und Sound des Spiels.

Die Handhabung während des Kampfes zeigt sich anfänglich komplizierter, als sie eigentlich ist. Das wichtigste sind hier wohl schnelle Reflexe, um seinen Charakter aus Gefahrenzonen zu manövrieren und gleichzeitig einen Gegenschlag ausführen zu können. Mit Kreis und/oder X führt man einfache Angriffe aus, die sich bis in eine Dreier-Combo verbinden lassen. Spezialfähigkeiten wirkt man mithilfe von R + Kreis oder X. Viereck dient zum schnellen Ausweichen und Abwehren und die Dreieck-Taste ermöglicht Springen.
Die Auswahl der Fertigkeiten ist sehr gering, doch sind sie auf vielerlei Weise kombinierbar. Selbst zusammen mit seinem Partner kann man einen Partnerangriff durchführen. Doch hier sollte man vorsichtig sein - bis zur Ausführung der Fertigkeit muss eine vorbestimmte Tastenkombination eingegeben werden. In dieser Zeit ist man nicht fähig anzugreifen oder sich zu verteidigen. Man sollte also den Zeitpunkt der Anwendung gut abschätzen.
Ein erfolgreich gewonnener Kampf bringt Erfahrungspunkte mit sich und man kann sogenannte F.P (Fertigkeitspunkte) sammeln. Mit den Fertigkeitspunkten kann man den Angriff, die Verteidigung, die Geschwindigkeit und den Alchemie/Spezialangriff aufwerten. Jede Aufwertung benötigt eine bestimme Anzahl an Punkten, die direkt rechts daneben angezeigt werden.




Diese Werte kann man, während man auf der Karte ist und 'Start' drückt, im Menü 'Status' verbessern. Zudem kann man seinen Charakter anpassen. Das Kostüm und die Stimme sind änderbar, jedoch müssen zuvor ein paar Missionen erledigt werden, um weitere freizuschalten.

Auf der Karte kann man zwei Arten von Städten anwählen. Erstens die mit einem rot pulsierenden Kreis inklusive eines Ausrufezeichens. Dies sind die Hauptmissionen. Daneben gibt es noch kleine blaue Kreise, diese sind die Nebenmissionen. Die Nebenmissionen bringen in vielerlei Hinsicht Licht ins Dunkle und decken einige interessante Nebeninformationen auf. Die Hauptmissionen führen den eigentlichen Geschichtenverlauf voran.

Grafisch erscheint das Spiel im Animedesign und besticht soundmäßig mit interessanten Melodien, die aber einen nach kurzer Zeit schon dazu zwingen, den Sound ein weniger leiser zu drehen. Der Animestil beweist sich auch während der Kämpfe, denn die Attacken passen sich der Optik sehr gut an. Selbst die Hintergründe erinnern an die Animeserie von Fullmetal Alchemist. Die Charaktere werden im Kampf in einem 3D-Stil gehalten. In nicht-Kampfszenen werden die Charakter wie in einem Anime präsentiert, jedoch ohne jegliche Art an Bewegung.
Verpackung Das PSP Spiel erscheint in einer üblichen Plastikhülle. Das Cover wird von dem Logo des Spiels und den beiden Alchemistenbrüdern Alphonse und Edward in Kampfpose geziert. Im Hintergrund ist ein Alchemistensymbol zu erkennen. Neben den USK findet man unten noch das Logo von Bandai.
Die Rückseite der Hülle bietet einen Üblick über die Charaktere sowie drei Screenshots, die Lust auf mehr machen. Zudem gibt es in vier Sprachen eine knappe Inhaltsangabe.
Dem Spiel liegt ein dickes Handbuch bei, dessen Cover auch hier von dem Logo des Spiels und den beiden Brüdern geziert wird. Das Handbuch bietet ein englisches und ein deutsches Manual sowie eine Quickstarteinführung in fünf weiteren Sprachen.

Zusätzliche Extras kann man während des Spiels erbeuten. Neben Grafiken und den Extras gibt es auch noch verschiedene Kostüme und Stimmen zu den Charakteren zu ergattern. Zusätzlich gibt es noch eine gesamte Datenübersicht über absolvierte Missionen, der Spielzeit und vielen weiteren Punkten.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>222</b><br />
+ Die Story aus zwei Sichten zu betrachten
+ Combo Angriffe
+ Umsetzung der Angriffe
- Ladezeiten gelegentlich zu lang
- geringe Interaktionsmöglichkeit
Fazit Was das Kampfsystem angeht, erinnert das Spiel leicht an Naruto, jedoch bietet dieses hier mehr Realität im Kampfschauplatz und andere Kampfkombinationen. Grafisch sehr interessant anzusehen ist das Spiel allemal, nur leider bietet es nicht viel Interaktionsmöglichkeit. Man muss keinen Charakter bewegen und man kann sich nur die vorgegebenen Städte ansehen. Handlungstechnisch ist man damit sehr eingeschränkt. Dennoch wird die Geschichte auf eine interessante Art und Weise vermittelt. Grafisch für Anime- und Manga- sowieso Fullmetal Alchemist-Fans ein wahrer Genuss.
Grafik
Grafik
2

Sound
Sound
3

Steuerung
Steuerung
4

Story
Story
3

Gesamtnote


2.9
Gamedesign
Gamedesign
3

Multiplayer-<br>modus
Multiplayer-
modus
2

Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Yukii2
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 14.02.2010
Bildcopyright: Namco Bandai


X