Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Rahmen der KAZÉ Anime Night präsentierte Anime on Demand von 29. - 31.05.2020 den ersten Kino-Ableger der Erfolgsreihe "DanMachi" erstmals in Deutschland. Wir haben ihn uns für euch einmal angeschaut - vom heimischen Sofa aus.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Etrian Odyssey

Originaltitel: Sekaiju no Meikyū, 世界樹の迷宮
 
Mach dich auf ins Waldlabyrinth Yggdrasil und kehre als einziger Abenteurer wieder zurück in die Stadt von Etria. Auf in die Welt von „Etrian Odyssey“, ins Labyrinth Yggdrasil und erlebe eine ausgewöhnliche Variante eines Rollenspiels.
Inhalt Das Labyrinth verschlang sie alle…
Die einen fielen in Anheim, Sünder und Verdammte verschwanden in den Tiefen…
Die Menschheit hatte ihre Allmacht verloren und Mutter Erde wandte sich ab…
Einzig der verfluchte König auf seinen Thorn in der Tiefe kennt die wahre Geschichte…

Eines Tagen wurde bei der kleinen, abgelegenen Stadt Etria, durch Zufall ein unterirdischer Wald entdeckt. Die Radha, der Rat von Etria, sandte daraufhin Depeschen in alle Länder des Kontinents. Jeder fähige Abenteurer wurde ersucht, nach Etria zu kommen und die Tiefen des Waldes mit seinem Labyrinth zu erforschen. Aber so viele auch nach Etria kamen, um den Irrgarten zu ergründen – sie fanden nie den Ruhm, den sie suchten. Als immer mehr Streiter ihr Glück versuchten und elendig scheiterten, nannte man es nur noch das Labyrinth zu Yggdrasil.
Der Abenteuer, der sich zuletzt auf Radhas Proklamation hin nach Etria aufgemacht hat – dies bist nun du. Ab jetzt wird es für dich nur ein Ziel geben: den Wald und das Labyrinth zu Yggdrasil. Dort willst du Ruhm und Glück finden. Etria liegt nun in deiner Hand. Wirst du das gleiche Schicksal teilen müssen, wie alle anderen Streiter vor euch. Oder werdet ihr als einziger, auf Lebzeiten, siegreich zurückkehren, jeden Quadrant erforscht und kartographiert haben?
Etrian Odyssey
Erscheinungstermin:06.06.2008
Preis (Amazon):9,90 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:RPG
Konsole:Nintendo DS
Dt. Publisher:Nintendo
Entwickler:Atlus
Sprache:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, spanisch
Altersfreigabe:USK: 6
Multiplayer-fähig:Nein
Spieleranzahl:Singleplayer
Spielzeit:ca. 30 Stunden
Vergleichbares:Dynasty Warriors: Strikeforce

