Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Digimon World 2003

 
Tauche zusammen mit Junior in die Welt von „Digimon World 2003“ ein und gehe den dunklen Machenschaften auf die Spur. Kämpfe dich dabei durch die Cyberwelt, egal ob mit Digimon oder Karten, und löse das Rätsel um die ungewöhnlichen Vorkommnisse.
Inhalt Die Welt von Digimon Online befindet sich im Cyberspace. Die Gefühle und Gedanken des Spielers werden digitalisiert und durch das Matrix Chamber System in den Cyberspace Geschickt. Durch dieses System hat der Spieler das Gefühl, wirklich im Cyberspace zu existieren. Daher hat der Spieler dieselbe Energiezufuhr wie in der Realen Welt. Junior ist einer dieser Spieler. Er ist von Digimon Online sehr begeistert und freut sich bereits auf seine erste Reise dorthin. Zusammen mit seinen zwei Freunden, begibt er sich auf die erste Reise. Anfangs ist alles noch Spiel und Spaß, doch irgendwas scheint hier nicht zu stimmen. Während Junior sich dem Spiel hingibt, forscht Teddy nach einem Spieler, welcher anscheinend versucht, das System zu hacken. Währenddessen treiben dunkle Machenschaften ihr düsteres Werk und infizieren das System mit einem Virus. Die MAGAMI-Verwaltungszentrale versucht doch ihr Bestes, aber das ist wohl nicht genug. Die Probleme häufen sich - und plötzlich werden Wege frei, die es vorher noch gar nicht gab. Die Digimon scheinen aggressiver zu werden. Während Teddy noch weiter nach diesem geheimnisvollen Spieler forscht, begegnet Junior diesem. Schnell steht für ihn fest, dass dieser Spieler nicht schuld an den ganzen Problemen ist. Junior schlägt sich immer tiefer in die Online-Welt, auf der Suche nach dem Bösen. Doch was er da finden muss und erfährt, übersteigt seinen kühnsten Erwartungen. Auch wenn diese Welt nur ein Spiel ist, scheinen die Gefahren daraus keinen Einfluss auf die Reale Welt zu haben. Dennoch müssen die dunklen Mächte, die hier am Werk sind, besiegt werden.
Digimon World 2003
Erscheinungstermin:31.12.2002
Preis (Amazon):29,90 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:RPG, Strategie
Konsole:Playstation
Dt. Publisher:Namco-Bandai
Entwickler:Namco-Bandai
Sprache:Englisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Französisch
Altersfreigabe:USK: 0
Spieleranzahl:Single
Vergleichbares:Pokémon Silberne Edition SoulSilver