UmsetzunG Die Grafik in „Eterian Odyssey“ erinnert ein wenig an „Harvest Moon“ für die PSP, nur sieht man seinen eigenen Charakter nicht beim Laufen. Die ersten Einführungen in das sehr simpel gehaltene Menü erhält man direkt nach dem Beginn, wo man sich auch gleich seine eigene Gilde eröffnet. Dann kann man auch gleich seinen ersten Charakter „einschreiben“ und ihn einen von sieben auswählbaren Klassen zuordnen: Landesknecht, Fährtenleser, Paladin, Schattenritter, Medicus, Alchemist und Barde. Daraufhin darf man sich ein Charakterbild aussuchen. Vier Bilder stehen zur Auswahl, zwei weibliche und zwei männliche, alle im Mangastil gehalten. Hat man sich eine fünfköpfige Truppe kreiert, geht es auch gleich weiter in die nächste Einführung. Der Rat von Eteria führt dich in deinen ersten Auftrag ein und wie man eine Karte erstellt. Denn nicht so wie in vielen anderen Spielen, wo man die Karten findet oder von Anfang hat, muss man sie hier selbst kartographieren. Das grundlegende Auswahlmenü ist in allen Bereichen gleich aufgebaut - ob im Hauptmenü, in der Stadt oder in den einzelnen Häusern. Dies alles findet man im Übrigen oben auf dem Bildschirm, während man unten auf dem Touchpad immer die Karte zu Gesicht hat. Durch Anklicken eines Bereiches öffnet sich dieser und rechts kann man dann auswählen, was man gerade in die Karte eintragen möchte. Mit der L- und R-Taste wechselt man zwischen den einzelnen Karten und den Stockwerken. Zur Auswahl stehen ein Stift, Radiergummi, Pinsel, Feldlöscher und Mülleimer. Direkt darunter findet man einzelne Spezialzeichen, um zum Beispiel eine Treppe zu markieren. Hier kann man auswählen, ob die Treppe nach oben geht oder nach unten führt.
Im Hauptmenü der Gruppe kann man zwischen Items, Fähigkeiten, Status, Ausrüstung, Anpassen, Gruppe und Missionen wählen. Im Bereich 'Anpassen' kann man seinen Charakteren verschiedene Fähigkeiten beibringen und diese anhand von Punkten, die es nach einem Level Up gibt, aufwerten. Hier kann man auch zusätzlich mit den Punkten die einzelnen KP und TP sowie weitere Statuswerte erhöhen.
Der Kampfbereich ist genauso einfach gestaltet. Sechs verschiedene Auswahlpunkte stehen zur Verfügung, wobei einer nicht aktiviert werden kann, solange nicht bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Auf dem oberen Bildschirm sieht man unten die 5 Charakter und direkt darüber die angreifenden Monster. Immer im Bild ist links oben die Uhr, die die Stunde und die momentane Tageszeit anzeigt. Ob morgens, mittags, abends oder nachts – die Anzeige passt sich den Lichtverhältnissen sehr gut an. Der Sound ertönt in allen Bereichen des Spiels klar und ohne Fehler. Die Musik ist kräftig und nicht langweilig gehalten und fügt sich in jeder Situation passend ins Spielgeschehen ein. Der Text ist jedes Mal stets gut zu erkennen und zu lesen. Einzig störend ist, dass man nur einen Spielstand speichern kann.




Verpackung Das Spiel kommt in einer handelsüblichen DS-Hülle ins Haus. Vorne finden wir unten und mittig gehalten den Titel des Spiels und direkt darüber eine Paladin, Alchemistin und einen Fährtenleser in angriffslustiger Position. Rechts unten in der Ecke findet man die Altersbeschränkung und ganz oben das Nintendo- und ATLUS-Logo sowie ganz links von alldem den typische Nintendo DS-Schriftzug. Auf der Rückseite finden wir kurze Angaben zum Spiel und Inhalt. Das Original Nintendo-Qualitätsiegel darf hier natürlich auch nicht fehlen. Neben den zwei Screenshots gibt es noch zwei Hinweise und ein Bild im Hintergrund, in dem sich sieben Helden in der Taverne versammeln. In der Hülle findet man neben dem Spiel die klassische Spielanleitung, einen Pin für den Online Nintendo Club sowie eine Vorschau auf kommende und bereits erhältlichen Spiele und die üblich beiliegenden Gesundheits- und Sicherheitshinweise.



<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>222</b><br />
+ Berufswahl
+ Grafik
+ Karte kartographieren
- nicht multiplayerfähig
- Speicher reicht nur für einen Spielstand
- geringe Verdienstmöglichkeiten
Fazit ATLUS präsentiert uns mit „Etrian Odyssey“ eine ganz andere Variante eines Rollenspiels, wie wir es sonst kennen. Wer glaubt, das Spiel wäre ähnlich wie "Breath of Fire" oder die „Tales of“-Reihe, der irrt sich. Im Ego-Modus sieht man genau wie der Charakter, was vor einem liegt und darunter arbeitet man zeitgleich an eigens kreierten Karten. Für Rollenspielfans ist es auf jeden Fall ein Versuch wert, aber auch Liebhabern anderer Genre dürfte „Etrian Odyssey“ einen gewissen Reiz bieten.
Grafik
Grafik
2

Sound
Sound
2

Steuerung
Steuerung
2

Story
Story
3

Gesamtnote


2.4
Gamedesign
Gamedesign
3



Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Yukii2
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 11.01.2011
Bildcopyright: ATLUS, Nintendo


X