UmsetzunG Mit der Start-Taste wählt man zuerst die Sprache aus. Hier kann man sich zwischen Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch entscheiden. Direkt danach kommt kurz das BAN DAI-Logo. Dann darf man einer atemberaubenden Videosquenz beiwohnen, in der sich zwei Digimon bekämpfen. Im Hauptmenü angekommen, kann man hier über die Start-Taste zwischen Start und Weiter auswählen. Grafisch ist das Spiel in 3D gehalten, wirkt aber nirgends kantig. Die Übergänge zu neuen Bereichen werden in kleineren Quadraten, quasi im Daten-Design, nach und nach aufgebaut. Im Onlinecenter angekommen, darf man die ersten Einstellungen festlegen. Beim Einrichten seines „Online“-Kontos kann man sich einen anderen Namen aussuchen und schon vorab seine Partner-Digimon auswählen. Es gibt drei Starterpacks. Starterpack A besteht aus Kotemon, Renamon, Patamon. Pack B besteht aus Monmon, Agumon, Renamon, während Pack C aus Kumamon, Guilmon und Patamon besteht. Leider kann man sich hier kein eigenes Starterpack zusammenstellen. Was auch stark ins Auge fällt, ist, dass diverse Textabschnitte abgekürzt werden, was an manchen Stellen im Spiel starke Verwirrung erzeugt. Nach seiner Auswahl der Digimon wird man nun über eine kurze Sequenz in die Digitale Welt befördert. Hier ankommen, übernimmt man auch gleich seinen Charakter und geht seine ersten Schritte. Zuerst geht’s in die Lobby, damit man seine Digimonpartner erhält. Fortan laufen die drei Digimon, die man zuvor ausgewählt hat, hinter einem her. Aus dem Onlinecenter ausgetreten, macht man seine ersten Schritte in der Stadt Asuka City. Dort erwartet einen auch gleich der erste Einführungskampf. Die Kämpfe finden in einem separaten Bereich statt. Hier kann man ohne Stress und Mühe ganz einfach auswählen, was man gerade machen möchte. Kampf steht für einen direkten Angriff. Tech lässt dein Digimon eines seiner Spezialtechniken anwenden. Mit DV kann man sein Digimon digitieren lassen. Man erhält aber auch eine Übersicht über Kraft und Techniken. Marke erlaubt es einem, die Digimon auszutauschen oder aber auch eine DNA-Digitation zu vollziehen. Über das Menü Item kann man ein Objekt verwenden und mit Laufen ergreift man die Flucht. Nach dem Kampf erhält man Erfahrungspunkte, Objekte so wie BITs. BIT ist das Zahlungsmittel in der Onlinewelt.
Das Spiel scheint leider keinem direkten „roten Faden“ zu folgen, aber durch Erkundungsgänge findet man sich sehr schnell zurecht und man kommt dennoch gut im Spiel voran. Ganz interessant ist hier auch das integrierte Kartenspiel. Karten kann man kaufen, in einem Duell gewinnen und in Form von Busterpacks von einem Digimon erhalten, wenn man dieses im Kampf besiegt. Hier ist es ganz wichtig, darauf zu achten, die Karten weise zu wählen und viele Kombinationen auszuprobieren. Außerhalb der Städte gibt es noch Trainingsbereiche, die von Leomon gemanagt werden. Dort kann man im Austausch von besonderen Punkten, die man nach einem Levelup erhält, verschiedene Trainingsmethoden wählen, die entweder die HP, Angriff, Verteidigung und andere Statuswerte erhöht. Im INN kann man bei Guardromon speichern. Dies dauert zwar einige Sekunden, ist aber immer wieder sehr sinnvoll. Die Texte sind jedes Mal gut lesbar und die Musik passt sich zwar gut ins Geschehen ein, nur diese Endlosschleife kann einen schon manchmal dazu zwingen, die Lautstärke zu senken oder gar zu muten.




Verpackung Digimon World 2003 erscheint in einer üblichen Playstation-Plastikhülle. Auf dem Frontbild zeigen sich unter dem Digimon World 2003-Logo Kunemon, Agumon und Guilmon. Im Hintergrund sieht man Datenscreens entlanglaufen. Unten befindet sich der typische Playstation-Schriftzug mit schwarzem Hintergrund. Auf der Rückseite finden wir eine kurze Inhaltszusammenfassung sowie drei Screenshots und noch die Angaben wie Anzahl der Spieler, Memory Card-Speicher und Art des Kontrollers. In der Hülle finden wir das Handbuch, welches vom gleichen Cover geziert wird wie die Frontseite der Hülle. Die Erklärungen sind leicht verständlich und gut nachvollziehbar.




<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>222</b><br />
+ Integriertes Kartenspiel
+ Freie Digitationen
+ Trainingsbereiche
- Keine freie Digimon Wahl
- Musik in Endlosschleife
- abgekürzte Wörter
Fazit Digimon World 2003 ist eine interessante Spielvariante, in der der Spieler in die Online-Welt von Digimon reinschlüpft. Simple Kämpfe und harte Gegner sind hier an der Tagesordnung. Aber auch gutes Training ist hier gefragt. Grafisch ist dieses Spiel sehr ansprechend gemacht, nur leider muss man für die Musik in der Endlosschleife einige Punkte abziehen. Für Ablenkung sorgt das Kartenspiel. Dieses ist eine andere Variante im Spiel, Kämpfe auszuüben. Für Digimonfans ein wahrer Gaumenschmaus, aber für Rollenspiel-Fans dürfte dieses Spiel etwas gewöhnungsbedürftig sein.
Grafik
Grafik
3

Sound
Sound
3

Steuerung
Steuerung
2

Story
Story
3

Gesamtnote


2.9
Gamedesign
Gamedesign
2



Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Yukii2
Lektor: Liane Awizio /  ShainaMartel
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 20.12.2009
Bildcopyright: BAN DAI


X